Kostenloser Musikplayer Foobar 2000 - Version 1.0 ist fertig

Viele Erweiterungsmöglichkeiten

Der Musikplayer Foobar 2000 liegt in der Version 1.0 für die Windows-Plattform kostenlos bereit. Mit der Software lassen sich die üblichen Audioformate wiedergeben, wobei neben MP3 und WMA auch Vorbis und Flac unterstützt werden. Der Musikplayer ist auf hohe Geschwindigkeit optimiert und bietet viele Einstellmöglichkeiten.

Anzeige

Von Haus kommt Foobar 2000 mit MP3, MP4, AAC, CD Audio, WMA, Vorbis, Flac, Wavpack, WAV, AIFF, Musepack, Speex, AU sowie SND klar. Weitere Formate lassen sich mit Hilfe von Erweiterungen einbinden. ID3-Tags lassen sich mit der Software umfangreich bearbeiten und auch Wiedergabelisten werden unterstützt. Zudem kann die Software Audio-CDs rippen und berücksichtigt dabei nun auch CD-Text.

Mit der Version 1.0 unterstützt Foobar 2000 nun das Streaming von Windows Media und RTSP und im Unterschied zur Vorversion wurden einige Verbesserungen an der Bedienoberfläche vorgenommen. Die Sondertasten von Multimedia-Tastaturen versteht die Software, so dass Nutzer mit einem Tastendruck die Musikwiedergabe anhalten oder fortsetzen können. Ferner kann die Tastensteuerung angepasst werden.

Mit Hilfe von Erweiterungen lässt sich der Funktionsumfang von Foobar 2000 erweitern. Dann wird das Brennen von Musik-CDs ebenso möglich wie die Integration von AC3- oder DTS-Decodern.

Foobar 2000 1.0 steht für die Windows-Plattform nun auch als HTTP-Download zur Verfügung. Zunächst gab es die Software nur per Bittorrent-Download.


mosquito 14. Jan 2010

foobar mag vielleicht der bessere AudioPlayer von beiden sein, aber für eine...

Sebideluxe 12. Jan 2010

Ja Foobar2000 ist schlank :-) Und alleine die Möglichkeiten was flexibles Tagging, Input...

kikimi 12. Jan 2010

Das gleiche trifft auf MediaMonkey zu, das ist eine mächtige Musikverwaltungssoftware...

JSack 12. Jan 2010

Vielleicht mal ein konkretes Beispiel: Ich habe meine CDs als FLAC auf der Platte liegen...

arbeitslos 12. Jan 2010

"Der Musikplayer ist auf hohe Geschwindigkeit optimiert ..." Was heißt hier...

Kommentieren




Anzeige

  1. Systems Engineer (m/w) mit Schwerpunkt Linux
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Software Support Spezialist (m/w)
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Anwendungsentwickler Notes (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Entwickler IBM Cognos (m/w)
    Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes gemeinnützige GmbH, Wiesentheid

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  2. TIPP: Amazon Fire TV
    84,00€
  3. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Prototyp

    Googles selbst fahrendes Auto ist fertig

  2. CIA-Dokumente

    Wie man als Spion durch Flughafenkontrollen kommt

  3. Game Over

    Kein Game One mehr auf MTV

  4. Z1

    Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone

  5. Zehn Jahre Entwicklung

    Network Manager 1.0 ist erschienen

  6. Star Citizen

    Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

  7. Smrtgrips

    Die intelligenten Griffe fürs Fahrrad

  8. Messenger

    Whatsapp richtet Spam-Sperre ein

  9. Sony-Hack

    Die dubiose IP-Spur nach Nordkorea

  10. FreeBSD-Entwickler

    Linux-Foundation sponsert NTPD-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

    •  / 
    Zum Artikel