Abo
  • Services:
Anzeige
3D-Digital-Boom und Umsatzrekord in deutschen Kinos

3D-Digital-Boom und Umsatzrekord in deutschen Kinos

2009 war ein Rekordjahr für die deutschen Kinobetreiber

2009 war ein Rekordjahr für die deutschen Kinobetreiber, die ein Umsatzplus von 25,1 Prozent vorweisen können. Besonders 3D-Filme liefen gut. Konnte das Kino 2009 auch in Deutschland beim Umsatz wieder den Verkaufsumsatz von DVDs- und Blu-rays überflügeln?

Trotz Weltwirtschaftskrise hat das deutsche Kino 2009 ein Rekordjahr erlebt. Laut Angaben des Verbandes der Filmverleiher verzeichnete das Kinojahr 2009 hohe Werte bei Umsatz- und Besucherzahlen: Knapp 144 Millionen Kinogänger sorgten für ein Besucherplus von 16 Prozent und ein Umsatzplus von 25,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besonders gefragt waren dabei 3D-Filme, die zahlreiche Besucher lockten und zum Gesamtumsatz von 965 Millionen Euro beitrugen.

Anzeige

"2009 wird nach den Umsatzzahlen zu den Spitzenergebnissen der letzten 60 Jahre zählen", so Johannes Klingsporn, Geschäftsführer des Verbandes der Filmverleiher.

Besonders für die zweite Jahreshälfte 2009 sieht die Kinobranche rückblickend einen "regelrechten 3D-Digital-Boom". Neben dem Film Ice Age 3 war hier Avatar - Aufbruch nach Pandora bereits nach kurzer Spielzeit sehr gefragt: Laut Angaben des Filmstudios Twentieth Century Fox lösten von 3,9 Millionen Besuchern über 2,5 Millionen 3D-Tickets. Damit ist James Camerons Avatar der Film, für den in Deutschland bislang die meisten 3D-Karten verkauft wurden und liegt auf Platz fünf der besucherstärksten Filme 2009. Zum Ende der Top Ten findet sich noch die 3D-Produktion Oben mit 2,9 Millionen Besuchern auf Rang 9. "Wir beobachten einen wachsenden Trend im Bereich 3D-Digital", so Andreas Kramer, Geschäftsführer des HDF Kino, einer der Interessensvertreter der Filmtheaterbetriebe in Deutschland.

 

Entwicklung in den USA

In den USA ist der Kinoboom so stark, dass die Filmtheater dem Bereich DVD- und Blu-ray-Verkauf sogar die Führung abgenommen haben. 2009 haben die US-Verbraucher erstmals seit Mitte der 1990er Jahre wieder mehr Geld für Kinobesuche als für DVD oder Blu-ray-Käufe ausgegeben, so das Marktforschungsinstitut Adams Media Research. 9,87 Milliarden US-Dollar Umsatz erzielten die Kinos, ein annähernd zweistelliger Zuwachs gegenüber dem Vorjahr. Die Umsätze mit DVD- und Blu-ray-Verkäufen sanken hingegen um 13,3 Prozent auf 8,73 Milliarden US-Dollar.

Der Bundesverband Audiovisuelle Medien (BVV) hat noch keine Zahlen für das Jahr 2009 vorgelegt. Sie werden bis spätestens Ende Februar 2010 erwartet. Von Januar bis Ende September 2009 wurde jedoch bereits ein Gesamtmarktumsatz in Höhe von 833 Millionen Euro erzielt und das Vorjahresergebnis in Höhe von 808 Millionen Euro noch knapp um 3 Prozent übertroffen.


eye home zur Startseite
mrxmry 15. Jan 2010

Bei mir 7,50 € in Frankfurt für 3D und um 20 Uhr am 5.1. (6.1. war ja Feiertag in BY...

Lindsch 12. Jan 2010

Die RealD Brillen sind Einwegbrillen, die danach recycled werden. Die Master Image...

Nachrichten 09. Jan 2010

Das mit den kleinen Städten ist mir auch aufgefallen. Es dürften trotzdem meist Ketten...

Avatar-3D-Gucker 09. Jan 2010

Naja das hinkt ja jetzt ein bischen. 3D Technik kann man im Moment nicht schwarzkopieren...

masterblaster 09. Jan 2010

die z.B in avatar verwendete technologie nennt sich Real-D http://de.wikipedia.org/wiki...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  2. ab 229,00€
  3. 94,90€ statt 109,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  2. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: er hätte in Deutschland bleiben sollen ...

    DonaldDuck | 15:49

  2. Re: Sinnfrei

    Komischer_Phreak | 15:45

  3. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    cpt.dirk | 15:30

  4. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    DrWatson | 15:15

  5. Re: Was? Kann doch gar nicht sein.

    bombinho | 15:14


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel