Abo
  • Services:
Anzeige
Google Nexus One: Android-Smartphone mit AMOLED-Display (U.)

Google Nexus One: Android-Smartphone mit AMOLED-Display (U.)

Smartphone mit Android 2.1, Sprachsteuerung und WLAN-n-Unterstützung

Google hat das Android-Smartphone Nexus One offiziell vorgestellt. Es arbeitet mit Android 2.1, besitzt einen AMOLED-Touchscreen, einen 1-GHz-Prozessor und eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Als weitere Besonderheit wird WLAN-n unterstützt und es gibt Funktionen zur Sprachbedienung.

Der AMOLED-Touchscreen im Nexus One bietet eine Bildschirmdiagonale von 3,7 Zoll und liefert eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Zur Farbtiefe machte Google keine Angaben. Softwareseitig wird Multitouch nicht unterstützt, aber das Mobiltelefon soll nach ersten Testberichten multitouchtauglich sein. Weshalb Google keine Multitouch-Funktionen in die Software integriert hat, ist nicht bekannt.

Anzeige

Das Gerät besitzt keine Hardwaretastatur und nutzt vier Sensortasten mit den üblichen Android-Belegungen für zurück, Menü, Home und Suche. Unterhalb der Sensortasten befindet sich ein Scrollball, wie es für Android-Geräte ebenfalls recht typisch ist. Der Scrollball unterstützt verschiedene Farben, um sich auf Termine oder Erinnerungen hinweisen zu lassen. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, 2fachem Digitalzoom und LED-Licht. Das Gerät kommt auf Maße von 119 x 59,8 x 11,5 mm.

Intern steht ein Speicher von 512 MByte bereit, weitere Daten lassen sich auf einer Micro-SD-Card ablegen. Das Nexus One wird gleich mit einer 4-GByte-Karte ausgeliefert. Die Speicherkarte lässt sich unpraktischerweise nur nach Entnahme des Akkus tauschen, Speicherkarten werden bis zu einer Kapazität von 32 GByte unterstützt. Google hat sich beim Nexus One für Qualcomms Snapdragon-Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz entschieden, so dass das Gerät zügig reagieren sollte, zumal die Android-Plattform allgemein durch kurze Reaktionszeiten zu überzeugen weiß.

Wer Eingaben und Befehle nicht über die Bildschirmtastatur vornehmen will, kann auch eine integrierte Sprachsteuerung verwenden, die systemweit funktionieren soll und in allen Eingabefeldern zur Verfügung steht. Zudem wird das Gerät mit zehn animierten Hintergrundbildern versehen, die sich in die Startbildschirme integrieren lassen. Im Nexus One kommt Android 2.1 zum Einsatz, das nun als auffällige Änderung fünf statt bisher drei Startbildschirme besitzt und neue Widgets erhalten hat. Bislang wurde Android 2.1 nicht offiziell angekündigt, so dass nicht bekannt ist, welche weiteren Neuerungen es bringt. Im Nexus One kommt eine Bildanzeigesoftware zum Einsatz, die Fotos nach Uhrzeit, Datum oder Aufnahmeort sortiert.

Google Nexus One: Android-Smartphone mit AMOLED-Display (U.) 

eye home zur Startseite
another-user 19. Jan 2010

Man weiss wie Google arbeitet, dementsprechend kann man seine Daten zum positiven...

da_dude_ 08. Jan 2010

Die verwendete Netzwerkkarte unterstützt grundsätzlich den UKW-Empfang sowie -Versand...

StevenR 08. Jan 2010

Nun, dafür müssten einige hier erst mal den Unterschied zwischen resistiv und kapazitiv...

Infokrieger 08. Jan 2010

@Trollversteher: Die letzten Posts erinnern mich an Hollywood Filme in denen sich...

moi 08. Jan 2010

das wäre dann die noch größere schweinerei :) es geht ja hier nicht um irgendwelche...


Mobilfunk- und Handytarife / 08. Jan 2010

Neue Smartphones von der CES

ubbu.de / 07. Jan 2010

Google stellt Nexus One vor

Android Development / 07. Jan 2010

Nexus One

Handy-sparen.de / 06. Jan 2010

eTest-Mobile.de / 06. Jan 2010

Nexus One: Googles erstes Smartphone

CYBERBLOC / 06. Jan 2010

Neuvorstellung: Google Nexus One

Penzweb.de / 05. Jan 2010

Google stellt NexusOne vor

Handysuche.net News / 05. Jan 2010

Nexus One jetzt offiziell bei Google



Anzeige

Stellenmarkt
  1. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  2. GIGATRONIK Köln GmbH, Köln
  3. über Robert Half Technology, Berlin
  4. McFIT GLOBAL GROUP GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)
  2. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  2. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  3. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  4. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  5. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  6. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  7. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  8. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  9. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  10. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

  1. Re: Und Abzocktendenzen?

    Moe479 | 05:05

  2. Re: Hosted Exchange

    Moe479 | 05:02

  3. Re: Sind eigentlich die Linken...

    Pjörn | 03:49

  4. Re: Warum Elon Musks Marsplan doch Science...

    flauschi123 | 03:42

  5. Re: Fand solche Dienste eh etwas sinnlos

    grslbr | 03:37


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel