Asus Eee PC T91MT: Multitouch und TV-Tuner

Asus Eee PC T91MT: Multitouch und TV-Tuner

Multitouch-Modell mit Windows 7 Home Premium

Mit dem Eee PC T91MT bietet Asus eine Variante des Contvertible Netbooks T91 an. Diesmal kann das berührungsempfindliche Display mit mehr als nur einem Finger umgehen und mit dem DVB-T-Tuner eignet sich das Netbook auch als Minifernseher.

Anzeige

Asus stellt mit dem Eee PC T91MT eine neue Variante des Convertibles vor. Gegenüber dem von Golem.de bereits getesteten T91 unterscheidet sich das T91MT durch die Möglichkeit, Eingaben auf dem resistiven Touchscreen auch mit zwei Fingern vorzunehmen, und durch den integrierten TV-Tuner. Der Tuner kann DVB-T-Signale empfangen, eine Antenne liegt als Zubehör bei. Mit analogen Signalen kann der Empfänger nicht umgehen.

Außerdem installiert Asus jetzt Windows 7. Auf die Sparversion verzichtet Asus und installiert stattdessen die Home-Premium-Variante, die neben dem Media Center auch für Tablet-PC-Anwendungen geeignet ist. Das macht das Gerät allerdings teurer.

 

Die anderen Eckdaten bleiben gleich. Es ist also auch beim T91MT ein Atom Z520 (1,33 GHz) mit dem US15W-Chip vorhanden, der den schwachen PowerVR-Kern beherbergt. Das LED-LC-Display ist 8,9 Zoll in der Diagonale breit und bietet eine Auflösung von 1.064 x 600 Pixeln. Die interne SSD bietet eine Kapazität von 16 GByte, eine 16-GByte-SDHC-Card wird in einen der beiden Kartenleser eingesteckt.

Die Arbeitsspeicherausstattung bleibt beim T91MT ebenfalls bei 1 GByte stehen. Der Speicher lässt sich auf 2 GByte aufrüsten. Eigentlich könnte Asus jetzt mehr verbauen, denn das T91MT unterliegt nicht den Bedingungen der Windows 7 Starter Edition.

Ursprünglich sollte das Convertible Netbook bereits Ende November 2009 erscheinen. Asus hat in der Zwischenzeit noch einmal an der Ausstattung gearbeitet. In der ursprünglichen Planung war eine 160 GByte große Festplatte vorgesehen, die vermutlich im 1,8-Zoll-Formfaktor und vor allem sehr langsam gewesen wäre.

Laut Asus ist das T91MT ab sofort in zwei Farbvarianten verfügbar. Der Preis liegt bei knapp 500 Euro.


Das Gute A 12. Jan 2010

Vermutlich hätte es einfach nur mehr Geld gekostet...

pool 05. Jan 2010

Ist ja wie eine Autobahn ohne feste Oberfläche.

PCP69 05. Jan 2010

'der den schwachen PowerVR-Kern beherbergt' Mag sein, aber wenigstens kann dieser Kern HD...

w0rkaholic 05. Jan 2010

und es geht morgen wieder zurück. Ich habe stattdessen den Acer 1820 PTZ vorbestellt für...

Kommentieren


Deutschsprachiger Microsoft Media Center BLOG / 05. Jan 2010

Media Center Netbook: ASUS Eee PC T91MT - Touch & TV-Tuner inclusive



Anzeige

  1. IT-Spezialist/-in für Anwendungs­administration
    Dataport, Hamburg oder Bremen
  2. Application Manager (m/w)
    Deutsche Leasing AG, Bad Homburg vor der Höhe (bei Frankfurt am Main)
  3. Professur (W 2) für Informatik / Human Computer Interaction
    Hochschule Offenburg, Offenburg
  4. IT-Application Developer Web (m/w)
    THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. #Bentgate

    Verbiegt sich das iPhone 6 Plus in der Hosentasche?

  2. Akku

    Schnelleres Laden von iPhone 6 mit iPad-Netzteil

  3. Security

    Doubleclick liefert Malware aus

  4. Browser

    Google Chrome für iOS unterstützt Erweiterungen

  5. Thaw

    Das Smartphone schnappt Dateien vom Bildschirm

  6. Threshold

    Beta von Windows 9 erst im Oktober 2014, aber mit Startmenü

  7. Neue AGB

    Kickstarter klärt Regeln für gescheiterte Projekte

  8. Handelsplattform

    Datenschützer warnt vor Alibaba

  9. Playstation

    Remote-Play-Funktion für viele Android-Geräte portiert

  10. Apple

    10 Millionen neue iPhones am ersten Wochenende verkauft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

    •  / 
    Zum Artikel