Abo
  • Services:
Anzeige
Lenovo Skylight - schlankes Netbook mit Snapdragon-CPU

Lenovo Skylight - schlankes Netbook mit Snapdragon-CPU

10-Zoll-Display, immer online und 10 Stunden Akkulaufzeit

Mit dem Skylight stellt Lenovo zur CES sein erstes Netbook mit ARM-Prozessor vor. Das Gerät basiert auf Qualcomms Chipsatz Snapdragon und soll die Lücke zwischen Smartphone und Netbook füllen.

Schickes Design, bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit und eine robuste Drahtlosverbindung verspricht Lenovo mit dem Skylight. In den USA wird das Gerät zusammen mit AT&T vermarktet. Das Skylight verfügt über ein 10 Zoll großes Display und wiegt etwa 900 Gramm.

Anzeige
 

Kern des Geräts ist Qualcomms Snapdragon-Plattform. Sie basiert auf einem ARM-Kern und wird derzeit in zwei Chipvarianten angeboten. Die Variante QSD8x50 läuft mit bis zu 1 GHz Taktfrequenz, bringt einen mit 600 MHz getakteten DSP mit und unterstützt GSM, GPRS, EDGE und HSPA sowie WLAN und Bluetooth. Auch ein AGPS-Empfänger ist integriert. Videos können die Chips mit bis zu 720p verarbeiten, bei 3D-Grafik erreichen sie eine Leistung von 22 Millionen Dreiecken pro Sekunde beziehungsweise 133 Millionen 3D-Pixel pro Sekunde. Displays können mit maximal 1.280 x 720 angesprochen werden, Kameras werden mit bis zu 12 Megapixeln unterstützt.

Mehr Leistung bietet der QSD8672 mit zwei CPU-Kernen, die mit jeweils maximal 1,5 GHz getaktet werden können. Der Chip kann Displays mit bis zu 1.440 x 900 Pixeln ansprechen, verarbeitet Videos auch in 1080p und unterstützt HSDPA mit bis zu 258 MBit/s im Downstream und 11 MBit/s im Upstream. Die 3D-Leistung gibt Qualcomm hier mit 80 Millionen Dreiecken pro Sekunde beziehungsweise mit über 500 Millionen 3D-Pixeln pro Sekunde an.

Lenovo gibt nicht an, welcher Chip konkret im Skylight steckt, sondern spricht nur von einem Snapdragon-Prozessor mit 1 GHz. Mit Details hält sich Lenovo zurück: Genannt werden 20 GByte Flash-Speicher und 2 GByte Onlinespeicher in der Cloud, Unterstützung von WLAN und 3G sowie ein ins Gehäuse integrierter USB-Speicherstick.

Das Gerät ist auf die Onlinenutzung ausgelegt und verfügt über eine Tastatur in voller Größe. Das Userinterface setzt auf Widgets, die ihre Informationen aus dem Netz holen. 18 solcher Widgets liefert Lenovo mit. Welches Betriebssystem zum Einsatz kommt, gibt Lenovo nicht an. Die Snapdragon-Chips laufen laut Qualcomm mit Android, Linux und Windows Mobile.

Das Lenovo Skylight soll ab April 2010 in den USA über AT&T für 499 US-Dollar verkauft werden. Später will Lenovo das Gerät auch in Europa und China verkaufen.

Lenovo bezeichnet das Skylight auch als "Smartbook", ein Begriff, der hierzulande von der Smartbook AG markenrechtlich geschützt ist.


eye home zur Startseite
ysxrcdtbhjn 06. Jan 2010

Ich tippe auch auf Android. Oben in der Mitte ist "Google Search" zusehen ebenso Picasa...

Vorteile 06. Jan 2010

es ist kein fehler, es ist ein feature ^^

Gölem 05. Jan 2010

Sowas bin ich mir von denen gar nicht gewöhnt. Deren Tastaturen und Touchpads/Buttons...

thenktor 05. Jan 2010

Nun, zumindest sehe ich schon einige Vorteile gegenüber aktuellen Netbooks: längere...

oni 05. Jan 2010

In dem Teil rumbasteln wollte ich eigentlich nicht.


hep-cat.de / 06. Jan 2010

Lenovo Skylight

TechBanger.de / 05. Jan 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  2. Plunet GmbH, Würzburg
  3. Polizeiverwaltungsamt, Dommitzsch
  4. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)
  2. (u. a. Lone Survivor, Riddick, Homefront, Wild Card, 96 Hours Taken 2)
  3. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. SWEET32

    Kurze Verschlüsselungsblöcke sorgen für Kollisionen

  2. Mobilfunk

    Telekom bietet Apple Music wohl als Streamingoption an

  3. Android 7.0

    Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

  4. DSLR

    Canon EOS 5D Mark IV mit 30,4 Megapixeln und 4K-Video

  5. Touchscreen-Ausfälle

    iPhone 6 und 6 Plus womöglich mit Konstruktionsfehler

  6. Honor 8

    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

  7. Eigengebote

    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

  8. IDE

    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung

  9. Hybridluftschiff

    Airlander 10 landet auf der Nase

  10. Verschlüsselung

    Regierung will nun doch keine Backdoors



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  2. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  3. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper

  1. Betrifft hoffentlich auch diese Umfrage-Popup

    forenuser | 09:57

  2. Re: Irgendwas machen die Leute falsch

    powa | 09:57

  3. Re: wozu automatisch starten und landen?

    Niaxa | 09:56

  4. Re: Canon <> Ferrari - eher Passat Alltrack

    unbuntu | 09:56

  5. Re: Warum überhaupt antworten?

    jms | 09:55


  1. 09:31

  2. 09:15

  3. 08:51

  4. 07:55

  5. 07:27

  6. 19:21

  7. 17:12

  8. 16:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel