Abo
  • Services:
Anzeige

Prozessoren 2010: Die Fusion beginnt

Immer mehr Funktionen werden in die CPU verlagert

Im kommenden Jahr beginnt endlich das, was AMD als "The Future is Fusion" schon lange bewirbt: Grafik wird ein elementarer Bestandteil des Prozessors. Das hat Vor- und Nachteile und ist erst der Anfang einer Entwicklung, welche die Prozessorwelt nachhaltig verändern wird.

Bereits kurz nach Weihnachten wird Intel im Rahmen der Messe CES seine lange angekündigten Prozessoren der Serien Core i3/i5 auf den Markt bringen, die die Codenamen "Clarkdale" (Desktops) und "Arrandale" (Notebooks) tragen. Darin stecken nicht noch mehr CPU-Kerne, aber ein Grafikchip im Prozessorgehäuse.

Anzeige

Die "`dales" sind Intels Brot-und-Butter-Produkt für das Jahr 2010. Sie werden im Großteil der Desktops und Notebooks mit Intel-CPUs landen, die im kommenden Jahr verkauft werden. Dass es sich weiterhin um Dual-Cores handelt, zeigt, dass der Trend zu immer mehr Kernen gebrochen ist: Die Mehrzahl gebräuchlicher Anwendungen profitiert nicht von vier oder gar bald sechs Kernen.

Die Many-Core-Boliden gibt es aber weiterhin, Intel will mit seinem "Gulftown" nach unbestätigten Angaben im März 2010 sechs Kerne als Upgrade für die Serie Core i7 900 anbieten. Die CPU soll "Core i7 980X" heißen und mit 3,33 GHz erscheinen - auch hier wird deutlich, dass mehr Leistung nicht mehr durch höheren Takt zu erzielen ist. Für Desktop-PCs gelten 130 Watt TDP als Grenze des wirtschaftlich Machbaren. Jenseits dieser Grenze werden die Kühlsysteme für die PC-Hersteller zu teuer.

Das wird auch AMD beherzigen, das in der Vergangenheit Desktop-CPUs mit bis zu 140 Watt angeboten hat. Der Sechskern-Phenom mit Codenamen "Thuban" soll in der ersten Hälfte des Jahres 2010 erscheinen und dem Gulftown Konkurrenz machen. Da aber darin keine neuen Kerne enthalten sind, und die bisherigen K10-Cores bei gleichem Takt deutlich langsamer sind als Intels Nehalem-Architektur, bleibt das Wettrennen im High-End nur mäßig spannend.

Prozessoren 2010: Die Fusion beginnt 

eye home zur Startseite
bogosse 02. Sep 2012

Hallo Leute ich bin neu hier und hoffe Ihr könnt mir bei einigen Fragen weiterhelfen...

Schwarzes Tigerle 12. Mär 2010

Wenn Compiler so viel besser optimieren als Assembler-Programmer, warum merkt man dann...

Coldzero 26. Jan 2010

ne das wird nix, du bsit doch doof ^_^ GPUs sind doch nur chips wie CPUs also wos das...

XHess 04. Jan 2010

Ich habe Ihn ganz gelesen und kann Dir da nur zustimmen. Fande den Artikel auch recht...

MarcH 04. Jan 2010

Ich denke auch das separate Grafikkarten für hardcorespieler weiterhin bedeutung haben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. xplace GmbH, Göttingen
  2. BENTELER-Group, Paderborn
  3. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. ab 229,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Für Werbezwecke

    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

  2. Domino's

    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

  3. IT-Support

    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

  4. BGH-Antrag

    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

  5. Kollaborationsserver

    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

  6. Exo-Planet

    Der Planet von Proxima Centauri

  7. Microsoft

    Windows 10 Enterprise kommt als Abo

  8. Umwelthilfe

    Handel ignoriert Rücknahmepflicht von Elektrogeräten

  9. 25 Jahre Linux

    Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen

  10. Softrobotik

    Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: IMHO: Ein Ausschuss der Steuergelder verbrennt...

    Niaxa | 23:42

  2. Re: Wäre toll wenn sie es schafffen wüden

    Niaxa | 23:39

  3. Re: Wird Zeit zu wechseln

    MrMoneypenny | 23:39

  4. Re: Linux für 2,5 Milliarden $

    1ras | 23:37

  5. Re: Nein, die Probleme sind auch für den Preis...

    Tiberius Kirk | 23:34


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel