Abo
  • Services:
Anzeige

Infineon einigt sich in Patentstreit mit Fairchild

US-Firma muss auch Zahlungen an Infineon leisten

Infineon hat sich mit einem US-Konkurrenten in einem Patentrechtsstreit geeinigt. Die Klagen werden beigelegt, ein Patentpool gebildet, und Infineon bekommt Geld von Fairchild Semiconductor. Der Münchner Konzern verhandelt mit weiteren Wettbewerbern.

Infineon hat sich in einem Patentrechtsstreit mit dem US-Konkurrenten Fairchild Semiconductor geeinigt. Infineon hatte das Verfahren im November 2008 vor dem US-Gericht für den Bezirk Delaware beantragt. Fairchild hatte seinerseits zur selben Zeit vor dem Bezirksgerichten in Maine und Delaware gegen den Münchner Konzern geklagt.

Anzeige

Gegenstand des Rechtsstreits waren für Infineon 14 Patente zu Leistungstransistoren aus dem Bereichen Super-Junction, IGBT (Insulated-Gate Bipolar Transistor) und Trench-Leistungs-MOSFETs (Metall-Oxid-Halbleiter-Feldeffekttransistoren). Fairchild sah bei den Produkten der Marken Infineon Coolmos und Optimos acht Fairchild-Patente verletzt. "Die beiden Unternehmen führten weitgehende Cross-Lizenz Verhandlungen, als ein Streit eskalierte und es zu den Gerichtsverfahren kam", teilte Fairchild im November 2008 mit.

Patentabkommen

Beigelegt haben die Firmen den Rechtsstreit jetzt durch ein breites gegenseitiges Patentabkommen. "Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Fairchild außerdem Zahlungen an Infineon leisten. Die konkreten Inhalte der Vereinbarung sind vertraulich. Infineon und Fairchild werden das zuständige US-Gericht für den Bezirk Delaware über die Einigung unterrichten und die Einstellung des Verfahrens beantragen", gab Infineon weiter bekannt. Infineon spreche zurzeit mit mehreren Halbleiterherstellern über Patentlizenzen, hieß es weiter

Fairchild ist auf Produkte zur Verbesserung der Energieeffizienz spezialisiert, und bietet Lösungen in den Bereichen Stromversorgung-, Beleuchtung-, Motorsteuerung-, Automotive- und für industrielle Anwendungen. Auf dem Markt der alternativen Energien hat Fairchild Produkte für Photovoltaik-Wechselrichter. 1976 brachte die Firma eine der ersten Videospielkonsolen, das Fairchild Video Entertainment System (VES), auf den Markt.


eye home zur Startseite
Bastler 29. Dez 2009

Wo kann man den kleinen achtbeinigen Roboter von dem Bild kaufen?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  3. Hermes Germany GmbH, Hamburg
  4. Digital Performance GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 127,00€
  2. 12,99€
  3. 17,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  2. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  3. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  4. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  5. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  6. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  7. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  8. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  9. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  10. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Re: Nichts aus Russland ist vertrauenswürdig

    nille02 | 18:45

  2. Re: Vielleicht ist die Luft einfach raus?

    azeu | 18:45

  3. Re: Zugangsdaten weitergeben?

    Bouncy | 18:44

  4. Re: tatsächlich eigentlich eine gute Entwicklung.

    Seismoid | 18:44

  5. Re: Hinweis wäre nett gewesen ...

    Seismoid | 18:41


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel