Abo
  • Services:
Anzeige

GSM nach wie vor unsicher

Etliche Fehler machen Mobilfunknetz angreifbar

Hacker stellen auf der 26C3 die Sicherheit des GSM-Netzes abermals in Frage und warten mit entsprechender Software und Hardware zum Angriff auf das Mobilfunknetz auf. Chris Paget und Karsten Nohl sehen nun die Betreiber in der Pflicht.

Den Hackern Paget und Nohl ist nach eigenen Bekundungen zufolge der Nachweis gelungen, dass der GSM-Standard fehlerhaft auf Endgeräten implementiert und anfällig für Angriffe ist. Sie trugen ihre gewonnenen Erkenntnisse auf einem Vortrag des 26C3 vor. Auf dem 25C3 im Jahr 2008 hatte Frank Rieger in seinem Vortrag Security Nightmares bereits angekündigt, dass GSM wohl bald gehackt sein würde.

Anzeige

Sie zeigten, dass es einige Grundprobleme bei GSM-basiertem Mobilfunk gibt. Es fehlt beispielsweise ein Authentifizierungsverfahren für Mobilfunkgeräte und die wichtige IMSI (International Mobile Subscriber Identity) rückt ein Mobiltelefon schnell an anfragende Gegenstellen heraus. Entwickler testen ihre Geräte zudem nur darauf, ob sie funktionieren, nicht aber ob sie angreifbar sind. Derartige destruktive Tests fehlen komplett, so die Hacker. Über die Grundannahme der Gerätehersteller hinaus, dass sich die Mobilfunkzelle korrekt verhält, wurde nach dem bisherigen Kenntnisstand nie getestet, so der generelle Vorwurf der Hacker an die Mobilfunkindustrie.

Rainbowtables für GSM

Aus den übertragenen Daten können Rainbowtables erstellt werden, die die zur Entschlüsselung benötigten Daten auf ein überschaubares Maß komprimieren. Berechnungen können von 40 Grafikkarten mit CUDA-Unterstützung in drei Monaten erledigt werden. Diese Tricks werden von der von Nohl vorgestellten Software angewandt.

Auch die benötigte Hardware, um an die GSM-Daten zu kommen, ist inzwischen vergleichsweise günstig. Ein entsprechendes USRP Kit kostet 1.500 US-Dollar. Im letzten Jahr wurde beispielsweise gebrauchte GSM-Hardware bei eBay erstanden.

GSM nach wie vor unsicher 

eye home zur Startseite
Der Blub 29. Dez 2009

yep aber dafür gibts ja Code Division Multiplex :)

HeinzKaschupf 28. Dez 2009

Ahso, ich haett' doch glatt gedacht das alle GSM geraete der letzten zwanzig Jahre ueber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Travian Games GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Blickle & Scherer Kommunikationstechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf eines 6- oder 8-Core FX Prozessors
  2. 94,90€ statt 109,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    iPhone-Event findet am 7. September 2016 statt

  2. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  3. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  4. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  5. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  6. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  7. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming

  8. Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

  9. Epic Loot

    Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

  10. Smart Home

    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Fenix Chronos Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Re: Interessant wäre für mich Sailfish OS

    Bautz | 06:43

  2. Re: Wahrscheinlich sind Windowstreiber mindestens...

    nille02 | 06:29

  3. Re: Betrug am Kunden und "Neuland"

    serra.avatar | 06:27

  4. Re: Immer dieser Drahtlos Mist

    DY | 06:20

  5. Re: Das ist genau der Punkt, warum das Problem...

    nille02 | 06:19


  1. 22:34

  2. 18:16

  3. 16:26

  4. 14:08

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 12:00

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel