Here Be Dragons: Hackerkongress eröffnet in Berlin

Streaming für alle die Zuhause bleiben müssen

Der Chaos Computer Club (CCC) veranstaltet den mittlerweile 26. Chaos Communication Congress, kurz 26C3. Die voraussichtlich mehr als 2342 Besucher des Hackerkongresses können auf ein gut gemischtes Programm aus Workshops, kurzen Lightning Talks und ausführlichen Vorträgen hoffen. Auch zahlreiche Projekte werden im Berliner Congress Centrum (BCC) anwesend sein.

Anzeige

Der Hackerkongress 26C3 eröffnet am heutigen 27. Dezember 2009 offiziell die Pforten. Auf drei Säle verteilt gibt es wieder ein umfangreiches Programm rund um das Hacken, Zensur, Netzwerke und soziale Effekte der Technik auf den Menschen.

Ein großes Thema ist auch dieses Jahr wieder die Politik. Sei es das Zugangserschwerungsgesetz von Ex-Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU), die Vorratsdatenspeicherung oder der Hackerparagraph und dessen Auswirkungen auf Netzwerkspezialisten. Außerdem wird Harald Welte OpenBSC präsentieren. Er hofft ein funktionierendes GSM-Netzwerk inklusive Handover zwischen den Zellen betreiben zu können. Auf dem 25C3 präsentierte Welte bereits seine auf eBay erstandene Funkzelle.

Wer will bringt zu diesem Kongress neben dem DECT-Telefon auch ein GSM-Telefon mit und bucht sich in das dortige, von der Bundesnetzagentur zugelassene Test-Netzwerk ein. Zuvor muss das GSM-Telefon (1.800 MHz) beim POC, dem Phone Operation Center, angemeldet werden.

Dafür ist allerdings die IMSI-Nummer der SIM-Karte notwendig. Um diese zu bekommen muss das Kommando AT+CIMI genutzt werden. Wer das nicht auf Anhieb mit seinem Telefon schafft, kann sich mit einem UMTS-Modem behelfen, dort die SIM-Karte einlegen und anschließend mit der Software MWConn die Kommandos absetzen. Wichtig bei diesem Weg: zuvor muss die PIN mit dem Kommando AT+CPIN=xxxx eingegeben werden, erst dann funktioniert AT+CIMI. Damit gelang es im kurzen Test auch IMSIs ausländischer oder nicht mehr aktiver SIM-Karten auszulesen. Ob diese IMSIs dann auch beim 26C3 funktionieren, ließ sich noch nicht herausfinden.

Auch schnurlose DECT-Telefone sind wieder im Programm. Eric Tews, der letztes Jahr demonstrierte wie einfach das Abhören von DECT ist, schaut auf das vergangene Jahr zurück, das damit begann, dass der Herstellerverband DECT-Forum nur ein geringes Risiko sah, und will zeigen, wie mit einem DECT-Telefon sicher telefoniert wird.

Aber auch abseits des Vortragsprogramms gibt es Interessantes zu entdecken. So sind zahlreiche Projekte wie etwa OpenStreetMap, GIMP und der Mikrokopter anwesend.

Here Be Dragons: Hackerkongress eröffnet in Berlin  

Javos 28. Dez 2009

Im Chat wird das meistens verkündet -> #26c3 auf freenode

Laleta 28. Dez 2009

Weil das ein internationaler Kongress ist, du Held.

der_metzger 27. Dez 2009

und es ist die gleiche Rakete wie jedes Jahr...

nope 27. Dez 2009

Doch, die Zahl fiel mir auch ins Auge. Falls sie keine spezielle Bedeutung für den...

802.11b 27. Dez 2009

Naja, was heißt "wünschen"? Man kommt halt nicht ins WLAN damit rein.

Kommentieren


Z! - Zeitgeist, Entwicklung, Technik - der Technik Podcast / 27. Dez 2009

Z! - Episode 149: Hochgeschwindigkeitsoper

testgebiet unintended purpose / 27. Dez 2009

Der 26th Chaos Communication Congress in Berlin läuft!



Anzeige

  1. Ingenieur (m/w) Materialflusssimulation / Intralogistiksysteme
    BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  3. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München
  4. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
IMHO - Heartbleed und die Folgen
TLS entrümpeln

Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  1. Bleichenbacher-Angriff TLS-Probleme in Java
  2. Revocation Zurückziehen von Zertifikaten bringt wenig
  3. TLS-Bibliotheken Fehler finden mit fehlerhaften Zertifikaten

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

    •  / 
    Zum Artikel