Google bekommt Probleme bei 750-Millionen-Dollar-Übernahme

US-Wettbewerbsbehörde fordert zusätzliche Informationen zum Kauf von Admob an

Google bekommt Probleme bei der Übernahme von Admob, einem Spezialisten für mobile Werbung. Die US-Wettbewerbsbehörde will den geplanten Kauf genauer begutachten. Der Internetkonzern hatte bei diesem Zukauf nicht mit Problemen gerechnet.

Anzeige

Die US-Wettbewerbsbehörde FTC hat weitere Informationen zu der geplanten 750-Millionen-US-Dollar-Übernahme von Admob durch Google angefordert. Das erklärte Google-Group Product Manager Paul Feng im Unternehmens-Blog des Internetkonzerns. Google wollte die Firma mit eigenen Aktien bezahlen.

"Als wir den Kauf ankündigten, haben wir keine regulatorischen Probleme im Zusammenhang mit diesem Geschäft gesehen, weil der rasch wachsende mobile Werbemarkt hart umkämpft ist, und weil es mehr als ein Dutzend mobile Werbenetzwerkbetreiber gibt", so Feng. Google wisse aber, dass die jetzt angelaufene genauere Prüfung der Übernahme "eine Konsequenz des Erfolges" von Google sei, wertete Feng. US-Präsident Barack Obama hatte bei der Amtsübernahme eine strengere Wettbewerbsaufsicht angekündigt.

Seit mehreren Wochen liefen nun Gespräche mit der US-amerikanischen Federal Trade Commission (FTC). "Dies bedeutet, dass wir den Kauf nicht sofort wie geplant abschließen können." Google sei aber zuversichtlich, dass am Ende eine Zustimmung der FTC stehen werde, erklärte Feng weiter.

Google will mit der Übernahme von Admob seine Technologien im Bereich mobiler Werbung aufbessern und Werbetreibenden und Werbeträgern neue Möglichkeiten bieten. Der Markt sei noch jung, aber Admob habe bereits beachtliche Erfolge erzielt, hieß es beim Vertragsschluss von Google. Admob bietet Lösungen für mobile Werbung einschließlich Analysewerkzeugen und betreibt einen Marktplatz für mobile Werbung, der mit Google Adsense vergleichbar ist. Risikokapital bekam Admob unter anderem von Sequoia Capital und Accel Partners.


Lars154 28. Dez 2009

Weil Google erfolgreich ist ist der Markt nicht ausgeglichen? Was soll denn das für eine...

Kommentieren




Anzeige

  1. Web-Entwickler (m/w)
    PROJECT PI Immobilien AG, Nürnberg
  2. IT-Senior Consultant CRM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  4. (Junior) Consultant (m/w) Big Data / Business Intelligence / Data Warehouse
    saracus consulting GmbH, Münster und Baden-Dättwil (Schweiz)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  2. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  3. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  4. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  5. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  6. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  7. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  8. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  9. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  10. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

    •  / 
    Zum Artikel