Anzeige

Firefox - neues User-Interface macht Fortschritte

Stephen Horlander zeigt den aktuellen Stand der Diskussion

Mozilla plant einige optische Veränderungen für Firefox 3.7 und 4.0. Mozilla-Mitarbeiter Stephen Horlander hat neue Mockups für die kommenden Versionen veröffentlicht.

Erste Mockups als Diskussionsgrundlage für ein neue User-Interface von Firefox 3.7 und 4.0 waren bereits vor Monaten erschienen. Seitdem hat sich einiges getan. In aktuellen Mockups zeigt Stephen Horlander, was Mozilla für die Windows-Version der beiden kommenden Firefox-Ausgaben plant.

Anzeige

Die Menüzeile soll durch einen sogenannten App-Button ersetzt werden, in dem alle Menüs zusammengefasst sind. Dabei orientieren sich die Mozilla-Entwickler an den Menüs nativer Windows-7-Applikationen wie Paint und Wordpad sowie an Microsoft Office. Firefox weicht damit von der Idee zweier Menüs - Page und Tools - ab, wie sie Safari und Chrome verfolgen. Der Knopf könnte mit "Firefox" beschrieben werden, fasst er doch alle Aktionen zusammen, die sich auf Firefox beziehen. So ist der Button selbst in den aktuellen Entwürfen orange und trägt die Aufschrift Firefox.

Die Gestaltung des Menüs hinter dem App-Button ist noch offen, Vorschläge sind willkommen, so Horlander. Die Titelzeile sollte den ersten Planungen zu Folge wegfallen, um Platz zu sparen. Mit der Einführung des App-Button aber lohnt sich dies nicht mehr, so dass sie wohl doch erhalten bleibt.

Auch an der Optik der Knöpfen der Werkzeugleiste wird noch gefeilt, da diese künftig auf wechselnden Hintergründen funktionieren müssen.

Erste Entwürfe gibt es für eine neu gestaltete URL-Zeile, wobei vor allem die Identität von Webseiten dargestellt werden soll. Von einer Zusammenlegung von URL-Zeile und Suchfeld wollen die Firefox-Entwickler absehen, da die URL-Zeile schon so mit vielen Funktionen belegt sei.

Die Lesezeichenleiste wird standardmäßig versteckt und durch ein neues Lesezeichen-Widget in der Navigationszeile ersetzt, sofern das Standardprofil nicht verändert wurde.

Tabs sollen wie bei Chrome nach oben wandern, was Mozilla als Tabs-on-Top bezeichnet. Nutzer, die diese nicht wollen, sollen die Tabs aber weiterhin an gewohnter Stelle unterbringen können.


eye home zur Startseite
fry404 28. Dez 2009

"Da sind Opera, Iron und sogar der IE8 bedeutend sicherer..." Bis zum letzten Satz hätte...

Tingelchen 28. Dez 2009

Nun ja... spätestens wenn der Support für ein System endet, sollte man sein OS...

Tingelchen 28. Dez 2009

1) Sagen sie nicht es sei ihre Erfindung und 2) klauen sie nicht von Opera, sondern...

Der Kaiser! 28. Dez 2009

good idea 27. Dez 2009

Ganz ehrlich? Ich benutz den Speed Dial auch nicht und gehe auch lieber in die...

Kommentieren


TechBanger.de / 27. Dez 2009

News-Recycling am Wochenende



Anzeige

  1. Anwendungsentwickler / ERP Berater (m/w)
    Verlag C.H.BECK, München
  2. Software Ingenieur (m/w) Embedded Systems (Antriebstechnik)
    YASKAWA Europe GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  3. Softwareentwickler (m/w) Multisensorielle Objekterkennung Fahrerassistenzsysteme
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  4. Systembetreuer RBL / Mobile Solutions (m/w)
    Die Länderbahn GmbH DLB, Neumark, Dresden

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. GeForce GTX 1080 bei Alternate
  2. ALLE NVIDIA GeForce GTX 980 ab sofort 70 Euro günstiger
  3. GeForce GTX 1070 bei Alternate
    (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Wileyfox Spark

    Drei Smartphones mit Cyanogen OS für wenig Geld

  2. Sound BlasterX H7

    Creative erweitert das H5-Headset um Surround-Sound

  3. Datenschutz

    Facebook trackt Standort der Nutzer um Freunde vorzuschlagen

  4. Microsoft

    Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0

  5. Mobbing auf Wikipedia

    Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung

  6. Patentstreitigkeiten

    Arista wirft Cisco unfaire Mittel vor

  7. Microsoft

    Xbox One macht nicht mehr fit

  8. Google Earth

    Googles Satellitenkarte wird schärfer

  9. Brexit-Entscheidung

    4Chan manipuliert Petition mit vatikanischen IPs und Bots

  10. Twitch

    Geldsegen im Streamer-Chat



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Moto GP 2016 im Test Motorradrennen mit Valentino Rossi
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

  1. Re: "Gaming" und "7.1" ...

    DebugErr | 13:17

  2. Re: Ich verstehe das iOS-Bild nicht

    DebugErr | 13:16

  3. Re: Überrascht?

    Freiberufler | 13:15

  4. Gekaufte Inhalte nicht mehr verfügbar?

    Inx | 13:14

  5. Re: Nicht nur potenziell

    DebugErr | 13:14


  1. 13:23

  2. 13:07

  3. 12:51

  4. 12:27

  5. 12:02

  6. 11:37

  7. 11:31

  8. 10:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel