Firefox - neues User-Interface macht Fortschritte

Stephen Horlander zeigt den aktuellen Stand der Diskussion

Mozilla plant einige optische Veränderungen für Firefox 3.7 und 4.0. Mozilla-Mitarbeiter Stephen Horlander hat neue Mockups für die kommenden Versionen veröffentlicht.

Anzeige

Erste Mockups als Diskussionsgrundlage für ein neue User-Interface von Firefox 3.7 und 4.0 waren bereits vor Monaten erschienen. Seitdem hat sich einiges getan. In aktuellen Mockups zeigt Stephen Horlander, was Mozilla für die Windows-Version der beiden kommenden Firefox-Ausgaben plant.

Die Menüzeile soll durch einen sogenannten App-Button ersetzt werden, in dem alle Menüs zusammengefasst sind. Dabei orientieren sich die Mozilla-Entwickler an den Menüs nativer Windows-7-Applikationen wie Paint und Wordpad sowie an Microsoft Office. Firefox weicht damit von der Idee zweier Menüs - Page und Tools - ab, wie sie Safari und Chrome verfolgen. Der Knopf könnte mit "Firefox" beschrieben werden, fasst er doch alle Aktionen zusammen, die sich auf Firefox beziehen. So ist der Button selbst in den aktuellen Entwürfen orange und trägt die Aufschrift Firefox.

Die Gestaltung des Menüs hinter dem App-Button ist noch offen, Vorschläge sind willkommen, so Horlander. Die Titelzeile sollte den ersten Planungen zu Folge wegfallen, um Platz zu sparen. Mit der Einführung des App-Button aber lohnt sich dies nicht mehr, so dass sie wohl doch erhalten bleibt.

Auch an der Optik der Knöpfen der Werkzeugleiste wird noch gefeilt, da diese künftig auf wechselnden Hintergründen funktionieren müssen.

Erste Entwürfe gibt es für eine neu gestaltete URL-Zeile, wobei vor allem die Identität von Webseiten dargestellt werden soll. Von einer Zusammenlegung von URL-Zeile und Suchfeld wollen die Firefox-Entwickler absehen, da die URL-Zeile schon so mit vielen Funktionen belegt sei.

Die Lesezeichenleiste wird standardmäßig versteckt und durch ein neues Lesezeichen-Widget in der Navigationszeile ersetzt, sofern das Standardprofil nicht verändert wurde.

Tabs sollen wie bei Chrome nach oben wandern, was Mozilla als Tabs-on-Top bezeichnet. Nutzer, die diese nicht wollen, sollen die Tabs aber weiterhin an gewohnter Stelle unterbringen können.


fry404 28. Dez 2009

"Da sind Opera, Iron und sogar der IE8 bedeutend sicherer..." Bis zum letzten Satz hätte...

Tingelchen 28. Dez 2009

Nun ja... spätestens wenn der Support für ein System endet, sollte man sein OS...

Tingelchen 28. Dez 2009

1) Sagen sie nicht es sei ihre Erfindung und 2) klauen sie nicht von Opera, sondern...

Der Kaiser! 28. Dez 2009

good idea 27. Dez 2009

Ganz ehrlich? Ich benutz den Speed Dial auch nicht und gehe auch lieber in die...

Kommentieren


TechBanger.de / 27. Dez 2009

News-Recycling am Wochenende



Anzeige

  1. IT-Architektur Enterprise Architecture Management
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Senior-PHP-Entwickler (m/w) Web-Development
    Planet Sports GmbH, München
  3. Softwareentwickler / Developer / Programmierer C# (m/w)
    bayoonet AG, Darmstadt
  4. Web Designer (m/w)
    PRODINGER|GFB Tourismusmarketing, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. AVMs neuer VDSL-Router

    Fritzbox 3490 hat sechs Antennen für ein schnelles WLAN

  2. Infoseite

    So wird man Apples U2-Geschenk wieder los

  3. Luxuslimousine

    S-Klasse als Plug-in Hybrid mit 2,8 Litern Verbrauch

  4. Streaming-Dienst

    Netflix startet mit kostenlosem Probemonat

  5. FBI

    US-Biometriedatenbank ist betriebsbereit

  6. Huawei Cloud Congress

    Huawei will der führende IT-Konzern werden

  7. VESA-Standard

    Displayport 1.3 A/V für 5K-Displays ist fertig

  8. Panasonic

    Lumix GM5 ist ein Systemkamera-Winzling

  9. Panasonic CM1

    Android-Smartphone mit 1 Zoll großem Bildsensor

  10. Canon

    EOS 7D Mark II - die DSLR für Action-Aufnahmen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Neues Moto X im Hands On: Motorolas echtes Topsmartphone
Neues Moto X im Hands On
Motorolas echtes Topsmartphone
  1. Neues Moto G im Hands On Mach's noch einmal, Motorola
  2. Skip 2 Motorolas Schlüsselanhänger für Vergessliche entfleucht
  3. Android Motorola arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

Amazons Fire Phone im Kurztest: Überzeugendes Bedienungskonzept und clevere Funktionen
Amazons Fire Phone im Kurztest
Überzeugendes Bedienungskonzept und clevere Funktionen
  1. Trade-In Amazon.de kauft gebrauchte Smartphones und Tablets an
  2. Vor dem Netflix-Marktstart Amazons Video-Streaming-App für Android ist da
  3. Set-Top-Box Amazon.de verschiebt Lieferung für Fire TV auf 2015

    •  / 
    Zum Artikel