Microsoft-Patent: Daddelverbot für übergewichtige Spieler?

Spiele-Avatare könnten künftig mit echten Gesundheitsdaten verbunden werden

Bluthochdruck, Übergewicht oder sonstige gesundheitliche Probleme können künftig dazu führen, dass die Betroffenen in Computerspielen nicht antreten dürfen - so jedenfalls Microsoft in einem Patentantrag. Der könnte unter anderem bei der Bewegungssteuerung "Project Natal" eine Rolle spielen.

Anzeige

"In einem Spielewettbewerb könnten nur bestimmte Gesundheitslevel zur Teilnahme zugelassen werden", beschreiben die Anwälte von Microsoft einen am 16. Dezember 2009 beim US Patent & Trademark Office eingereichten Antrag mit dem Titel "Avatar individualized by Physical Characteristic". In dem Patent geht es unter anderem darum, die körperlichen Daten des Spielers mit seinem alter Ego in einer virtuellen Welt zu verbinden - und ausdrücklich auch darum, bestimmte Personengruppen etwa durch verkürzte Spielzeit zum Echtweltsport zu bewegen.

 

Neben dem Gewicht und dem Body-Mass-Index führt der Patentantrag auch Parameter wie den Blutdruck, die Herzschlagfrequenz, die Lungenfunktion und die Stärke auf. Die Daten können aus Datensammlungen von Dritten oder von Gesundheitskarten übernommen oder durch Sensoren - die etwa den Blutdruck messen - ermittelt werden. Die Juristen weisen sogar darauf hin, dass sich bei der Ermittlung des Gesundheitszustandes neuere Daten stärker gewichten lassen als ältere.

Was Microsoft mit dem Patent vorhat - falls es nicht nur dem Schutz vor Klagen durch Dritte dient - ist unklar. Vorstellbar wäre, dass es beim Bewegungssteuerungssystem Project Natal Anwendung findet, das voraussichtlich Mitte oder Ende 2010 für die Xbox 360 auf den Markt kommt.


Bauschlumpf 24. Dez 2009

Genau - RTL wird für Personen mit einem IQ unter 70 demnächst verboten. Fragt sich nur...

alles... 23. Dez 2009

es gibt schlimmeres als nach Aceton zu riechen und das ist ja genau der Sinn Fett zu...

Microsoft und co. 23. Dez 2009

Nein fps reicht morgen nicht mehr um ein Spiel zu gestalten... und dann bestimmen Sie...

spanther 22. Dez 2009

Das glaubst aber auch nur du! ;) Mach das doch mal ein paar Stündchen lang! :D Danach...

FranUnFine 22. Dez 2009

Hack haben die doch ohnehin schon oft genug als "Zwischenmahlzeit". *bummdiss*

Kommentieren




Anzeige

  1. Senior Systemingenieur (m/w) Elektronischer Datenaustausch
    Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  2. Automotive Network Security Engineer (m/w)
    Carmeq GmbH, Berlin/Wolfsburg
  3. Anwendungsentwickler Notes (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Ingenieur Elektrotechnik / Softwareentwicklung (m/w)
    LUNOS Lüftungstechnik GmbH für Raumluftsysteme, Berlin

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Sim City Download
    10,97€
  2. Watch Dogs - Deluxe Digital Edition [PC Download]
    22,97€
  3. Diablo III - Ultimate Evil Edition (PS4)
    32,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Prototyp

    Googles selbst fahrendes Auto ist fertig

  2. CIA-Dokumente

    Wie man als Spion durch Flughafenkontrollen kommt

  3. Game Over

    Kein Game One mehr auf MTV

  4. Z1

    Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone

  5. Zehn Jahre Entwicklung

    Network Manager 1.0 ist erschienen

  6. Star Citizen

    Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

  7. Smrtgrips

    Die intelligenten Griffe fürs Fahrrad

  8. Messenger

    Whatsapp richtet Spam-Sperre ein

  9. Sony-Hack

    Die dubiose IP-Spur nach Nordkorea

  10. FreeBSD-Entwickler

    Linux-Foundation sponsert NTPD-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Circuitscribe ausprobiert: Stromkreise malen für Teenies
Circuitscribe ausprobiert
Stromkreise malen für Teenies
  1. Arduino Mit der Kraft der zwei Herzen
  2. Per FPGA Hardwarebasierter Zork-Interpreter
  3. Spark Photon Kleines und günstiges ARM-Board mit WLAN

Lehrreiche Geschenke: Stille Nacht, Bastelnacht
Lehrreiche Geschenke
Stille Nacht, Bastelnacht
  1. Arduino Vorgehen gegen unlizenzierte Nachahmer
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Microduino Kleine Bastlerboards zum Stapeln

Core M-5Y10 im Test: Kleiner Core M fast wie ein Großer
Core M-5Y10 im Test
Kleiner Core M fast wie ein Großer
  1. Hands on Asus Transformer Book T300FA Das günstigste Detachable mit Core M
  2. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  3. Core M-5Y70 im Test Vom Turbo zur Vollbremsung

    •  / 
    Zum Artikel