Großinvestor Carl Icahn steigt bei Take 2 ein

Neue Spekulationen über Verkauf von Take 2

Lust auf Grand Theft Auto hat offenbar Carl Icahn: Der amerikanische Investor hat seine Beteiligung an Take 2 kräftig ausgebaut - und sorgt damit für Spekulationen, ob er damit einen Weiterverkauf des Unternehmens vorbereitet.

Anzeige

Der amerikanische Großinvestor Carl Icahn - zuletzt vor allem wegen seiner Beteiligung an Yahoo in den Schlagzeilen - hat seinen Anteil an Take 2 von 2,5 auf 11,3 Prozent erhöht. Über die Gründe für den Kauf der rund 5,9 Millionen Aktien hat sich Icahn bislang nicht geäußert, auch Take 2 kommentiert die Vorgänge nicht. Der Aktienkurs ist seit dem Einstieg Icahns mehr als zweistellig gestiegen.

In US-Medien gibt es Spekulationen darüber, welche Absichten Icahn mit dem Ausbau seiner Beteiligung verfolgt. Möglicherweise habe er einfach eine seiner Meinung nach unterbewertete Aktie kaufen wollen. Es sei aber auch denkbar, dass er Druck auf die Unternehmensleitung ausüben möchte, Take 2 zu verkaufen, zitiert das Wall Street Journal einen Analysten. Erst 2008 war ein Übernahmeversuch von Electronic Arts auch deshalb gescheitert, weil der gebotene Kaufpreis nach Ansicht der Take-2-Manager zu niedrig gewesen war - seitdem ist der Aktienkurs aber um mehr als die Hälfte zurückgegangen.

Erst Mitte Dezember 2009 hatte Take 2 die Bilanz des am 31. Oktober 2009 beendeten Geschäftsjahres vorgestellt. Der Umsatz war von 1,54 Milliarden auf 969 Millionen US-Dollar zurückgegangen, unter dem Strich stand ein Nettoverlust in Höhe von 138 Millionen US-Dollar - im Vorjahr war ein Gewinn von 97,1 Millionen US-Dollar zusammengekommen.


Take 4 23. Dez 2009

ach wenn du aus GTA ein schönes MMO machst mit Banden, Aufträgen usw.. könntest schon 10...

Kommentieren



Anzeige

  1. Microsoft SQL Server Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Dienstsitz München, Einsatzgebiet Raum München/Ingolstadt
  2. Business Analyst (m/w) für Online Communication Systems
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg
  4. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    Neoperl GmbH, Müllheim (zwischen Freiburg und Basel)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel