Dungeons & Dragons: Surfacescape auf Microsofts Surface

Konzept zeigt Möglichkeiten von Surface für Pen-&-Paper-Rollenspiele

Microsofts Surface eignet sich mit seinen Multitouch-Fähigkeiten auch für sogenannte Pen-&-Paper-Rollenspiele. Das zeigt ein Forschungsprojekt der Carnegie Mellon University, das mit dem Multitouchtisch arbeitet.

Anzeige

Pen-&-Paper-Rollenspiele werden normalerweise mit Stift und Papier gespielt. Eine Gruppe von Spielern lauscht dabei den Erzählungen des Spielleiters und agiert entsprechend den Anforderungen des Abenteuers. Es wird gewürfelt, gekritzelt und ein bisschen geschauspielert.

Studenten der Carnegie Mellon University wollen dieses Prinzip weiterentwickeln und an die digitale Welt anpassen. Genauer gesagt: an den Multitouchtisch Surface von Microsoft. Für ihr erstes Konzept haben sie sich an Dungeons & Dragons orientiert. Einem Rollenspiel, das 1974 veröffentlicht wurde.

 
Video: Surfacescape-Konzept auf Microsofts Surface mit vernetztem Computer des Spielleiters

Das Team mit sieben Mitgliedern macht sich dabei die Tischform des Multitouchgeräts zunutze. Surface ist damit für Gesellschaftsspiele oder Rollenspiele gut geeignet. Die Abenteuergruppe versammelt sich um den Tisch und lauscht dem Spielleiter, der kein Buch in den Händen hält, sondern einen mit Surface vernetzten PC.

Mit diesem steuert er das, was die Spieler auf dem Bildschirm des Tischs zu sehen bekommen. Wie bei einem Brettspiel gibt es ein Feld, das in einzelne kleine Felder aufgeteilt ist. Auf diese stellen die Spieler ihre Figuren, die der Surface-Tisch dank Sensoren erkennen kann. Die Spieler würfeln außerdem virtuell mit einem W20, also einem Spielwürfel mit 20 Seiten.

Dungeons & Dragons: Surfacescape auf Microsofts Surface 

Fabian Schölzel 21. Dez 2009

... Ich hasse es, wenn ich auf Trolle reinfalle. :(

Ralph 21. Dez 2009

ich habe vor einiger zeit (auf dem game developer camp münchen) mal mit nem surface...

VirtualTeacher 21. Dez 2009

Es heisst nicht "Er ist ein Borg" sondern "Er ist Borg" Im Klassenzimmer der zukunft wird...

Nimbus 21. Dez 2009

Das wäre schön! :-) Darauf warte ich seit ich mit Computern arbeite ;-) Ich bin neuen...

Inquisitor 20. Dez 2009

Power Word: Kill Schnauze halten ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Teilprojektleiter (m/w) in der Entwicklung
    Siemens AG, Braunschweig
  2. IT-Techniker (m/w)
    Sto SE & Co. KGaA, Stühlingen
  3. Web-Entwickler - Frontend (m/w)
    iWelt AG, Eibelstadt
  4. Entwicklungsingenieur/in Softwareentwicklung und Elektroplanung
    Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. ARCTIC Freezer 13 CO (mit 92mm PWM-Lüfter, für AMD u. Intel)
    26,19€ inkl. Versand
  2. TIPP: Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€
  3. TOPSELLER BEI ALTERNATE: G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mathias Döpfner

    Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

  2. Goodgame Studios

    Wachstum mit der umsatzstärksten App aus Deutschland

  3. Volvo Lifepaint

    Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer

  4. Projekt-Hosting

    Tagelanger DDoS-Angriff auf Github

  5. Samsung

    Galaxy S4 bekommt Lollipop

  6. Deutsche Bahn

    WLAN im Nahverkehr in einigen Jahren

  7. Lords of the Fallen

    Partner wirft Deck 13 "mangelhafte Ausführung" vor

  8. Galaxy S6 Edge im Test

    Keine ganz runde Sache

  9. Biohacking

    Nachtsicht wie ein Tiefseefisch

  10. Spielebranche

    Betrugsvorwürfe gegen Zynga



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  3. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

  1. Re: Nichts für Ungut, aber...

    plutoniumsulfat | 18:13

  2. Re: Wer kauft bitte schön ein 850 Euro Handy mit...

    joblo01 | 18:11

  3. Re: Galaxy S4 Active?

    plutoniumsulfat | 18:09

  4. Teure Smartphones sind...

    DTF | 18:06

  5. Re: Viel zu teuer

    azeu | 18:02


  1. 16:54

  2. 16:22

  3. 14:50

  4. 13:48

  5. 12:59

  6. 12:48

  7. 12:29

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel