Ericsson erreicht 42 MBit/s mit HSPA+

Nutzer brauchen einen neuen USB-Datenstick

Ericsson hat in Stockholm in einem 3G-Mobilfunknetzwerk eine Übertragungsgeschwindigkeit von 41,9 MBit/s erreicht. Um an dem HSPA+-Rekord teilhaben zu können, brauchen die Endnutzer aber neue USB-Datensticks.

Anzeige

Ericsson hat in der Nähe von Stockholm in einem 3G-Mobilfunknetzwerk mit HSPA+ (High-Speed Packet Access) eine Übertragungsgeschwindigkeit von 41,9 MBit/s erreicht. Das gab der weltgrößte Mobilfunkausrüster bekannt. Bisher kam der Hersteller mit HSPA+ auf eine maximale Datenrate von 28 MBit/s. Auch Anwender, die sich im Randbereich einer Funkzelle aufhalten, sollen die höhere Geschwindigkeit nutzen können, erklärte Ericsson.

O2 bietet mit HSPA+ seit Anfang November 2009 in Teilen Münchens 28 MBit/s im Downlink an. Im HSPA+-Netz von O2 steht ein Downstream von bis zu 28 MBit/s bereit, im Upstream sind es 5,76 MBit/s. Für den Aufbau des Netzes arbeitet O2 mit Huawei zusammen.

"Die meisten Netzbetreiber sind in Deutschland noch bei 14,4 MBit/s", sagte Ericsson-Deutschland-Sprecher Lars Bayer Golem.de. Ericsson hat HSPA+ mit Maximalgeschwindigkeiten von bis zu 28,8 MBit/s im Netz von Mobilkom Austria implementiert, hieß es Ende November 2009. Durch den Einsatz von MIMO Technologie (Multiple Input Multiple Output) erreicht HSPA+, auch HSPA Evolution genannt, Datenraten von bis zu 28,8 MBit/s.

Der aktuelle Ericsson-Feldversuch sei auf Basis kommerzieller Produkte realisiert worden, hieß es. Doch die Endgeräte, USB-Datensticks mit dem Chipsatz für Dual-Carrier-Technologie, sind erst im ersten Halbjahr 2010 verfügbar, so Bayer. Im Mobilfunknetzwerk ist für die Betreiber nur ein Softwareupdate nötig.

Der australische Telekommunikationskonzern war bei dem Test bei Stockholm anwesend. Michael Rocca, Chief Operations Officer bei Telstra, betonte, die Technologie einsetzen zu wollen, sobald kompatible Geräte verfügbar seien.


Slusher 18. Dez 2009

Moment mal, die Werbung macht zwar schon was aus, aber in zeiten von Web 2.0 ist das ja...

Kommentieren



Anzeige

  1. Tester in der Softwareentwicklung (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Junior Java Software Developer (m/w) - Smart Home
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Business Analyst Pricing & Billing (m/w)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. IT-Release Manager (m/w)
    Unitymedia GmbH, Köln

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NUR NOCH BIS SONNTAG: Blu-rays für je 5 EUR
    (u. a. Halloween 4, Frozen River, Memory Effect)
  2. Grand Budapest Hotel [Blu-ray]
    8,97€
  3. VORBESTELLBAR: Game of Thrones - Die komplette 5. Staffel [Blu-ray]
    39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

  2. Modellreihe CUH-1200

    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

  3. Die Woche im Video

    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

  4. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  5. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  6. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  7. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  8. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  9. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen

  10. Apple

    iOS 8.4 soll Akku stärker belasten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

Hanson Robotics: Technik, die dir zuzwinkert
Hanson Robotics
Technik, die dir zuzwinkert
  1. VW Tödlicher Arbeitsunfall mit einem Roboter
  2. Biomimetik Gepanzerter Roboter kriecht durch Ritzen wie eine Kakerlake
  3. Darpa Robotics Challenge Hubo ist der beste Roboter für den Katastrophenfall

Batman Arkham Knight im Test: Es ist kompliziert ...
Batman Arkham Knight im Test
Es ist kompliziert ...
  1. Arkham Knight Erster PC-Patch für Batman
  2. Technische Probleme Batman Arkham Knight nicht mehr auf Steam erhältlich

  1. Gewichtsreduktion durch schwächere, aber leisere...

    Hypfer | 11:59

  2. Re: HDMI 2.0 ?

    blub1991 | 11:57

  3. Re: Problem ist das skalieren auf...

    jaegerschnitzel | 11:53

  4. Re: Das Dach der Busse mit Solarzellen pflastern...

    plutoniumsulfat | 11:45

  5. Re: Warum ein Nexus 6, wenn es...

    plutoniumsulfat | 11:44


  1. 11:55

  2. 10:37

  3. 09:33

  4. 16:52

  5. 16:29

  6. 16:25

  7. 15:52

  8. 14:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel