MySQL 5.5.0-M2 veröffentlicht

Neues Release-Modell bei MySQL

MySQL hat sein gleichnamiges Datenbankmanagementsystem in der Version 5.5-M2 veröffentlicht. Das neue Milestone-Release bringt neue Funktionen mit. Dazu zählt unter anderem die von Google beigesteuerte semi-synchrone Replikation.

Anzeige

Zu den Neuerungen in MySQL 5.5 zählt die semi-synchrone Replikation. Sie basiert auf Patches von Google für InnoDB und stellt sicher, dass mindestens einer der Slave-Server Änderungen erhalten hat. Ebenfalls neu ist eine geänderte Syntax zu Partitionierung und Unterstützung für die im SQL-Standard festgelegten Statements SIGNAL und RESIGNAL, die für Trigger und Events benötigt werden.

Zudem bringt die neue MySQL-Version ein aktualisiertes InnoDB-Plugin mit, das mehr Leistung, Skalierbarkeit und Verlässlichkeit bieten soll. Darüber hinaus wurden einige veraltete Funktionen entfernt und Fehler beseitigt.

Deklariert ist MySQL 5.5-M2 als sogenannten Milestone-Release, nicht als Alpha- oder Betaversion wie bisher, denn MySQL hat sein Release-Modell geändert. Künftig soll es mehr Veröffentlichungen geben, die jeweils eine kleine Zahl an ausreichend getesteten neuen Funktionen enthalten. MySQL bezeichnet die Version als reif für Tests, aber nicht reif für den produktiven Einsatz.

Die Neuerungen in MySQL 5.5-M2 sind im MySQL-Handbuch zusammengefasst. Unter dev.mysql.com/downloads kann die neue Version heruntergeladen werden.


Satei 11. Jan 2010

Jetzt haben mich meine Kollegen komisch angeschaut nachdem ich laut losgelacht habe...

grml 16. Dez 2009

dafür gibts doch die mysql doku und xampp portable sonst ändern mit alter und rename neu...

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant (m/w) Daten- und Prozessmanagement
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. System Engineers (m/w) im Bereich IT-Operations
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, verschiedene Standorte
  3. Gruppenleiter/-in Security und IT-Systeme
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. Linux Software Entwickler / Tester (m/w)
    imbus AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Samsung, Apple und Nokia

    Welche Smartphone-Kamera ist die Beste?

  2. Filesharing

    Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft

  3. Bundesverkehrsministerium

    Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette

  4. Haftungsprivilegien

    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

  5. Settop-Box

    Skys Streaming-Client ist der Roku 3

  6. Steam

    Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus

  7. Smartphone

    LGs 5-Zoll-Display hat einen 0,7 mm dünnen Rand

  8. Staatsanwaltschaft Dresden

    Öffentliche Fahndung nach Kinox.to-Betreiber

  9. Sicherheit

    Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen

  10. HDMI-Handshake

    Firmware 2.0 lässt manche Playstation 4 verstummen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

    •  / 
    Zum Artikel