Abo
  • Services:
Anzeige

Linux-Malware-Attacke löst Diskussion um Sicherheit aus

Amarok-Entwickler schlägt Versionskontrolle zur Überwachung vor

Das Auftauchen eines Schadprogramms in einem Theme und einem Bildschirmschoner für den Gnome-Desktop hat eine Debatte über die Sicherheit von Fremdpaketen ausgelöst.

Nachdem ein weiteres Paket mit dem kürzlich entdeckten Schadcode aufgetaucht war, begann eine Diskussion darüber, wie sich das Einschleusen schadhaften Codes unter Linux künftig verhindern lasse. Vor allem Server von Drittanbietern geraten gegenwärtig wegen ihrer laxen Sicherheitsbestimmungen ins Kreuzfeuer der Kritik.

Anzeige

Programmierer Mark Kretschmann vom Amarok-Projekt prescht mit einem Lösungsvorschlag vor, wie in Zukunft Softwarepakete auf Schadprogramme überprüft werden könnten. Er regt in seinem Blog die Einführung einer pflichtmäßigen Versionskontrolle (VCS) an. Software von Drittanbietern soll auf einem öffentlichen Server mit VCS abgelegt werden.

Laut Kretschmann ist Software unter Linux reell von eingeschleuster Malware bedroht, das gelte auch für KDE-Programme. Er habe dabei den Mediaplayer Amarok im Sinne, der das Ausführen von Skripts von Drittanbietern nicht nur zulässt, sondern ausdrücklich begrüßt. Die Idee einer Sandbox-Umgebung oder einer automatischen Schadcodeerkennung wurde schnell als zu kompliziert verworfen.

Der Vorschlag einer Kontrolle durch Projektmitglieder würde aus personaltechnischen Gründen nicht funktionieren, so Kretschmann. Zudem stellt sich die Frage der Verantwortung, sollte doch ein Malware-Skript durch die Kontrollen schlüpfen.

Linux-Malware-Attacke löst Diskussion um Sicherheit aus 

eye home zur Startseite
chris109 19. Dez 2009

Windows Vista ist schon vergessen? - Die zwei Jahre lang teuer verkaufte Beta von Windows 7.

spanther 17. Dez 2009

Wohl eher genau das Gegenteil! Und genau da liegt ja auch das Problem -.- Bei UAC von...

Ralf-zwei.null 17. Dez 2009

... und habe gerade die Sicherung der Festplatte beendet. Ein gutes Gefühl, man kann dann...

Der Kaiser! 16. Dez 2009

*http://lxc.sourceforge.net/

Der Kaiser! 16. Dez 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  4. HANSA-HEEMANN AG, Rellingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Missbrauchsvorwürfen

    Die große Abrechnung mit Jacob Appelbaum

  2. VR-Headset

    Fove Inc verpasst dem Fove ein neues Aussehen

  3. John Legere

    T-Mobile sieht eigenes Mobilfunknetz von Google und Facebook

  4. Objektiv

    Lichtstarkes Nikon 105 mm 1,4E ED für Porträts

  5. Adobe muss nachbessern

    Photoshop druckt falsche Farben

  6. Urban eTruck

    Mercedes stellt elektrischen Lkw mit 200 km Reichweite vor

  7. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  8. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  9. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  10. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: Aus welchem Jahr stammt der Akku?

    Trollversteher | 10:38

  2. Re: eingedrungen?

    Oktavian | 10:38

  3. Re: Wenn dank Abo garantierte Einnahmen da sind...

    MFGSparka | 10:35

  4. Re: Alle profitieren!

    Arystus | 10:35

  5. Re: 10km Reichweite hätte doch auch...

    PiranhA | 10:34


  1. 10:07

  2. 10:00

  3. 09:50

  4. 07:41

  5. 07:28

  6. 07:17

  7. 19:16

  8. 17:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel