Abo
  • Services:
Anzeige

Sipgate siegt vor Gericht gegen T-Mobile

Rechtsstreit um Sipgate-Software für iPhone geht weiter

Vor dem Landgericht Hamburg konnte Sipgate einen gerichtlichen Erfolg gegen T-Mobile verbuchen. Das Gericht konnte nicht erkennen, wie die damals nur für entsperrte iPhones angebotene Sipgate-Software das Mobilfunknetz von T-Mobile beeinträchtigen kann. T-Mobile will gegen das Urteil in Berufung gehen.

Im September 2008 erwirkte T-Mobile vor dem Oberlandesgericht Hamburg eine einstweilige Verfügung gegen Sipgate. Sipgate war es seitdem untersagt, den Sipgate-Client für entsperrte iPhone-Modelle zu bewerben. Für diese Softwareversion musste das iPhone entsperrt werden und T-Mobile sah darin eine Aufforderung zum Hacken des iPhones. Zudem würde die Sipgate-Software die Funktionsfähigkeit von T-Mobiles Mobilfunknetz beeinträchtigen. Mittlerweile ist die Sipgate-Software auch in Apples App Store gelistet und dort kostenlos verfügbar.

Anzeige

Dennoch geht der Rechtsstreit um die Sipgate-Version für ein entsperrtes iPhone weiter. Die einstweilige Verfügung vom September 2008 hat das Landgericht Hamburg nicht bestätigt. Dem Gericht fehlte von T-Mobile eine nachvollziehbare Begründung, weshalb die betreffende Sipgate-Software eine Gefahr für das Mobilfunknetz darstelle, heißt es in einer Mitteilung von Sipgate. Laut Gericht ist die Sipgate-Software dazu gedacht, Telefonate über das Internet zu führen und das würde das Mobilfunknetz von T-Mobile nicht tangieren. Zudem führe die Sipgate-Software keine Manipulation im SIM-Lock des iPhones durch.

T-Mobile will gegen dieses Urteil in Berufung gehen. Ein endgültiges Urteil steht damit in dem Fall noch aus.


eye home zur Startseite
Denny 12. Dez 2009

Im Allgemeinen würde ich sagen: ich stimme dir voll zu. Nur: Was bleibt mir momentan...

LOAD 12. Dez 2009

Da du weder den Unterschied zwischen Kabel, Festnetz und Mobilfunk kennst, noch dich an...

nepumuk 11. Dez 2009

Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich würde mal aus dem Bauch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, München
  4. Unitymedia GmbH, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon

    Fire TV erhält neuartigen Startbildschirm

  2. Musikstreaming

    Soundcloud könnte bald Spotify gehören

  3. Online- oder Handyfahrschein

    Ausweiszwang bei der Bahn

  4. Elektroauto

    Volkswagen ID soll bis zu 600 km elektrisch fahren

  5. Sicherheitsrisiko Baustellenampeln

    Grüne Welle auf Knopfdruck

  6. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  7. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  8. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  9. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  10. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. DJI Osmo+ Drohnenkamera am Selfie-Stick
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  1. Re: CB-Funk 90er Jahre

    bofhl | 10:26

  2. Re: Aussehen

    Der Spatz | 10:26

  3. Re: Preis

    wasabi | 10:26

  4. Re: Wie siehts mit Autonomen fahren aus?

    Trollversteher | 10:26

  5. Re: Darf ein "IT Security Experte" so naiv sein...

    theonlyone | 10:25


  1. 09:17

  2. 07:45

  3. 07:26

  4. 07:12

  5. 07:00

  6. 19:10

  7. 18:10

  8. 16:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel