Anzeige

Nvidia bringt 3D Blu-ray auf PCs - mit neuen Grafikkarten

Karten, Brillen, Monitore und Software, aber noch keine Filme

Zur CES 2010 soll Anfang Januar der Startschuss für stereoskopische Filme auf Blu-ray-Discs erfolgen. Nvidia prescht schon einmal voran und kündigt nun Unterstützung für das Format mit PC-Hardware an. Dafür braucht der Anwender jedoch jede Menge neue Geräte und Programme.

Anzeige

Die 3D Blu-ray, die von der Blu-ray Disc Association (BDA) als Standard festgelegt wurde, ist zwar abwärtskompatibel, allerdings bezieht sich das nur auf die 2D-Fassung eines Films, der auch auf einer der neuen Discs gespeichert sein wird. Diese Version kann dann auch mit bisherigen Blu-ray-Geräten angesehen werden. Daneben gibt es auf den neuen Blu-rays aber stets noch eine Fassung mit dem "AVC Multi-View Codec" (AVC-MVC).

Für die stereoskopische Darstellung müssen die darin enthaltenen beiden Full-HD-Streams gleichzeitig von der Scheibe gelesen, decodiert und auf einem geeigneten Ausgabegerät dargestellt werden. Dieses muss dann, um 60 Bilder pro Sekunde für jedes Auge zu erreichen, 120 Bilder pro Sekunde ausgeben können. Eine Shutterbrille mit LCDs wie Nvidias 3D-Vision verdunkelt dann jeweils abwechselnd ein Auge, synchronisiert wird die Brille mit der Anzeige über einen Infrarotsender.

Die Shutterlösung ist bisher für ein 3D-Heimkino die einzige von der BDA unterstützte Technik, weil sie sich im Vergleich mit anderen Verfahren leicht umsetzen lässt. Die in Kinos verbreiteten Standards wie RealD oder Dolby 3D arbeiten mit Polarisation und erfordern spezielle Leinwände sowie mechanisch recht komplexe Projektoren.

Neben den ersten LCDs mit 120 Hertz und Synchronisationsmöglichkeit - am PC durch den Syncmaster 2233RZ von Samsung vertreten - sollen 2010 auch 120-Hertz-Projektoren erscheinen. Mit einem solchen führte Nvidia bei einer Veranstaltung in München auch schon 3D-Blu-rays vor, die Namen der Filme wollen die Hollywood-Studios laut Nvidia aber noch bis zur CES für sich behalten.

Nvidia bringt 3D Blu-ray auf PCs - mit neuen Grafikkarten 

eye home zur Startseite
Feierer 03. Feb 2013

Ein etwas altes Thema aber ich denke gerade wieder aktuell. 3D Technik ist schon...

Michael G. 12. Dez 2009

Scheinbar geht es auch günstiger! Gerade bei Webnews gefunden: Während große...

Darth 3D 10. Dez 2009

Korrekt, aber irrelevant. Kinofilme haben 24fps. Und bei 120Hz fuer 3D bleiben 60Hz pro...

Olo 10. Dez 2009

Oh... in 3D destruct spielen.. mir wird schwindelig :-DDDD

elefant 10. Dez 2009

In "solchem" 3D sehe ich mir gerne Horrorfilme an :-)

Kommentieren



Anzeige

  1. JAVA-Entwickler (m/w)
    über DR. BODENSIEK PERSONALBERATUNG, Berlin
  2. IT Subject Matter Expert (SME) (m/w) Contract Management System for the strategic project GET ONE
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems International GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen
  4. Supportberater (m/w) für das Patientenmanagement-System SAP IS-H
    RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr), Berlin, Bielefeld

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: No Man's Sky - Limited Edition - [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Lenkrad kaufen und Euro Truck Simulator 2: Titanium-Edition gratis erhalten
  3. VORBESTELLBAR: Gran Turismo Sport [PlayStation 4]
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  2. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  3. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  4. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  5. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  6. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  7. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  8. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  9. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa

  10. Elektroautos

    VW will angeblich Milliarden in Batteriefabrik investieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Re: Der schlechte Ruf kommt vermutlich auch durch...

    manudrescher | 16:06

  2. Die Kraft der 56 Datenbanken

    Trollmagnet | 16:05

  3. Re: also doppelt so langsam...

    TC | 16:05

  4. Re: "Vectoring ist Glasfaser"

    Ovaron | 16:03

  5. Re: Und das soll keine Probleme mit sich bringen?

    der_wahre_hannes | 16:00


  1. 16:15

  2. 15:51

  3. 15:21

  4. 15:12

  5. 14:28

  6. 14:17

  7. 14:08

  8. 11:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel