Abo
  • Services:
Anzeige

Nvidia bringt 3D Blu-ray auf PCs - mit neuen Grafikkarten

Karten, Brillen, Monitore und Software, aber noch keine Filme

Zur CES 2010 soll Anfang Januar der Startschuss für stereoskopische Filme auf Blu-ray-Discs erfolgen. Nvidia prescht schon einmal voran und kündigt nun Unterstützung für das Format mit PC-Hardware an. Dafür braucht der Anwender jedoch jede Menge neue Geräte und Programme.

Die 3D Blu-ray, die von der Blu-ray Disc Association (BDA) als Standard festgelegt wurde, ist zwar abwärtskompatibel, allerdings bezieht sich das nur auf die 2D-Fassung eines Films, der auch auf einer der neuen Discs gespeichert sein wird. Diese Version kann dann auch mit bisherigen Blu-ray-Geräten angesehen werden. Daneben gibt es auf den neuen Blu-rays aber stets noch eine Fassung mit dem "AVC Multi-View Codec" (AVC-MVC).

Anzeige

Für die stereoskopische Darstellung müssen die darin enthaltenen beiden Full-HD-Streams gleichzeitig von der Scheibe gelesen, decodiert und auf einem geeigneten Ausgabegerät dargestellt werden. Dieses muss dann, um 60 Bilder pro Sekunde für jedes Auge zu erreichen, 120 Bilder pro Sekunde ausgeben können. Eine Shutterbrille mit LCDs wie Nvidias 3D-Vision verdunkelt dann jeweils abwechselnd ein Auge, synchronisiert wird die Brille mit der Anzeige über einen Infrarotsender.

Die Shutterlösung ist bisher für ein 3D-Heimkino die einzige von der BDA unterstützte Technik, weil sie sich im Vergleich mit anderen Verfahren leicht umsetzen lässt. Die in Kinos verbreiteten Standards wie RealD oder Dolby 3D arbeiten mit Polarisation und erfordern spezielle Leinwände sowie mechanisch recht komplexe Projektoren.

Neben den ersten LCDs mit 120 Hertz und Synchronisationsmöglichkeit - am PC durch den Syncmaster 2233RZ von Samsung vertreten - sollen 2010 auch 120-Hertz-Projektoren erscheinen. Mit einem solchen führte Nvidia bei einer Veranstaltung in München auch schon 3D-Blu-rays vor, die Namen der Filme wollen die Hollywood-Studios laut Nvidia aber noch bis zur CES für sich behalten.

Nvidia bringt 3D Blu-ray auf PCs - mit neuen Grafikkarten 

eye home zur Startseite
Feierer 03. Feb 2013

Ein etwas altes Thema aber ich denke gerade wieder aktuell. 3D Technik ist schon...

Michael G. 12. Dez 2009

Scheinbar geht es auch günstiger! Gerade bei Webnews gefunden: Während große...

Darth 3D 10. Dez 2009

Korrekt, aber irrelevant. Kinofilme haben 24fps. Und bei 120Hz fuer 3D bleiben 60Hz pro...

Olo 10. Dez 2009

Oh... in 3D destruct spielen.. mir wird schwindelig :-DDDD

elefant 10. Dez 2009

In "solchem" 3D sehe ich mir gerne Horrorfilme an :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  2. hmmh multimediahaus AG, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)
  2. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)
  3. (u. a. Jurassic World, Die Unfassbaren, Creed, Interstellar, Mad Max Fury Road)

Folgen Sie uns
       


  1. NBase-T alias IEEE 802.3bz

    Schnelle und doch sparsame Kabelverbindungen

  2. Autonomes Fahren

    Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand

  3. 500-Millionen-Hack

    Yahoo sparte an der Sicherheit

  4. Advertising Standards Authority

    No Man's Sky wird auf irreführende Werbung untersucht

  5. Container

    Canonical veröffentlicht Kubernetes-Distribution

  6. Amazon

    Fire TV erhält neuartigen Startbildschirm

  7. Musikstreaming

    Soundcloud könnte bald Spotify gehören

  8. Online- oder Handyfahrschein

    Ausweiszwang bei der Bahn

  9. Elektroauto

    Volkswagen ID soll bis zu 600 km elektrisch fahren

  10. Sicherheitsrisiko Baustellenampeln

    Grüne Welle auf Knopfdruck



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Sicherheitsfirma?

    Palerider | 12:12

  2. Re: Preiswert!

    Nila2107 | 12:12

  3. Re: lustig wie schnell der aus dem Nichts kommt

    SJ | 12:11

  4. Re: Wie siehts mit Autonomen fahren aus?

    Trollversteher | 12:10

  5. Re: Gmail auf dem letzten Platz...

    MoonShade | 12:10


  1. 11:59

  2. 11:35

  3. 11:20

  4. 11:03

  5. 10:46

  6. 09:17

  7. 07:45

  8. 07:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel