Blizzard veröffentlicht Patch 3.3 für World of Warcraft

Update auf Version 3.3 enthält neue Suchfunktion für Gruppen

World of Warcraft bewirbt jetzt sogar schon ein kostenloses Update mit einem eigenen Patch. Version 3.3 bringt allerdings auch einiges an Neuerungen: unter anderem die Eiskronenzitadelle und so etwas wie den Abschluss der Saga um den frostigen Lich-König.

Anzeige

Rund 800 MByte ist der Patch groß, den World of Warcraft für das Update von Version 3.2.2 auf 3.3.0 benötigt. Nach der Installation enthält das Onlinerollenspiel eine ganze Reihe von Neuerungen und Veränderungen. So gibt es neue, instanzierte Dungeons in der Eiskronenzitadelle - überhaupt dreht sich das Update rund um den Lich-König, die Hauptfigur der Ende 2008 veröffentlichten Erweiterung Wrath of the Lich King.

 

Außerdem enthält das Update einen neuen, arbeitenden Dungeonfinder, mit dem Spieler sehr schnell eine 5er Gruppe für eine Instanz finden können. Das Matchmakingsystem arbeitet - innerhalb des jeweiligen Realmpools - serverübergreifend und kürzt die oftmals lästige und zeitaufwendige Suche nach Mitstreitern spürbar ab.

 

Neu ist auch die Questverfolgung, mit der insbesondere das zeitaufwendige Leveln etwas effizienter und angenehmer ablaufen soll. Das System markiert die jeweils aktuellen Aufgaben unter anderem auf der Karte. Zusätzlich enthält Version 3.3 eine Reihe von weiteren mehr oder weniger schwerwiegenden Änderungen und Anpassungen - die lange Liste mit den Patchnotes verrät mehr.


Doomhammer 11. Dez 2009

Och! Bin ich einem Fanboy auf die Zehen gestiegen? :D Im Gegenteil ich spiele WoW...

kunibert 11. Dez 2009

Da spiel ich doch lieber WOW mit einigen netten Leute, ob Random oder Gilde, als mich vor...

analüscht 10. Dez 2009

addon? eher kostenpflichtiger größerer patch <.<

MeineKomischenO... 09. Dez 2009

Denke nur ich das, oder klingt der Satz "World of Warcraft bewirbt jetzt sogar schon ein...

derdiedasstarcraft 09. Dez 2009

Wer kauft so was? Die vertreiben das doch inkl. Kundenbevormundung etc....

Kommentieren


PHUTiLiTY / 09. Dez 2009

WoW Patch 3.3: Arthas ist da



Anzeige

  1. Modullead SAP PSM (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  2. Softwareentwickler/in
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. IT-Specialist Partner + TV Audience Measurement (TVAM) Coordinator (m/w)
    GfK SE, Nürnberg
  4. IT-Security Professional (m/w) im Umfeld CERT
    SIZ GmbH, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Googles nächstes Smartphone

    Neue Details zum kommenden Nexus 6

  2. Freisprecheinrichtung

    Erst iOS 8.1 soll Bluetooth-Probleme im Auto lösen

  3. Toughbook CF-LX3

    Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

  4. Honda Connect

    Nvidias Tegra fährt mit Android in Japan

  5. Smartphones

    Sonys Xperia Z3 und Xperia Z3 Compact sind da

  6. Pavlok

    Gewollte Stromschläge vom Fitness-Wearable

  7. Apple

    iOS hat noch immer WLAN-Probleme

  8. Samsung

    Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher

  9. News-Aggregator

    Reddit plant eigene Kryptowährung

  10. Sway

    Microsoft zeigt neues Präsentations-Tool



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Das Phänomen Anonymous: Niemals sein, immer nur werden
Das Phänomen Anonymous
Niemals sein, immer nur werden
  1. Lulzsec Sabu half bei Cyberangriffen in der Türkei

Test Forza Horizon 2: Verregnete Rundfahrt mit Ferien-Flair
Test Forza Horizon 2
Verregnete Rundfahrt mit Ferien-Flair
  1. Forza Horizon 2 Keine Wettereffekte und kleinere Welt auf der Xbox 360
  2. Microsoft Tomb Raider wird Xbox-exklusiv
  3. Microsoft Verkaufszahlen der Xbox One verdoppelt

Filmkritik Who Am I: Ritalin statt Mate
Filmkritik Who Am I
Ritalin statt Mate
  1. NSA-Affäre Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar
  2. Treasure Map Wie die NSA das Netz kartographiert
  3. Geheimdienste Wie ein Riesenkrake ins Weltall kam

    •  / 
    Zum Artikel