Blizzard veröffentlicht Patch 3.3 für World of Warcraft

Update auf Version 3.3 enthält neue Suchfunktion für Gruppen

World of Warcraft bewirbt jetzt sogar schon ein kostenloses Update mit einem eigenen Patch. Version 3.3 bringt allerdings auch einiges an Neuerungen: unter anderem die Eiskronenzitadelle und so etwas wie den Abschluss der Saga um den frostigen Lich-König.

Anzeige

Rund 800 MByte ist der Patch groß, den World of Warcraft für das Update von Version 3.2.2 auf 3.3.0 benötigt. Nach der Installation enthält das Onlinerollenspiel eine ganze Reihe von Neuerungen und Veränderungen. So gibt es neue, instanzierte Dungeons in der Eiskronenzitadelle - überhaupt dreht sich das Update rund um den Lich-König, die Hauptfigur der Ende 2008 veröffentlichten Erweiterung Wrath of the Lich King.

 

Außerdem enthält das Update einen neuen, arbeitenden Dungeonfinder, mit dem Spieler sehr schnell eine 5er Gruppe für eine Instanz finden können. Das Matchmakingsystem arbeitet - innerhalb des jeweiligen Realmpools - serverübergreifend und kürzt die oftmals lästige und zeitaufwendige Suche nach Mitstreitern spürbar ab.

 

Neu ist auch die Questverfolgung, mit der insbesondere das zeitaufwendige Leveln etwas effizienter und angenehmer ablaufen soll. Das System markiert die jeweils aktuellen Aufgaben unter anderem auf der Karte. Zusätzlich enthält Version 3.3 eine Reihe von weiteren mehr oder weniger schwerwiegenden Änderungen und Anpassungen - die lange Liste mit den Patchnotes verrät mehr.


Doomhammer 11. Dez 2009

Och! Bin ich einem Fanboy auf die Zehen gestiegen? :D Im Gegenteil ich spiele WoW...

kunibert 11. Dez 2009

Da spiel ich doch lieber WOW mit einigen netten Leute, ob Random oder Gilde, als mich vor...

analüscht 10. Dez 2009

addon? eher kostenpflichtiger größerer patch <.<

MeineKomischenO... 09. Dez 2009

Denke nur ich das, oder klingt der Satz "World of Warcraft bewirbt jetzt sogar schon ein...

derdiedasstarcraft 09. Dez 2009

Wer kauft so was? Die vertreiben das doch inkl. Kundenbevormundung etc....

Kommentieren


PHUTiLiTY / 09. Dez 2009

WoW Patch 3.3: Arthas ist da



Anzeige

  1. Softwarearchitekt (m/w) - Portale und Internetanwendungen
    Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  2. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  3. Anwendungsentwickler (m/w) Meldewesen
    Aareal Bank AG, Wiesbaden
  4. Prozessingenieur Requirements Management (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  2. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  3. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  4. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung

  5. Gat out of Hell

    Saints Row und die Froschplage in der Hölle

  6. Ridesharing

    Taxidienst Uber in 200 Städten verfügbar

  7. Telefónica und E-Plus

    "Haben endgültige Freigabe von EU-Kommission bekommen"

  8. Intel Core i7-5960X im Test

    Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4

  9. Nintendo

    Neuer 3DS mit NFC und zweitem Analogstick

  10. Onlinereiseplattform

    Opodo darf Nutzern keine Versicherungen unterschieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel