Anzeige

Fünf US-Verlage wollen Onlinevertriebsplattform aufbauen

Verlage wollen Zeitschriften und Zeitungen auf digitale Endgeräte bringen

Zeitschriften und Zeitungen auf mobilen Geräten - das ist das Ziel von fünf großen Verlagen in den USA. Sie haben dazu gemeinsam ein Unternehmen gegründet, das eine Vertriebsplattform und Standards entwickeln soll, um die Printprodukte mit Werbung und anspruchvollem Layout auf beliebigen Geräten zur Verfügung zu stellen.

Fünf große US-Zeitungs- und Zeitschriftenverlage haben heute die Gründung einer Onlineplattform bekanntgegeben, über die sie Medieninhalte für mobile Endgeräte anbieten wollen. Entsprechende Pläne waren kürzlich bekanntgeworden. Beteiligt sind die Verlage Condé Nast, Hearst, Meredith, News Corporation und Time. Die Plattform soll aber auch anderen Anbietern offenstehen.

Anzeige

Offene Standards

Das Gemeinschaftsunternehmen soll offene Standards entwickeln, die es ermöglichen, Zeitschriften und Zeitungen inklusive Werbung sowie Bücher, Comics oder Blogs auf mobile Geräte zu bringen. Der Leser soll die Inhalte auf jedem mobilem Endgerät lesen können. Die Art des Gerätes, das Betriebssystem oder die Bildschirmgröße sollen keine Rolle spielen, erklärten die Gründer. Ziel ist es, über die Plattform Einnahmen sowohl durch Werbung als auch durch den Verkauf von Inhalten zu generieren.

"Den Kunden wird diese digitale Initiative den Zugang zu einer außergewöhnlichen Auswahl an hochwertigen Medienprodukten eröffnen, die alle für das Gerät ihrer Wahl angepasst sind, seien es Smartphones, E-Book-Reader oder Notebooks", sagte John Squires, ehemaliger Vizechef von Time und Interimschef des noch namenlosen Unternehmens.

 

Einige der beteiligten Verlage entwickeln bereits fleißig - ob auf eigene Faust oder im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes, ist unklar. So hat Hearst vor wenigen Tagen den Dienst Skiff vorgestellt, über den Verlage ab 2010 ihre Printprodukte für mobile Geräte anbieten können. Condé Nast entwickelt zusammen mit Adobe eine digitale Ausgabe des Technologiemagazins Wired für E-Book-Reader. Time hat kürzlich an Hand seiner Zeitschrift Sports Illustrated demonstriert, wie sich der Verlag digitale Ausgaben seiner Zeitschriften vorstellt.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 13. Dez 2009

http://de.wikipedia.org/wiki/Vendor_lock-in

Siga24942 08. Dez 2009

Die zurückgegangenen Werbeeinnahmen brechen einigen Mags das Genick. (Leider auch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional User Experience Design Services (m/w)
    Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, Bonn
  2. Prozess- und Methodenberater(in) Digitale Planung / Industrie 4.0
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  4. IT-Consultant (m/w) Neue Technologien
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Gaming-Neuheiten und Deals zur E3
  3. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC]
    49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  2. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  3. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  4. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  5. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  6. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  7. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  8. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  9. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  10. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

  1. Re: Phänomen SUV

    plutoniumsulfat | 13:47

  2. Sonderbare Mehrung

    UDA | 13:40

  3. Re: vermenschelte Fragen und arg konstruierte...

    plutoniumsulfat | 13:39

  4. Re: Das läuft dann wie bei Druckern...

    4edebd0f81eeffc... | 13:39

  5. Re: neues Thunderbolt Display mit Grafikkarte...

    Netspy | 13:39


  1. 10:36

  2. 09:50

  3. 09:15

  4. 09:01

  5. 14:45

  6. 13:59

  7. 13:32

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel