Netbooks mit neuer Atom-CPU kommen im Januar 2010

Neue Geräte mit Plattform "Pine Trail"

Taiwanischen Berichten zufolge wollen Acer, Asus, Lenovo und MSI im Januar 2010 erste Netbooks mit Intels neuer Plattform "Pine Trail" auf den Markt bringen. Von einem Lenovo-Gerät gibt es auch bereits erste Bilder, unklar ist noch die Rechenleistung der Prozessoren.

Anzeige

Bereits vor einigen Wochen waren bei Slashgear Bilder eines Lenovo-Netbooks aufgetaucht, auf denen auf einem Aufkleber der Prozessor als "PineView" 1,66 GHz" vermerkt ist. Nun berichtet Digitimes, als Teil der neuen Plattform Pine Trail solle diese CPU als Atom N450 auf den Markt kommen.

Wie Intel bereits bestätigte, wurden bei den neuen Atoms Speichercontroller und Grafikkern in die CPU integriert, ob das aber beim gleichen Takt wie dem aktuellen Atom N280 mit 1,66 GHz deutlich mehr Rechenleistung bringt, darf bezweifelt werden.

Digitimes zufolge wollen Acer, Asus, Lenovo und MSI ihre Pine-Trail-Netbooks ab dem 11. Januar 2010 verkaufen, also ab dem Tag, nachdem die CES in Las Vegas endet. Bisher unbestätigten Angaben zufolge will Intel die neue Plattform aber noch im Dezember 2009 vorstellen.

Ob sich die von anderen Quellen vermuteten drei Modelle der neuen Atoms gleich im Januar materialisieren, ist inzwischen mehr als unsicher. Laut Digitimes soll für Netbooks zuerst nur der Atom N450 erscheinen, ein schnellerer N470 dann im März 2010 - wie hoch dieser getaktet ist, weiß aber auch der taiwanische Branchendienst noch nicht. Für Nettops sind früheren Angaben zufolge auch ein D410 und ein D510 vorgesehen, beide mit 1,66 GHz, Letzterer aber wie der aktuelle Atom 330 mit zwei Kernen.


QDOS 08. Dez 2009

Denke das fast ziemlich gut zusammen, warum es kein Windows mehr für ARM gibt, besser...

Runkelrübe 08. Dez 2009

Für 600 Euro ohne Betriebsystem (ist bei dem Preis nicht mehr drin) kauft das Ding dann...

captahab 07. Dez 2009

Ich gähne mit. Intel Chipsets wohin das Auge reicht.

Kommentieren




Anzeige

  1. IT Specialist (m/w) Regional Support Center
    Siemens AG, Eschborn
  2. SAP Produktmanager (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Wetzlar
  3. SAP Inhouse Consultant (m/w) Finance
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. IT Risk Officer/IT Risiko Spezialist (m/w) für Operatives Risiko Management
    Vattenfall Europe Business Services GmbH, Hamburg, Berlin, Amsterdam (Niederlande)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn

  2. Geheimdienste

    USA und Deutschland wollen Leitlinien vereinbaren

  3. Geheimdienste

    DE-CIX bei manipulierter Hardware machtlos gegen Spionage

  4. Digitale Agenda

    Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  5. DVB-T2

    HDTV sollte unverschlüsselt über Antenne kommen

  6. Wissenschaft

    Hören wie die Fliegen

  7. iWatch

    Apples Smartwatch könnte aus zwei Teilen bestehen

  8. Phishing-Angriffe

    Nigerianische Scammer rüsten auf

  9. Nvidia Shield Tablet ausprobiert

    Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller

  10. Videostreaming

    Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel