Tintenstrahldrucker im Bilderrahmen

Epson Picturemate Show mit 7 Zoll großem Bildschirm

Epson hat mit dem Picturemate Show einen Fotodrucker mit Tintenstrahltechnik vorgestellt, der auch als digitaler Bilderrahmen genutzt werden kann. Dafür wurde ein 7 Zoll großes Klappdisplay integriert.

Anzeige

Der Picturemate Show arbeitet mit vier Tinten, die in einer Kartusche untergebracht sind. Der Druck eines Fotos im Format 10 x 15 cm dauert nach Herstellerangaben ungefähr 37 Sekunden. Die Auflösung gibt Epson mit hochgerechnet 5.760 x 1.440 dpi an.

Der Epson Picturemate Show ist zudem mit einem 7 Zoll großen Display im Format 16:8 ausgerüstet, das klappbar ist und als digitaler Bilderrahmen eine Diashow abspielt. Die Auflösung liegt bei 800 x 480 Pixeln. Eine einfache Bildbearbeitung zum Entfernen roter Blitzaugen beziehungsweise zum Seitenbeschnitt oder einer automatischen Bildkorrektur wurde wie in praktisch jeden Fotodrucker auch in den Epson Picturemate Show integriert.

Das Bildmaterial stammt entweder aus dem 270 MByte großen Speicher des Picturemates oder aus einer eingesteckten Speicherkarte. Das Gerät verarbeitet die Typen Compactflash, SD(HC), MMC, Memorystick und xD-Picture Card. Auch ein USB-Anschluss für Kameras, USB-Sticks oder zum Drucken über den PC wurde integriert.

Der durchschnittliche Energiebedarf liegt bei 13,5 Watt. Der Stand-by-Strombedarf ist mit 5 Watt recht hoch. Beim Drucken erreicht der Picturemate Show einen Schallpegel von 45 db(A).

Eine Fernbedienung zum Steuern der Wiedergabe liegt dem Picturemate bei. Optional wird ein Bluetooth-Adapter angeboten. Eine WLAN-Anbindung ist nicht vorgesehen.

Epson liefert Treiber für Windows (ab 2000) sowie Mac OS X mit. Der Epson Picturemate Show kostet in den USA rund 300 US-Dollar.


Gonzo 07. Dez 2009

es hat eine Fernbedienung! D.h. wenn ich 2 Meter vom Drucker...äh Bildrahmen weit weg in...

Dr.Dicht 07. Dez 2009

das ist die bessere Überschrift...

iLaser 07. Dez 2009

Die 6-farb Drucker gehören mit zu den besten Fotodruckern am Markt. Ohne Zweifel. Alles...

Ableben2k4 07. Dez 2009

Ich bin auch der Meinung, dass die Titelüberschrift irreführend ist.

Doktor78 07. Dez 2009

unter Drucker im Bilderrahmen hatte ich mir etwas anderes vorgestellt

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg
  2. Software Entwickler (C++ / .NET / Java / Apps) (m/w)
    MAS Software GmbH, München
  3. Dynamics NAV Entwickler (m/w)
    teamix GmbH, Nürnberg
  4. Web-Anwendungsentwickler (m/w)
    Universität Hamburg, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel