Anzeige

Intel streicht Grafikchip Larrabee

Larrabee kommt zunächst nur als Software-Entwicklungsplattform

Intels Grafikchip Larrabee kommt zunächst nur als Software-Entwicklungsplattform auf den Markt, das eigentlich geplante erste diskrete Grafikprodukt auf Basis von Larrabee erscheint nicht.

Anzeige

"Das Larrabee-Silizium und die Softwareentwicklung hinken hinter unseren eigenen Vorstellungen hinterher", zitiert Cnet Intel-Sprecher Nick Knupffer. Und: "Infolgedessen wird unser erstes Larrabee-Produkt nicht als eigenständige Grafikkarte erscheinen."

Stattdessen, so Knupffer gegenüber Cnet weiter, wird Larrabee als Software-Entwicklungsplattform zu internen und externen Zwecken verwendet. Was nach diesem ersten Softwareprodukt im kommenden Jahr geplant ist, verriet Knupffer nicht.

Dass Intel bei Larrabee dem Zeitplan hinterherhinkt, ist bekannt. Auch die erste öffentliche Vorführung von Larrabee auf dem IDF im September 2009 war eher enttäuschend. Intels Chefwissenschaftler für Grafikforschung, Bill Mark, zeigte eine statische Szene aus dem auf Raytracing umgesetzten "Quake Wars: Enemy Territory". Die wenigen bewegten Objekte der Szene ruckelten über die Leinwand, was erkennbar nicht am Beamer lag.

In letzter Zeit mehrten sich zudem Gerüchte, Intel werde die erste Larrabee-Generation überspringen, da diese enttäuschend sei. Erst Larrabee 2 soll wirklich als Grafikprodukt auf den Markt kommen und eine komplette Neuentwicklung sein.

 

Nun bestätigte Intel diese Gerüchte, doch die Verschiebung von Larrabee wirft weitere Fragen auf: Eigentlich sollten die Larrabee-Kerne auch in künftige CPUs wandern, um dort Grafikberechnungen zu übernehmen. Hier muss es vermutlich weitere Anpassungen an Intels Roadmap geben.

Von der Larrabee-Verschiebung hingegen nicht betroffen sind die für Anfang 2010 geplanten ersten Intel-CPUs mit integrierter Grafik der Westmere-Familie, die als Core i3, i5 und i7 erscheinen werden.


Nicht ganz richtig 07. Dez 2009

Leider stimmt die erste Aussage nicht ganz: Die Larrabee Architektur ist vom Pentium P54C...

XCrist 07. Dez 2009

"Lediglich VIA sollte noch etwas aufholen - dann ist meines Erachtens der Graka-Markt in...

Oder eben ... 07. Dez 2009

VaPOWware - denn nun ist dieses Luftblase geplatzt... ;)

rt 06. Dez 2009

Das ist nicht richtig. Ambient Occlussion gibt es beim Raytracing schon, seitdem Kajiya...

die CPU 06. Dez 2009

"... und all deine Prozessoren liegen in einem Chip? Ich dachte immer, ..." nur noch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Architekt/in Statische Code Analyse
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Head of HR Automation & Innovation (m/w)
    Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. IT-Anwendungsbetreuer SAP FI/CO (m/w)
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. IT-Administrator (m/w)
    Lawo GmbH, Wiesbaden

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Xbox One 1 TB Tom Clancy’s The Division Bundle
    399,99€
  2. Xbox-360-Spiele für je 6,99€
    (u. a. Halo 4, Fable Anniversary, Dance Central 3, Kinectimals mit Bären)
  3. NEU: Rise of the Tomb Raider (Key)
    34,95€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Umbau

    Die Mediencenter Cloud der Telekom ist offline

  2. Fertigungstechnik

    Globalfoundries baut Forschungszentrum für EUV-Lithographie

  3. Gehackte Finanzinstitute

    Kriminelle greifen die Infrastruktur von Banken an

  4. Streaming

    Mobiler Datentraffic steigt um das Siebenfache

  5. Recht auf Vergessenwerden

    Google sperrt Links für alle europäischen Nutzer

  6. Abodienst

    Humble Bundle finanziert neue Indiegames

  7. 28HPCU-Fertigung

    ARM und UMC machen Smartphone-Chips günstiger

  8. Poseidon-Gruppe

    Über ein Jahrzehnt internationale Cyberattacken

  9. EU-Datenschützer

    Ein langer böser Brief an Facebook

  10. Graphite-Bibliothek

    Wenn Schriftarten zur Sicherheitslücke werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

  1. Re: Angriffsfläche verringern

    chithanh | 23:30

  2. Geht mit google.com trotzdem

    Pwnie2012 | 23:29

  3. Re: Frage an Golem - Werbung für Betrüger

    gaym0r | 23:28

  4. Re: Das mit den Amazon-Diensten verstehe ich nicht

    hutzlibu | 23:28

  5. Re: An alle "Zensur!"-Schreier

    Pwnie2012 | 23:27


  1. 18:25

  2. 17:27

  3. 17:24

  4. 17:14

  5. 16:51

  6. 16:23

  7. 15:54

  8. 15:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel