Anzeige

EFF: Was machen US-Behörden in sozialen Netzen?

EFF verlangt Aufklärung über die Aktivitäten von US-Behörden in sozialen Netzen

Die Electronic Frontier Foundation will von mehreren US-Behörden wissen, welche Daten sie im Zuge von Ermittlungen in Angeboten wie Facebook, Youtube oder Twitter sammeln und was sie damit anstellen. Da die Behörden schweigen, haben die Bürgerrechtler auf Aufklärung geklagt.

Anzeige

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) hat gegen mehrere US-Regierungsstellen geklagt. Die US-Bürgerrechtsorganisation verlangt Auskunft darüber, welche Informationen die Behörden in sozialen Netzen wie Facebook oder Flickr sammeln und wie sie diese für Ermittlungen und Überwachungen nutzen.

Ermittler in Facebook

Nachdem in letzter Zeit mehrfach Fälle bekanntgeworden waren, in denen Daten aus sozialen Netzen bei polizeilichen Ermittlungen eingesetzt wurden, hatte die EFF im Oktober eine Reihe von Regierungsstellen gefragt, welche Daten sie für welche Zwecke nutzen. Die Anfragen hatte die EFF mit dem Freedom of Information Act (FOIA) begründet.

Antworten erhielten die Bürgerrechtler nicht. Deshalb verlangen sie nun auf dem Gerichtsweg Auskunft von sechs Stellen, unter anderem vom Geheimdienst Central Intelligence Agency (CIA), dem Verteidigungsministerium (Department of Defense, DoD) und dem Justizministerium (Department of Justice, DoJ).

In der Klageschrift hat die EFF einige Fälle aufgelistet, in denen US-Behörden beispielsweise auf Facebook nach Hinweisen auf Jugendliche, die Alkohol konsumiert haben, oder auf Youtube nach Beteiligten an gewalttätigen Demonstrationen suchten. In einem Fall wurde die Wohnung eines Sozialarbeiters durchsucht, der während der Proteste gegen den G-20-Gipfel, der im September in Pittsburgh stattfand, die Demonstranten per Twitter über die Aktionen der Polizei informiert hatte.

Datenschutzgesetze für soziale Netze

Derzeit erwägt das US-Parlament die Einführung von neuen Datenschutzgesetzen für Angebote wie Facebook. Im Zuge dieser Debatte wollte die EFF herausbekommen, wie US-Behörden solche Daten sammeln und nutzen. Die Nutzer hätten ein Anrecht darauf, zu erfahren, welche Informationen die Behörden sammeln, unter welchen Bedingungen und was sie damit machen, sagte Shane Witnov, der an der Klage mitarbeitet.

Im Oktober hat die CIA über ihre Beteiligungsgesellschaft In-Q-Tel in das Softwareunternehmen Visible Technologies investiert, das sich auf die Auswertung sozialer Internetangebote spezialisiert hat.


eye home zur Startseite
Ainer v. Fielen 02. Dez 2009

Da hast Du auch was davon wenn Du plötzlich unschuldig in Guantanamo sitzt...

anyoneirgendwer 02. Dez 2009

http://www.zeit-fragen.ch/ausgaben/2009/nr4546-vom-18112009/us-state-department-plant...

mwi 02. Dez 2009

Die Antwort auf die Überschrift wird also vermutlich diese sein: Sie bringen die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Software-Entwickler (m/w) Java/C++
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  3. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  4. NetCracker Senior Architect / Designer OSS (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Battlefield 4 [PC]
    9,98€ USK 18
  2. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€
  3. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Viel zu hohe Erwartungen seitens des Ideengebers

    HerrHerger | 13:33

  2. Re: bald haben wir die DAUs auf der Straße

    Berner Rösti | 13:33

  3. Re: nee

    miauwww | 13:32

  4. Re: Erschreckend

    Berner Rösti | 13:32

  5. Re: Das gibts doch schon ewig?

    Dragos | 13:29


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel