Abo
  • Services:
Anzeige

Kompakter All-in-One-PC von Lenovo fürs Büro

Dual-Core-PC mit 19-Zoll-Display ab 410 Euro

Sogar Lebensmitteldiscounter versuchen sich derzeit am Trendthema der "All-in-Ones" (AIO). Neben der Platzersparnis sollen die Displays mit eingebautem PC nach Lenovos Willen auch die Firmen erobern, dort stehen aber geringerer Energieverbrauch und einfache Wartung im Pflichtenheft.

Mit einer Mischung aus Notebook- und Desktopkomponenten will Lenovo einen für Marken-PCs geringen Preis und einfache Aufrüstbarkeit erreichen. Der A70z stammt aus der Serie "ThinkCentre", unter diesem Namen bietet Lenovo sonst Desktoprechner für Firmen an. Zwar hat das Unternehmen noch nicht alle technischen Daten vorgelegt, auf einer Veranstaltung in München aber bereits einige Details zu drei verschiedenen Modellen verraten.

Anzeige

So kommt als kleinster Prozessor Intels Pentium Dual-Core E5300 mit 2,6 GHz zum Einsatz, in den beiden größeren Modellen gibt es einen Core 2 Duo E7500 mit 2,93 GHz. Den Chipsatz nannte Lenovo noch nicht, gab aber an, dass er DirectX-10 beherrscht - das lässt auf ein Modell aus Intels G45-Serie schließen.

IDC: Trend zu AIOs für Firmen
IDC: Trend zu AIOs für Firmen
Die Speichermodule nach DDR2 stecken in zwei Slots, beim günstigsten A70z gibt es nur 1 GByte, diesem Rechner fehlt zudem WLAN - dafür soll er auch nur 410 Euro plus Mehrwertsteuer kosten. Die auf den Folien angegebenen 499 Euro basieren laut Lenovo auf überholten Kalkulationen. Allen drei Modellen gemein ist eine 2,5-Zoll-Festplatte mit 320 GByte, die weiteren Unterschiede stecken bei WLAN, Speicher und Betriebssystem.

Drei Modelle geplant
Drei Modelle geplant
Das mittlere Modell für rund 600 Euro besitzt 2 GByte RAM und Windows 7 Professional statt Home Premium sowie WLAN nach 802.11. Für die 4 GByte des mit etwa 700 Euro teuersten A70z kommt Windows 7 Professional in der 64-Bit-Version zum Einsatz, zudem werden noch drahtlose Maus und Tastatur mitgeliefert. Bei den beiden günstigeren Varianten sind die Eingabegeräte per USB angebunden. In allen Preisen ist ein Jahr Vor-Ort-Service mit einer Garantie auf alle Teile enthalten.

Kompakter All-in-One-PC von Lenovo fürs Büro 

eye home zur Startseite
äkinüiä 27. Nov 2009

mit dem einsendeservice von dell hatte ich noch nicht zu tun, aber der vor-ort-service...

puppü 27. Nov 2009

ne, gibt sicher einige anwendungsgebiete. alleine wenn man das kabelwirrwarr reduzieren...

üoiüi 27. Nov 2009

wo liegt das problem? ssd kannst du ja selbst einbauen und kabelgebundene eingabegeräte...

yourMAC 27. Nov 2009

Ich dachte zuerst an den Euro-PC ;-p

yourMAC 27. Nov 2009

;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wolf Maschinenbau AG, Brackenheim-Hausen
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Leinfelden-Echterdingen, Frankfurt am Main, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. Deutsche Telekom AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,00€
  2. 4,99€
  3. 299,90€ (UVP 649,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  2. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  3. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  4. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  5. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  6. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  7. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s

  8. Messenger

    Welche Metadaten Apple in iMessage speichert

  9. Systems-on-a-Chip

    Qualcomm verkauft Snapdragons erstmals einzeln

  10. Virtual Reality Developer

    Udacity gibt Weiterbildungen zum VR-Entwickler



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

  1. Re: Änderungen in der Lizensierung

    Moe479 | 17:04

  2. Re: Wo ist jetzt der Aufreger?

    Netspy | 17:03

  3. Re: ``support''

    BrittaRice | 17:03

  4. Re: Welche Frequenzen?

    tg-- | 17:03

  5. Re: klar ich kauf mir auch neue Kopfhörer

    TheUnichi | 17:02


  1. 17:13

  2. 16:56

  3. 16:41

  4. 15:59

  5. 15:20

  6. 15:08

  7. 14:45

  8. 14:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel