Anzeige

Infineon erwartet keine Übernahme durch Samsung

Unternehmenskreise: "Da steht nichts an"

Trotz Gerüchten an der Börse wird in der Münchener Zentrale des Chipherstellers Infineon kein Kaufangebot aus Südkorea erwartet. Das erfuhr Golem.de aus Unternehmenskreisen.

Anzeige

Infineon erwartet keine Übernahme durch den übermächtigen südkoreanischen Konkurrenten Samsung. Das erfuhr Golem.de aus dem Unternehmen. Offiziell hieß es von Infineon-Sprecher Kay Laudien: "Wir kommentieren keine Marktgerüchte."

Spekulationen über ein Übernahmeangebot von Samsung hatten den Wert der Infineon-Aktie am 24. November 2009 steigen lassen. Das Wertpapier ging mit einem Plus von 2,2 Prozent aus dem Handel. Der weltgrößte Speicherchiphersteller Samsung ist Kunde bei Infineon.

Bei dem deutschen Chiphersteller hieß es: "Gehen Sie mal davon aus, dass an den Übernahmegerüchten nichts dran ist. Da steht nichts an."

Eine Übernahme Infineons durch die Südkoreaner wäre bestimmten Regeln unterworfen. Sobald ein ausländischer Investor seinen Aktienbesitz an Infineon auf über 24,9 Prozent erhöht, würde sich die Bundesregierung auf Grundlage des Außenhandelswirtschaftsgesetzes einmischen. Wenn der Besitz 29,9 Prozent überschreiten würde, ginge dies mit einer Offerte an alle anderen Aktionäre einher, um deren ausstehende Aktien auch noch zu kaufen." Infineon ist über Kursgewinne, die auf ausgestreuten Gerüchten basieren, nicht erfreut. Der Konzern wolle nicht in den Ruf kommen, bei der Unternehmensaktie handele es sich um ein Zockerpapier, hieß es aus Unternehmenskreisen.

"Das ganze Gerede ist unwahr", erklärte Samsung-Sprecher James Chung der Nachrichtenagentur Reuters. "Wir haben diese Möglichkeit nie geprüft." Samsung hatte 2008 angeboten, 5,85 Milliarden US-Dollar für Sandisk zu zahlen, was Sandisk als zu niedrig abgelehnt hatte. Die Übernahme kam nicht zustande.

Am 19. November 2009 hatte Infineon nach zehn Verlustquartalen wieder einen Gewinn ausweisen können und einen positiven Verlauf des neuen Geschäftsjahres angekündigt. Damit würde der angeschlagene Hersteller erstmals wieder für eine Übernahme interessant. Der Konzernüberschuss bei Europas zweitgrößtem Halbleiterhersteller lag bei 14 Millionen Euro nach einem Verlust von 763 Millionen im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz ging nach Verkäufen von Firmentrennungen um 18 Prozent auf 855 Millionen Euro zurück.


eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

  1. Manager Software Development (m/w)
    TAKATA AG, Berlin und Aschaffenburg
  2. Leiter IT Mittelstand (m/w)
    über JobLeads GmbH, Karlsruhe
  3. IT Spezialist Datensicherung (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. IT Testmanager (m/w) Customer Relationship Management / Scrum
    Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€
  2. NUR BIS SONNTAG: 3 Blu-rays für 18 EUR
    (u. a. Rache für Jesse James, Runaway, The Wanderers)
  3. NUR BIS SONNTAG: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  2. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  4. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!

  5. Kryptowährung

    Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

  6. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  7. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  8. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  9. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  10. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. Re: Erfahrungsbericht

    Emulex | 21:35

  2. Re: Und da schiesst sich die AFD auf Boateng ein

    forenuser | 21:35

  3. Re: was nützs, wenn darauf windows läuft?

    schachbrett | 21:31

  4. Re: Blinker am Fahrrad in DE nicht zulässig

    neocron | 21:27

  5. Re: Hipster-Shit für naive Crowdfunding-Unterstützer

    neocron | 21:27


  1. 19:26

  2. 18:41

  3. 18:36

  4. 18:16

  5. 18:11

  6. 17:31

  7. 17:26

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel