Razer Imperator: Gamingmaus mit verschiebbaren Tasten

Auf Rechtshänder optimierte Ergonomie

Kurz vor Weihnachten will Razer seine neue Maus "Imperator" in die Läden bringen. Das Eingabegerät für ambitionierte Spieler soll besonders ergonomisch sein und ist nur für Rechtshänder gedacht. Die seitlichen Tasten lassen sich verschieben, was der individuellen Haltung entgegenkommen soll.

Anzeige

Wesentliche Neuerung gegenüber früheren Razer-Mäusen sind die mit dem Daumen erreichbaren seitlichen Tasten, die nun nach vorne oder hinten verschoben werden können. Gerade Spieler, die eine geringe Empfindlichkeit einstellen, legen meist die Handfläche nicht auf die Maus, sondern halten das Gerät nur mit den Fingerspitzen. Dadurch lässt sich die Maus schneller hochheben, um sie an eine andere Stelle der Unterlage zu setzen.

Bei dieser Handhaltung liegen die seitlichen Tasten oft zu weit vorne, weil die Maus weiter hinten angefasst wird. Darauf soll die neue Imperator Rücksicht nehmen. Die nur gemeinsam beweglichen Tasten - ihr Abstand ist also nicht verstellbar - rasten in einem Block ein, sie sollen sich auch während des Spielens nicht irrtümlich verschieben lassen.

Mit 123 x 71 x 42 mm ist die Maus in etwa so groß wie andere Gamingnager, zum Gewicht macht Razer keine Angabe. Die vor zwei Jahren noch populären Wechselgewichte zum Einbau in die Maus sind inzwischen aus der Mode gekommen.

Der Lasersensor der Imperator soll eine Auflösung von 5.600 dpi wie bei früheren Modellen erreichen, die Abtastrate beträgt 1 Kilohertz. Über die mitgelieferte Software lassen sich die insgesamt sieben Tasten frei zuordnen und auch mit kleinen Makros versehen. Ein Wechsel der Empfindlichkeit durch Druck einer Maustaste ist auch möglich. Vor allem Fans von Ego-Shootern schätzen diese Funktion, wenn sie etwa zu einem Scharfschützengewehr wechseln.

Wie alle Razer-Mäuse - mit Ausnahme der Mamba - ist auch das neue Gerät nur für kabelgebundenen Betrieb per USB geeignet. Die Imperator vertreibt Razer ab sofort über seine US-Webseite für 80 US-Dollar plus Steuern, in Europa soll sie im Dezember 2009 in den Läden stehen. Die Preisempfehlung beträgt dann 70 Euro.


Mytas 21. Aug 2010

Hi Johnny, ich selbst hatte diese Intellimouse Explorer bis letzte Woche seit über 10...

ExCess 02. Dez 2009

Ich bin beileibe kein Power-Ultra-Mega Gamer oder so n Quark, aber ich begrüß diese...

Johnny Cache 26. Nov 2009

Ist kein großes Ding. Als Supporter hab ich auch schon öfters an Plätzen sitzen dürfen...

KeineBessereAls... 25. Nov 2009

http://www.elecom.co.jp/global/release/200903/m-sn1ul/

Coldzero 25. Nov 2009

Radquitschen empfehle ich die einen Tropfen Öl ;) nun schaut nicht alle ist so, Öl ist...

Kommentieren




Anzeige

  1. Software Support Specialist (m/w)
    Scheidt & Bachmann Service GmbH, Mönchengladbach
  2. Integration Developer / Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  3. Support Specialist IT (m/w)
    Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  4. Test Engineer Produktentwicklung IT-Systeme (m/w)
    evosoft GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  2. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

  3. Uber und Wundercar

    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

  4. Bundesnetzagentur

    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

  5. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  6. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  7. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  8. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  9. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain

  10. In eigener Sache

    Computec Media veröffentlicht Spielevideo-App Games TV 24



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel