Test: Nokias Booklet 3G - der teure UMTS-Langläufer

Robustes Aluminiumgehäuse für den Einsatz unterwegs

Im gesättigten Markt der Netbooks hebt sich Nokias Booklet 3G ab: Es hält lange durch, ist immer und überall online, und es ist teuer. Doch an einigen Stellen hat Nokia unnötig gespart.

Anzeige

Nokias Booklet 3G ist der erste Versuch des finnischen Handyherstellers, auf dem Netbook-Markt Fuß zu fassen. Das Booklet ist ein Netbook, es basiert auf Intels Atom-Prozessor und hat ein spiegelndes, aber hochaufgelöstes 10-Zoll-Display (1.280 x 720 Pixel). Der große Unterschied zu den vielen anderen Netbooks liegt in der Konstruktion und in der Ausrichtung auf eine mobile und internetaffine Zielgruppe.

 

Wer könnte vom Mobilfunkbereich mehr profitieren als Nokia? Die meisten anderen Netbook-Hersteller haben da jedenfalls kaum Erfahrung. Nokias Booklet verspricht, dieses Wissen zu nutzen.


Für den Test hat uns Nokia ein Booklet 3G zur Verfügung gestellt, das sich bei der installierten Software etwas vom Verkaufsgerät unterscheidet. Hierzulande wird das Booklet 3G mit der Windows 7 Starter Edition ausgeliefert - es fehlt unter anderem die Möglichkeit, Aero zu aktivieren. Das deutsche Testgerät kam hingegen mit einer installierten Home-Premium-Version und aktiviertem Aero.

Abgesehen davon entspricht das Booklet dem, was der Kunde in Deutschland kaufen kann.

Test: Nokias Booklet 3G - der teure UMTS-Langläufer 

Mike320 16. Dez 2009

... kein Problem, läuft bei mir mit 2GB Kingston seit 3 Monaten. ;-)

Sab 28. Nov 2009

Du glaubst an Kettenmails? Diese Story ist nachweisbar falsch!

EddieXP 27. Nov 2009

Joa Andi hat recht. Das hat auch einen recht praktischen Hintergrund: 1,8" HDDs sind das...

Schlappschuss 27. Nov 2009

"Nokia räumt Fehler in Produktentwicklung ein"

LoerrDerSchreck... 27. Nov 2009

Verstehe das OS-geflame nicht. Im richtigen Business_Umfeld kann apple einfach kaum Fu...

Kommentieren




Anzeige

  1. Development Tools Software Ingenieur (BSL) (m/w)
    TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising bei München
  2. Linux Senior Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. System- und Software-Entwicklungsingenie- ur/-in für Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. IT-Business-Analyst (m/w)
    Zurich Service GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited (PS4)
    63,99€ (Release 9. Juni, ohne Abo spielbar!)
  2. Metal Gear Solid V: Ground Zeroes - [PlayStation 4]
    15,07€ USK 18
  3. Dead Island 2 [AT PEGI] - [PC]
    49,99€ USK 18

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gewinnrückgang

    "Microsoft ist weiterhin im Wandel"

  2. Music Key

    Alles oder nichts für Indie-Musiker bei Youtube

  3. Privatsphäre im Netz

    Open-Source-Projekte sollen 1984 verhindern

  4. The Witcher 3 angespielt

    Geralt und die "Mission Bratpfanne"

  5. Onlinehandel

    Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen

  6. Jessie

    Erster Release Candidate für neuen Debian-Installer

  7. Biicode

    Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ soll Open Source werden

  8. Mobilfunk

    O2 schaltet LTE-Nutzung für alle Blue-Tarife frei

  9. Broadwell-Mini-PC

    Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

  10. Cyanogen Inc.

    "Wir versuchen, Google Android wegzunehmen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Erpressung und Geldwäsche: Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
Erpressung und Geldwäsche
Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
  1. Malware BSI will Zwangstrennung infizierter Rechner vom Internet
  2. Cybercrime Trotz 300 Cyber-Ermittlern bleibt Aufklärungsquote gleich
  3. Cybercrime HP eröffnet Cyber-Abwehrzentrum in Böblingen

Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10
  2. Surface Hub Microsoft zeigt Konferenzsystem mit Digitizer und Windows 10
  3. Hololens mit Windows Holodeck-Zeitalter mit einer autarken Datenbrille

    •  / 
    Zum Artikel