Anzeige

Knoppix 6.2 erschienen

Linux-Live-Distribution mit aktueller Software

Klaus Knopper hat die Linux-Distribution Knoppix in der Version 6.2 veröffentlicht. Die CD-Variante verwendet den Lxde-Desktop und bringt eine komplette Arbeitsumgebung mit. Die DVD-Version enthält zusätzlich die Desktops KDE und Gnome.

Anzeige

In der aktuellen Linux-Live-Distribution Knoppix 6.2 wurde der Kernel in der Version 2.6.31.6 eingebaut, für die grafische Umgebung sorgt X.org 7.4. Der Standarddesktop Lxde 4.2 (Lightweight X11 Desktop Environment) spart Platz und Ressourcen. Dadurch fanden auf der CD zusätzlich das komplette Büropaket Openoffice.org 3.1.1 und die Virtualisierungssoftware Virtualbox OSE 3.0.10 Platz. Als Browser dient Iceweasel 3.5.5, und als Instant Messenger Pidgin 2.4.3. Um Mails kümmert sich Icedove 2.0.0.22. Für die Video- und Audioausgabe ist Mplayer und für die Bildbearbeitung Gimp 2.6.7 zuständig.

In der DVD-Version kommen noch die Desktops Gnome 2.28 und KDE 4.3.2 hinzu, die wahlweise per Cheatcodes am Bootprompt gestartet werden. Zu den Programmen, die auf der CD-Version zu finden sind, gesellen sich unter anderem die PIM-Software 2.28, das Layoutprogramm Scribus 1.3.3 und die Musikverwaltung Amarok 2.2.1.

Mit dem schlanken Desktop Lxde und dem parallelisierten Start bootet Knoppix deutlich schneller als seine Vorgänger. Die Persistenzdatei, in der im Live-Modus persönliche Einstellungen und Daten permanent auf Datenträgern abgelegt werden können, lässt sich jetzt verschlüsseln. Knoppix verwendet Debian-Repositories und bringt den Paketmanager apt-get samt grafischem Frontend Synaptic mit. Knoppix verwendet Debian-Pakete aus den Zweigen Testing und Unstable.

Auch diesmal liegt Knoppix als Adriane-Ausgabe vor, dessen Desktop 1.2 mit seiner Sprachausgabe den Rechner für Blinde und Sehbehinderte zugänglich macht. Alle Versionen liegen in deutscher und englischer Sprache zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Knuth 15. Feb 2010

Also hab Knoppix 6.2 vor 4 Wochen runter geladen. Und mal getestet. Zuvor nur Win2K und...

Der Kaiser! 19. Nov 2009

Ich meinte schon die Screenshots mit LXDE. Die sehen KDE-like aus. ^^

Der Kaiser! 19. Nov 2009

Der Kaiser! 19. Nov 2009

Immer diese Russen.. Reicht nicht das sie den Weltraum kaputt gemacht haben.. <.<

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Re: Sauregurkenzeit..?

    Adra | 07:45

  2. Re: Adblocker sind die besseren Antiviren

    unbuntu | 07:42

  3. Re: Ein Betriebssystem...

    unbuntu | 07:39

  4. Re: Vegetarisch ernähren

    unbuntu | 07:35

  5. Re: Interessiert mich schon lange nicht mehr...

    Adra | 07:30


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel