Anzeige

Borderlands-Update gegen Netzwerk- und Grafikprobleme

Noch nicht alle Probleme beseitigt

Gearbox Software hat das erste Update für Borderlands veröffentlicht. Auf die Version 1.0.1 aktualisiert soll der Ego-Shooter weniger Probleme im Netzwerkmodus haben und Grafikprobleme beseitigen.

Anzeige

Laut der Beschreibung des Borderlands-Updates 1.0.1 erhalten Spielfiguren durch einen Fehler verlorene Fertigkeitspunkte zurück. Nach Verlassen eines kooperativen Spiels sollen auch keine Verbesserungen mehr verloren gehen. Spieler können nun die Lautstärke des Sprachchats einstellen und einzelne Spieler stumm schalten.

Zudem wurde der Serverbrowser für die Multiplayer-Spiele überarbeitet. Er zeigt nun unter anderem die korrekte Mission an. Das Problem mit den nur über Umwege zu startenden privaten Multiplayer-Spielen erwähnt die Updatebeschreibung nicht - in der Liste der bekannten Borderlands-Fehler steht es noch gelistet. Auch Abstürze während des Netzwerkspiels werden nicht konkret erwähnt.

Nicht mehr auftreten soll hingegen ein Absturz, der zu Beginn des Spiels auftreten konnte - der CL4P-TP-Roboter reagierte nicht mehr und stoppte damit den Spielverlauf. Bei der Charakterklasse Lilith wurden die Nahkampf- und Phase-Strike-Angriffe aus dem Phase-Walk korrigiert. Gegenstände werden nun wie eigentlich vorgesehen mit fünf Zeilen Text beschrieben.

Wer mit 3D-Brille und Geforce-Grafikkarte spielt, soll von Borderlands nun auch die Schatten korrekt angezeigt bekommen. Die korrekte Stereoskopiedarstellung mit Geforce-Karten benötigt mindestens Nvidias Treiberversion 195.28. Seit kurzem steht auch die noch nicht WHQL-zertifizierte Treiberversion 195.55 zum Download bereit; sie fügt eine Unterstützung von SLI-Grafikkartengespannen auch für Borderlands und Call of Duty: Modern Warfare 2 hinzu.

Gearbox bietet das Borderlands-Update 1.01 separat für die geschnittene deutsche Spielversion und für die ungeschnittenen internationalen Spielversionen. Noch gibt es das Update nur für PC-Spieler mit der regulären Kaufversion. Wer das Spiel etwa über Steam im Download erworben hat, soll das Update in Kürze eingespielt bekommen. Xbox-360- und PS3-Spieler müssen sich noch bis Ende November 2009 gedulden.


eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

  1. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  2. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Senior Information Security Lead (m/w)
    TUI Business Services GmbH, Hannover oder Crawley (England)
  4. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Sprachassistent Voßhoff will nicht mit Siri sprechen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Gute Idee aus Verbrauchersicht

    Moe479 | 05:44

  2. Re: Der Tesla scheint aber tatsächlich zu...

    stormfur | 05:41

  3. Re: Was soll das?

    Auspuffanlage | 05:27

  4. Re: Humanoide Roboter werden kommen.

    Moe479 | 05:17

  5. Will man etwa ...

    Moe479 | 05:15


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel