Abo
  • Services:
Anzeige

Eye-Fi: SD-Karten mit WLAN lernen FTP

Daten können auch auf FTP- und FTPS-Server kopiert werden

Die Eye-Fi-Karten sind SD-Speicherkarten mit eingebautem WLAN-Modul. Bislang konnten damit Bilder und Videos von der Speicherkarte nur zu Fotocommunitys und anderen Onlinediensten hochgeladen werden. Nun beherrschen die Karten auch FTP und FTPS (FTP over SSL).

Für Profis ist die Vorstellung, die eigenen Bilder nicht auf den Firmenrechner, sondern zu Fotocommunitys heraufzuladen, etwas befremdlich. Das hat nun auch die Firma Eye-Fi bemerkt und ihre Speicherkarten entsprechend mit einer neuen Software ausgerüstet.

Anzeige

Nun können die Karten Share Video, Explore Video und Pro ihre Fotos auch auf FTP- und FTPS-Servern ablegen. Doch ganz perfekt ist der Dienst noch nicht - denn bei den Bilddaten werden nur JPEGs unterstützt. Sie sind zwar kleiner als die Rohdaten, doch fehlen ihnen durch die Kompression und niedrigere Farbtiefe auch Informationen, die in den Rohdateien zu finden sind.

Die meisten Kameras können jedoch aus den Rohdaten intern zusätzlich JPEGs erzeugen oder gar bei der Aufnahme parallel zu der Rohdatenaufnahme auch noch eine JPEG-Variante speichern. In der Praxis dürfte es dennoch vorkommen, dass auch die Rohdaten auf den Server sollen. Dies könnte Eye-Fi durch ein weiteres Update ändern.

Die Eye-Fi-Karten bieten eine Speicherkapazität von 4 GByte und sind mit einem auf 2,4 GHz funkenden WLAN-Chip (802.11b/g) ausgerüstet. Derzeit sind die Karten europaweit nur in Großbritannien erhältlich. Die günstigste Karte ist dabei die Home Video genannte Version. Sie kostet etwa 50 Pfund und lädt JPEG-Fotos und Videos mit einer Länge von maximal 90 Minuten per WLAN auf einen Rechner hoch.

Die Share-Video-Karte für 70 Pfund ist zudem für das Hochladen von Inhalten auf Webseiten freigeschaltet. Als Ziele können unter anderem Youtube, Facebook oder Flickr ausgewählt werden.

Mit 120 Pfund ist die Pro-Version die teuerste aller Eye-Fi-Karten. Sie erlaubt im Gegensatz zu ihren Geschwistern auch RAW-Bilder zu verschicken. Außerdem benötigt die Pro-Karte keine WLAN-Infrastruktur. Die FTP-Funktion ist jedoch für das Rohdatenformat nicht verfügbar. Dank Ad-hoc-Fähigkeiten kann die Pro-Karte per WLAN direkt mit dem Notebook verbunden werden.


eye home zur Startseite
michaelf 25. Nov 2009

hallo, ist es auch möglich mit der eye-fi-karte andere dateien übertragen, nicht nur...

ichbinsmalwieder 13. Nov 2009

Ich kenne eigentlich nur Fotografen bis max. 8GB-Karten (dafür mehrere davon). Und von...

ichbinsmalwieder 13. Nov 2009

So ein Schwachsinn.

eye.fi nutzer 13. Nov 2009

Die Pro Version kann mit AdHoc Verbindungen umgehen. Alle anderen brauchen einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FHE3 GmbH, Karlsruhe
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wilhelmshaven
  3. T-Systems International GmbH, Mülheim an der Ruhr, Berlin, Darmstadt, München, Saarbrücken
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)
  2. 900$/815,11€ mit Gutscheincode: CIVILTOP

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  2. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  3. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  4. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  5. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  6. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  7. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  8. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  9. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  10. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: So ... und Assange?

    tvtherapie | 02:28

  2. Re: Schutzmaßnahmen?

    Pixelz | 02:25

  3. Re: Was ist mit den Briten nur los?

    Moe479 | 02:24

  4. Re: Snowden-Begründung kompletter Mumpitz.

    Jogibaer | 02:19

  5. Re: Little Britain, war das nicht das Land ohne...

    Moe479 | 02:14


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel