AMD kündigt Bobcat und Bulldozer offiziell für 2011 an

Neue Kerne für Notebooks, Desktops und Server

Neue Kerne, neues Glück: 2011 will AMD mit neuen Prozessordesigns Marktanteile zurückgewinnen. Bobcat soll für besonders kompakte Notebooks dienen, für Server und Desktops kommt Bulldozer. Zeitgleich sollen Grafikkerne in der CPU Platz finden, was AMD jetzt schon als "Fusion" bewirbt.

Anzeige

Nachdem bereits weite Teile der Roadmaps bekanntgeworden waren, hat AMD die Informationen im Rahmen seines "Financial Analyst Day 2009" nun offiziell gemacht. Die Analysten zu beeindrucken und die Karten offen auf den Tisch zu legen ist für das seit Jahren tief in den roten Zahlen steckende Unternehmen besonders wichtig - ohne neue Produkte ist auch das aber nur die halbe Miete.

Dabei gab sich AMD alle Mühe, darüber hinwegzutäuschen, dass im Jahr 2010 keine neuen Kerne geplant sind: Die K10-Architektur bleibt für alle Serien aktuell. Differenzieren will sich AMD vor allem über bessere Grafikausstattung als bei der Konkurrenz, was aber vor allem diskrete GPUs bedeutet. Hier konnte das Unternehmen vor allem bei Notebooks 2009 bereits Erfolge verbuchen.

Bei den Notebooks sollen 2009 die Plattformen "Danube" mit bis zu vier Kernen und "Nile" mit zwei Cores für besonders flache Rechner erscheinen. Bei den Desktops sind es "Leo" mit der 6-Kern-CPU "Thuban" - das Gegenstück zu Intels "Gulftown (Core i9)" - und "Dorado" für günstigere Rechner. Die Server will AMD 2009 mit der besonders sparsamen Plattform "San Marino" oder mit "Maranello" bestücken. Für letzteres Konzept gibt es erstmals bei AMD zwei Dies in einem Gehäuse, um auf zwölf Kerne pro Sockel zu kommen.

2011 erfolgt dann der Wechsel zu 32 Nanometern Strukturbreite und auch zu neuen Architekturen mit integrierter Grafik, was AMD "APU" für "Accelerated Processing Unit" nennt. Bereits 2007 sprach AMD über die Designs "Bobcat" für mobile Geräte und "Bulldozer" für Desktops und Server - sie sollten sogar schon 2009 in ersten Versionen erscheinen, die Roadmap hat sich also um mindestens zwei Jahre verschoben.

AMD kündigt Bobcat und Bulldozer offiziell für 2011 an 

Edgar_Wibeau 12. Nov 2009

Auf dem von mir verlinkten Slide bei Planet3DNow.de ist klar "Core 1" und "Core 2...

Kaugummi 12. Nov 2009

Wenn man ab und zu frapst (Fraps benutzt siehe fraps.com), ist ein 4 Kerner oder 3 Kerner...

Kommentieren




Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in Informationstechnologie, Produktdatenmanagement / Bill of Materials Support und Prozesse
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Oracle RightNow Administrator (m/w)
    Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München
  4. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  2. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  3. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  4. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  5. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  6. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  7. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  8. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  9. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  10. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

    •  / 
    Zum Artikel