HP kauft Netzwerkausrüster 3Com für 2,7 Milliarden Dollar(U)

Computerhersteller kündigt überraschende Übernahme an

Der US-Computerhersteller HP wird den Netzwerkausrüster 3Com kaufen und damit in Konkurrenz zu Cisco treten. Beide Vorstände haben dem Milliardendeal bereits zugestimmt.

Anzeige

Hewlett-Packard kauft den Netzwerkausrüster 3Com für 2,7 Milliarden US-Dollar. Das gab der US-Computerhersteller bekannt. 3Com mit Hauptsitz in Marlborough, Massachusetts, fertigt Switches, Router und Sicherheitsausrüstung für Netzwerke. Mit dem Geschäftsbereich Tippingpoint gehört 3Com zu den Anbietern netzwerkbasierter Intrusion-Prevention-Systeme. Eine weitere Marke ist H3C.

Die Vorstände der beiden Firmen haben der Übernahme bereits zugestimmt, hieß es weiter.

Mit dem Kauf 3Coms bringe HP "Unruhe in die Netzwerkbranche", sagte Dave Donatelli, Executive Vice President und Generalmanager für Enterprise Server und Networking bei Hewlett-Packard. Der weltgrößte Computerhersteller will seine Procurve-Produktlinie mit der von 3Com zusammenbringen. 3Coms starke Marktposition in China sei ein weiterer Grund für die Milliardenübernahme gewesen, sagte Donatelli.

Nachtrag vom 12. November 2009, 09:05 Uhr:

Hewlett-Packard gab zudem seine vorläufigen Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2009 bekannt. Der Gewinn lag bei 99 Cent pro Aktie, nach 84 Cent im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz fiel um acht Prozent auf 30,8 Milliarden US-Dollar.

Der Gewinn von Sonderposten betrug 1,14 US-Dollar pro Aktie und lag damit etwas über den Erwartungen der Analysten.

Hewlett-Packard erhöhte zudem die Gewinnerwartungen für das Geschäftsjahr 2010 von 4,20 bis 4,30 US-Dollar auf eine Spanne von 4,25 bis 4,35 US-Dollar pro Aktie. Der Umsatz werde bei 118 und 119 Milliarden US-Dollar liegen, teilte der US-Konzern mit.


Fonce 12. Nov 2009

Leute ihr müsste euch doch nicht gegenseitig ans Bein pissen wegen sowas. Man sollte nie...

klatt 12. Nov 2009

Das wird dann wohl auch der Grund sein weswegen HP 3Com gekauft hat. HP hat quasi einen...

golemleser 12. Nov 2009

"Auch wir machen abends mal was anderes" Wie bitte? Ihr habt hier 24/7-Dienst zu...

Anonymaus 12. Nov 2009

... die 5% Gehaltskuerzung der Mitarbeiter vor nicht mal 7 Monaten (http://www.heise.de...

mmj 11. Nov 2009

Naja, als ob das eine Rolle spielen würde. Auf dem zweiten Platz steht IBM, und was sagt...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Teamleitungen (m/w) für Betreute Lokale Netze an beruflichen Schulen
    Landeshauptstadt München, München
  2. Abteilungsleiter IT-Systemtechnik (m/w)
    LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen bei Mainz
  3. Ad Manager (m/w)
    Heise Medien Gruppe GmbH & Co. KG, Hannover oder München
  4. Web-Entwickler (m/w)
    PROJECT PI Immobilien AG, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Versatel

    United Internet kauft Glasfasernetz für 586 Millionen Euro

  2. Android Wear

    Google will die Smartwatch klüger machen

  3. Flir One

    PIN-Ausspähung per Wärmesensor

  4. Dolby Atmos probegehört

    Klang aus der Decke kommt fürs Heimkino

  5. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  6. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  7. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  8. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  9. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  10. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

    •  / 
    Zum Artikel