Details zur EA-Entlassungswelle: C&C 4 besonders betroffen?

Auch Entwickler bei Pandemic und Maxis müssen mit Kündigungen rechnen

Rund 900 Spielentwickler bei Electronic Arts müssen mit der Kündigung rechnen, so das Unternehmen nach der Bekanntgabe von schlechten Geschäftszahlen. Faktisch bereits gekündigt sind Gerüchten zufolge die Entwickler des nächsten Command & Conquer - aber auch ein deutsches Studio könnte zu den Betroffenen gehören.

Anzeige

Amerikanischen Medienberichten zufolge hat Electronic Arts die Entwickler von Command & Conquer 4 bereits jetzt darüber informiert, dass ihr Studio nach Fertigstellung des Spiels - irgendwann 2010 - geschlossen wird und so gut wie alle Mitarbeiter gehen müssen, schreibt unter anderem Kotaku.com unter Bezug auf anonyme Quellen. EA hat sich zu dem Thema noch nicht geäußert. Der Wahrheitsgehalt der Meldungen ist zumindest zweifelhaft: Schließlich ist die Spielentwicklung keine Branche, in der man demotivierte Mitarbeiter in der Produktionsphase einfach mal so ein paar Monate bis zur Veröffentlichung mitschleppen kann, ohne dass die sich neue Jobs suchen - und ein ganzes Team schon gar nicht.

 

Weiteren Gerüchten zufolge sind als Folge der schlechten Geschäftszahlen bei EA außerdem Mitarbeiter der Pandemic Studios - wo derzeit The Saboteur entsteht - sowie Maxis von den Kündigungen betroffen. Letzteres erscheint plausibel, denn die Entwickler dort kümmern sich in erster Linie um Spore, das wirtschaftlich längst nicht so erfolgreich war wie von Electronic Arts erwartet.

Auf Gerüchte, wonach Mythic Entertainment von den Entlassungen besonders betroffen sei und womöglich sogar die Einstellung von Warhammer Online bevorstehen könnte, hat Executive Produer Jeff Hickman in einem offenen Brief indirekt reagiert. Er geht zwar nicht auf die Kürzungen in seinem Team ein, weist aber auf die Bedeutung der Spiele für sein Team hin und kündigt weitere umfangreiche Patches und Verbesserungen an.

Unter den von Entlassungen betroffenen Entwicklern könnten sich auch Deutsche befinden: Schon seit längerem gibt es Gerüchte, wonach EA sein Ingelheimer Studio Phenomic schließen will. Das hatte zuletzt das Echtzeitspiel Battleforge veröffentlicht, dem größere Verkaufserfolge ebenfalls verwehrt geblieben sind; mittlerweile gibt es den Client des Titels kostenlos.


Besserwisser01 15. Feb 2010

ich finde auch der Begriff micropay ist falsch, er müsste eigentlich macropay heissen da...

Zielscheibe 15. Feb 2010

Von mir aus kann EA untergehen die Goldenen Zeiten von EA auf dem C64 sind vorbei...

Zockerle 15. Feb 2010

also ich fands mal ganz nett nur wiedert mich die kaufe dir einen Set karten und wenn du...

gagabubu 16. Nov 2009

Fazit: Spieleentwickler sind keine Softwareentwickler (Programmierer). Letztere machen...

Zitr0ne 12. Nov 2009

So, was würdest du machen wenn dein Geschäftsunternehmen nicht mehr halten kann und die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Process Consultant Business Integration (BPI)
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. Ingenieur Qualitätssicherung Software (m/w)
    Behr-Hella Thermocontrol GmbH, Lippstadt
  3. IT-Spezialist (m/w)
    Bayerischer Kommunaler Prüfungsverband, München
  4. IT Administrator (m/w)
    AVL Deutschland GmbH, Bietigheim

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  2. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    529,90€
  3. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Security

    Schwere Sicherheitslücke im Git-Client

  2. Lumia Denim

    Verteilung von Windows-Phone-Update hat begonnen

  3. i8-Smartphone

    Linshof erliegt dem (T)Rubel

  4. Mobiltelefonie

    UMTS-Verschlüsselung ausgehebelt

  5. Circuitscribe ausprobiert

    Stromkreise malen für Teenies

  6. Spiegelreflexkameras

    Gefälschte Nikon D800E im Umlauf

  7. Google Cardboard

    Mit VR-Pappbrille in Street View unterwegs

  8. Story Mode

    Telltale arbeiten an Minecraft-Episodenabenteuer

  9. Deutscher Entwicklerpreis 2014

    Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples

  10. General vor dem NSA-Ausschuss

    Der Feuerwehrmann des BND



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Entwicklerpreis Summit 2014 Wiederspielbarkeit Reloaded
  2. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  3. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda

    •  / 
    Zum Artikel