SAPs Technikchef fordert freies Java

Unabhängige Java-Stiftung soll Programmiersprache und Plattform übernehmen

Angesichts der bevorstehenden Übernahme von Sun durch Oracle fordert SAPs Technikchef Vishal Sikka einen Rückzug von Sun aus dessen führender Rolle in Sachen Java. Die Programmiersprache und Plattform sollte einer herstellerunabhängigen Organisation übergeben und die Java Virtual Machine als Open Source freigegeben werden.

Anzeige

Die Java-Industrie durchlaufe derzeit einen großen Wandel und es gebe heftige Diskussionen um die Offenheit von Java und des Java Community Process (JCP). Derzeit werde der JCP stark von Sun dominiert, was nicht immer zum Wohle aller Parteien war, schreibt Sikka in einem Blogeintrag.

Dabei sei Java das Lebenselixier der IT-Industrie. Die technischen Schnittstellen sollten gemeinsam entwickelt werden, immun gegenüber Beeinflussungen. Zudem sollte die Community in der Lage sein, enger miteinander zusammenzuarbeiten.

Um die Rolle von Java als Wachstumsfaktor für wirtschaftliches Wachstum zu erhalten, müsse die Leitung der Sprache und Plattform an eine offene Organisation übertragen werden, die nicht von einem Hersteller dominiert wird, so Sikka weiter. Java sollte frei von allen Lasten sein, um einen fairen Wettbewerb zwischen kompatiblen Implementierungen zum Wohle aller Kunden zu ermöglichen.

Als gutes Beispiel führt Sikka Eclipse an: eine brillante Technik, die sehr viele aufgriffen, nachdem sie freigegeben wurde. In der Übernahme von Sun durch Oracle sieht Sikka die Chance, den Java Community Process zu öffnen und an eine gleichermaßen unabhängige Organisation zu übergeben. Die Java Virtual Machine sollte als Open Source freigegeben und an ein unabhängiges Board übergeben werden - einschließlich der Lizenzbedingungen, die derzeit eine Implementierung in freier Software verhindern.

Sikka verweist zudem darauf, dass Oracle 2007 ähnliche Forderungen aufgestellt hat. Sollte Oracle als neuer Sun-Eigentümer seine Vorschläge wiederholen, wäre SAP bereit, sich mit signifikanten Investitionen und personellem Engagement an einer Java-Stiftung zu beteiligen.


St. Martin 12. Nov 2009

Jedenfalls nicht notwendig, aber für's erste vielleicht einfacher. Trotzdem sehe ich...

Andrey 11. Nov 2009

Im Prinzip ist die Tatsache, dass Java eine proprietäre Plattform ist, einer der Gründe...

PG 11. Nov 2009

Mal schauen.. SAP hat ein System, das 1. Hardware 2. Betriebssystem 3. Datenbank 4. Java...

redwolf 11. Nov 2009

Stimme dir voll zu. Damit die Sprache nicht in mehrere Dialekte verfällt hat SUN ja auch...

nicoledos 11. Nov 2009

die haben eben jetzt eine warme Hose, selbst auf java gesetzt und jetzt fällt deren...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software-Entwickler Java (m/w)
    über Personalstrategie GmbH, Raum München
  2. PHP-Entwickler (m/w)
    arboro GmbH, Schwaigern bei Heilbronn
  3. Anwendungs- und Softwareberater (m/w) für SAP PLM
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  4. Betreuer (m/w) SAP HCM Organisationsmanagement
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Terminator 3, Kill the Boss 2, Elysium, Captain Phillips)
  2. NUR HEUTE: Black Sea [Blu-ray]
    10,97€
  3. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. HTC One M8s für 369,00€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Tor-Netzwerk

    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

  2. Bitcoin

    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

  3. Windows 10

    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

  4. Schwachstellen

    Fernzugriff öffnet Autotüren

  5. Die Woche im Video

    Windows 10 bis zum Abwinken

  6. Oneplus 2 im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  7. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein

  8. Biomimetik

    Roboter kann über das Wasser laufen

  9. Worms

    Kampfwürmer für zu Hause und die Hosentasche

  10. SQL-Dump aufgetaucht

    Generalbundesanwalt.de gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Flugverkehrskontrolle Amazon will Drohnenverkehr regeln
  2. Paketzustellung Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln
  3. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

Broadwell-C im Test: Intels Spätzünder auf Speed
Broadwell-C im Test
Intels Spätzünder auf Speed
  1. Core i7-5775C im Kurztest Dank Iris Pro Graphics und EDRAM überraschend flott
  2. Prozessor Intels Broadwell bietet die schnellste integrierte Grafik
  3. Prozessor Intels Broadwell Unlocked wird teuer

  1. Mark Karpelès und Kim Schmitz haben einen Sohn:

    KimDotMega | 08:17

  2. Re: Custom ROMs installierbar?

    Tzven | 07:55

  3. Re: wieder fester akku

    Test_The_Rest | 07:34

  4. Re: Allgemeine Frage zur Akku-Laufzeit

    Tzven | 06:38

  5. Re: Haha

    TheBigLou13 | 05:02


  1. 12:40

  2. 12:00

  3. 11:22

  4. 10:34

  5. 09:37

  6. 18:46

  7. 17:49

  8. 17:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel