Anzeige

WLAN-Router mit 450 MBit/s Anfang 2010

Atheros kündigt Chips für MIMO mit drei Streams an

Mit Atheros hat nach Marvell der zweite Chiphersteller Router-Bausteine für 802.11n-WLANs mit brutto 450 Megabit pro Sekunde angekündigt. Sie sollen im ersten Quartal 2010 in Serienstückzahlen ausgeliefert werden, Gegenstellen dafür gibt es jedoch schon.

Anzeige

Während die meisten Hersteller die WLAN-Fähigkeiten ihrer Produkte mit "bis zu 300 MBit/s" bewerben - wovon in der Praxis weniger als die Hälfte übrig bleibt -, kann der inzwischen abgesegnete Standard eigentlich viel mehr. Mit drei "spatial streams" sind 450 MBit/s brutto machbar, mit vier sogar 600 MBit/s. Diese beiden Schritte sind vom IEEE-Konsortium auch spezifiziert, es gibt nur noch kaum Geräte dafür.

Die Zahl der Antennen bei WLAN-Geräten ist dabei kein verlässlicher Hinweis auf die maximale Datenübertragungsrate. Zwei Antennen sind für eine MIMO-Konfiguration zwar Pflicht, viele Geräte arbeiten aber zusätzlich noch mit Techniken wie Diversity und drei bis vier Antennen - mehr als 300 MBit/s erreichen sie aber in der Regel nicht.

Eine Ausnahme stellte das in vielen Centrino-Notebooks zu findende Modul "5300 AGN" von Intel dar, ebenso wie sein auch mit Wimax kompatibles Pendant "5350". Diese beiden meist als Mini-PCI-Karten ausgeführten Funkmodule beherrschen 450-MBit-WLAN, nicht in jedem Notebook sind die dafür nötigen drei WLAN-Antennen aber verbaut.

Gegenstationen wie Router gibt es aber bisher nicht als Seriengeräte, obwohl Marvell seine Bausteine dafür bereits auf der CES 2008 im Januar angekündigt hatte. Andere Hersteller waren bisher ähnlich zurückhaltend, doch nun kommt Schwung in die Sache.

Mit Atheros hat ein weiteres Schwergewicht unter den Herstellern von Netzwerkbausteinen nun seine Chips für 450-MBit-WLAN angekündigt. Neben dem Baustein AR9390 für Clients sind die beiden Chips AR9380 für Router und AR9381 für Access Points besonders interessant. Preise nannte Atheros bisher nicht, das Unternehmen ist aber für vergleichsweise günstige Bausteine bekannt.

Damit dürften andere Anbieter etwas unter Druck geraten, denn Atheros liefert nach eigener Aussage die Chips bereits in Musterstückzahlen aus und will im ersten Quartal des Jahres 2010 die Massenfertigung aufnehmen. Zur CES 2010 und zur Cebit 2010 ist daher mit den Ankündigungen von ersten Routern zu rechnen.


eye home zur Startseite
DanMac 22. Jan 2010

Mit dem 3370 hat AVM gestern den Nachfolger der WLAN-Box angekündigt und da gibts dann...

OSXler 11. Nov 2009

So wie es von Anfang versprochen wurde... Weil effektiv bleibt ja immer weniger über....

Josi 11. Nov 2009

Besorg dir noch einen Nadeldrucker :D Das ist dann voll oldskool bei dir!

sdfasfdasdf 11. Nov 2009

Dein 1,044Gbit/s physpeed gibt es dann bald auch: Von quantenna, den QHS 1000

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Medieninformatik
    Universität Passau, Passau
  2. IT Business Intelligence Analyst (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Dreieck Ingostadt, München, Regensburg
  3. Leiter Softwareentwicklung (m/w)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  4. Start up! - Fokus: IT, Technik - Mehr als ein Traineeprogramm!
    Deutsche Telekom AG, Bonn

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  2. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  3. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  4. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa

  5. Elektroautos

    VW will angeblich Milliarden in Batteriefabrik investieren

  6. Ultra-HD-Blu-ray-Disc

    Sonopress kann 100-GByte-Discs produzieren

  7. Apple

    Apple TV soll zur heimischen Steuerzentrale werden

  8. Lensbaby

    Fisheye-Objektiv Circular 180+ für die Gopro

  9. Werbeversprechen

    Grüne fordern Bußgelder für langsame Internetanbieter

  10. Stratix 10 MX

    Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  2. Prozessoren Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

  1. Re: Liebe Redaktion

    Emulex | 14:06

  2. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Dwalinn | 14:05

  3. Re: Der abgeranzte nichtleitende Kupferoxid in...

    Lala Satalin... | 14:05

  4. Re: Wieso denn so teuer?

    Fairlane | 14:05

  5. Für 9 Milliarden könnten sie aber Oracle komplett...

    schily | 14:05


  1. 14:17

  2. 14:08

  3. 11:49

  4. 11:30

  5. 11:07

  6. 11:03

  7. 10:43

  8. 10:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel