Borderlands - Netzwerkprobleme und Grafik-Bugs auf dem PC

PC-Version des Koop-Shooters leidet unter Verbindungstimeouts

Der 3D-Shooter Borderlands von Gearbox hat auf dem PC Netzwerkprobleme: Viele Nutzer berichten, dass sie keine eigenen Server für private Onlinespiele unter Freunden erstellen können.

Anzeige

Borderlands ist zwar ein Shooter und es spielt in der Zukunft, es ist aber in einigen Punkten mit Diablo oder World of Warcraft vergleichbar: Auch Borderlands lebt von seltener Beute, die im Mehrspielermodus unter den Spielern geteilt werden muss. Das führt dazu, dass der Titel nahezu ausschließlich unter Freunden und Bekannten gespielt wird, damit kein Unbekannter die beste Waffe mopst und aus dem Spiel verschwindet (Ninja-Looting). Doch gerade für private Onlinepartien ist es derzeit mit den Standardeinstellungen nicht möglich, Server zu erstellen.

 

Borderlands nutzt Gamespy-IDs für den Mehrspielermodus und muss in die Ausnahmeliste der Windows-Firewall eingetragen werden, damit sich das Spiel überhaupt mit dem Service verbindet. Geht der Spieler über einen Router ins Internet, müssen dort noch zusätzliche Ports freigeschaltet werden, damit online gespielt werden kann: 7777 (TCP/UDP), 28900 (TCP), 27900 (UDP) und 28910 (TCP).

Manche Nutzer berichten im offiziellen Supportforum, dass nach der Portfreischaltung das Hosten eines privaten Spiels möglich war. Bei einem Versuch in der Golem.de-Redaktion mussten wir noch einen weiteren Trick nutzen: Der Host muss zuerst ein öffentliches Spiel öffnen, dann zurück in das Hauptmenü gehen und daraufhin ein privates Spiel hosten. Danach konnten Spieler aus der Freundesliste erfolgreich eingeladen werden.

Die PC-Version von Borderlands erschien eine Woche nach der Fassung für Xbox 360 und Playstation 3. Neben den erwähnten Netzwerkproblemen häufen sich auch Berichte von Käufern, die Grafikprobleme haben, da sie das Spiel mit einer Grafikkarte von ATI betreiben. Kritik gibt es auch an der fehlenden Unterstützung für eine vertikale Bildsynchronisation (V-Sync), die bei Geforce-Grafikkarten zumindest über den Treiber erzwungen werden kann. Auf dem Golem.de-Testrechner mit einer Radeon HD 4870 ließ sich V-Sync nicht aktivieren.


rgdddd 14. Jan 2011

ich habe das selbe problem, bitte um hilfe

R3pcom 17. Feb 2010

Ach und von Hamachi gibt's keine Premium version oder was? Mal ganz davon abgesehn das es...

MoC 04. Feb 2010

Ich hatte auch eine Verbindung über LAN, mit ausgeschalteter Firewall von Win 7 -> Vista...

Magdalena82 11. Nov 2009

RIP

Der Kaiser! 11. Nov 2009

Du weisst das, ich wusste es nicht. Und wenn ich schon nachschlagen muss, kann ich auch...

Kommentieren




Anzeige

  1. Jasper ETL / Data Warehousing Experte (m/w)
    afb Application Services AG, München
  2. Senior Service Manager für TFS-Services (m/w) bei der evosoft GmbH
    evosoft GmbH, Nürnberg
  3. IT Consultant (m/w) IT-Architektur
    arvato distribution GmbH, Großraum Hannover oder Ostwestfalen
  4. Softwareentwickler (m/w)
    BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. EU-Angleichung

    Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben

  2. MIT Media Lab

    Bildschirm gleicht Sehfehler aus

  3. Leere Symbolik

    Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab

  4. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  5. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  6. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  7. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  8. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  9. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  10. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Recht auf Vergessen Bundesverfassungsrichter kritisiert EuGH-Urteil
  2. Shamu Hinweise auf neues Nexus-Smartphone verdichten sich
  3. Translate Community Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

    •  / 
    Zum Artikel