Touchscreen für neue iMacs von Apple

Selbstbauvariante erspart dem Nutzer das Einschicken der Geräte

Troll Touch hat zwei Nachrüstsätze für die neuen iMacs von Apple vorgestellt, mit denen die Bildschirme berührempfindlich gemacht werden. Auch das neue Macbook mit 13 Zoll Bildschirmdiagonale kann umgerüstet werden.

Anzeige

Die Touchscreen-Erweiterungen sind für den 21,5 und den 27 Zoll großen iMac gedacht. Außerdem bietet Troll Touch ein Nachrüstmodul für das 13 Zoll große Macbook im Unibody-Gehäuse an.

Der US-Anbieter rüstet den iMac wahlweise im Werk um oder verschickt mit dem Slipcover ein Modul, mit dem versierte Anwender die Umrüstung selbst vornehmen können. Dabei wird eine Scheibe vor das Display montiert, während bei der Werksmontage der Bildschirm umgebaut wird.

Beim Macbook gibt es hingegen keinen Kompromiss. Das Notebook muss eingeschickt und von Troll Touch umgebaut werden. So können die Macs zum Beispiel über eine Bildschirmtastatur bedient werden.

Troll Touch will das Angebot ab Dezember 2009 starten. Die Macbook-Umwandlung soll rund 700 US-Dollar kosten. Beim iMac mit 21,5 Zoll verlangt der Anbieter 1.100 US-Dollar. Für den großen iMac mit 27 Zoll verlangt Troll Touch 1.700 US-Dollar.

Die vom Kunden selbst installierbaren Umrüstsätze Slipcover kosten für den 21,5 Zoll großen iMac rund 900 US-Dollar. Für das größte iMac-Modell werden rund 1.100 US-Dollar fällig.

Im Gegensatz zu Apples Touchscreens im iPhone und im iPod touch sowie der Magic Mouse sind die Troll-Touch-Bildschirme nicht multitouchfähig und können nur einen Fingerdruck gleichzeitig verarbeiten. Troll Touch setzt auf resistive Touchscreens. Sie reagieren auf den Druck, der bei ihrer Berührung erzeugt wird.

Apples Macbook mit 13-Zoll-Bildschirm und Kunststoffgehäuse (Intel Core 2 Duo mit 2,26 GHz, 250-GByte-Festplatte, 2 GByte RAM) wird für rund 900 Euro verkauft. Die Preisliste für die Desktoprechner beginnt mit rund 1.100 Euro für den kleinen iMac mit Intels Core 2 Duo (3,06 GHz) und endet mit 1.800 Euro für das 27-Zoll-Modell mit Quad-Core-Prozessor.


Gölem 10. Nov 2009

http://de.msi.com/index.php?func=prodpage2&maincat_no=654&cat2_no=666 Diese Dinger sehen...

Streifen 10. Nov 2009

Mir würde ja schon ein Streifen am Rand genügen, also dort, wo das Dock liegt. Das wäre...

Stolperstein 10. Nov 2009

dito. Das ist jetzt aber mal ein schlechtes Beispiel: http://www.golem.de/0807/60851...

Infokrieger 10. Nov 2009

Passt halt besser als aggressives zum Amoklaufen verführendes Megadeathkillmetal :D Aber...

DerHans 10. Nov 2009

Schaut mal wie das wackelt. Der iMac eiert eh schon von alleine auf dem Schreibtisch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Datenbank Administrator (m/w)
    MicronNexus GmbH, Hamburg
  2. Senior UX/UI Designer für Web & Mobile Apps (m/w)
    24-7 Entertainment GmbH, Berlin
  3. IT-Active Directory & Exchange Operator (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  4. Mobile Developer (m/w) für iOS / Android / Windows Phone
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Soziale Netzwerke

    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

  2. Internet-Partei

    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

  3. SpaceX

    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

  4. NSA-Affäre

    Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar

  5. HP Elitepad 1000 G2 im Test

    Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör

  6. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  7. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  8. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  9. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  10. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest: Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest
Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
  1. Firefox-Nightly Web-IDE von Mozilla zum Testen bereit

    •  / 
    Zum Artikel