Telefónica zahlt 900 Millionen Euro für Hansenet

Übernahme von Alice nach langen Verhandlungen besiegelt

Der Verkauf des DSL-Anbieters Hansenet (Alice) an die spanische Telefónica ist wie erwartet erfolgt. Bis zuletzt war um den Kaufpreis gefeilscht worden.

Anzeige

Die spanische Telefónica hat eine Vereinbarung über den Kauf von Hansenet (Alice) für 900 Millionen Euro von der Telecom Italia unterzeichnet. Das gaben die Partner am 5. November 2009 bekannt. Die Einbindung von Hansenet in die Telefónica-Familie sei ein großer Schritt nach vorne als integrierter Telekommunikationsanbieter, sagte René Schuster, Chef von Telefónica O2 Germany.

Nach Abschluss des Verkaufs wird Telefónica O2 Germany die derzeit rund 2,2 Millionen DSL-Kunden von Hansenet übernehmen. Das Unternehmen sieht sich damit besser in der Lage, den Kunden Paketangebote aus Mobilfunk- und Festnetz anzubieten, hieß es.

Nachdem der Kauf des Breitbandanbieters abgeschlossen sein wird, sieht sich Telefónica O2 Germany gemessen am Umsatz als die Nummer drei im deutschen Markt. Die Suche nach einem Käufer hatte fast elf Monate gedauert. Auch die deutsche United Internet hatte zu den Bietern gehört.

Mit zehn Prozent Marktanteil ist Hansenet mit der Marke Alice der viertgrößte Anbieter von DSL-Anschlüssen hinter der Deutschen Telekom, United Internet und Vodafone. Die Telefónica verhandelte mit der Telecom Italia nicht ganz auf Augenhöhe. Sie ist mit 42,3 Prozent der größte Aktionär der Telco-Holding, die wiederum Telecom Italia mit knapp einem Fünftel der Aktien kontrolliert.

Bei dem Hamburger Telekommunikationsunternehmen ist die Gesamtzahl der DSL-Kunden in den ersten neun Monaten 2009 um 3 Prozent auf 2,282 Millionen gesunken, gab das Unternehmen heute bekannt. Im dritten Quartal 2009 sank der Umsatz um 4,56 Prozent auf 858,1 Millionen Euro. Das Ebitda stieg um 6,49 Prozent auf 196,7 Millionen Euro. "Bezogen auf die absoluten Zahlen sind das gute Ergebnisse, aber sie sind noch besser einzuschätzen, wenn man die allgemeine Marktsituation am deutschen Markt berücksichtigt und die Tatsache, dass Hansenet seit mehreren Monaten durch einen Verkaufsprozess gegangen ist", sagte Hansenet-Geschäftsführer Paolo Ferrari.


Pyrcon 09. Mär 2013

Hallo, ich bin auch ein O2 Hardwareopfer. Von mir will die Bande insgesamt 96 ¤. Nach...

omg1234567 06. Nov 2009

OMG wasn dat? und was bist du für ein Trottel, der Internet-ÜberDL als Wohnkriterium...

Splish 06. Nov 2009

owned :-)

Kommentieren


provider-stoerung.de / 05. Nov 2009

Alice ist verkauft



Anzeige

  1. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  3. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


Anzeige
DSL 3

  1. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  2. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  3. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  4. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  5. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  6. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  7. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  8. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  9. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  10. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. E-Mail Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Yahoo Mail

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

    •  / 
    Zum Artikel