Schnitzeljagd: Wo findet das nächste GTA statt?

Spieler rätseln um den Ort des nächsten Grand Theft Auto

Welche Stadt hat Möwen, Berge, Bäume und Seen oder das Meer? Um diese Fragen drehen sich derzeit Diskussionen von GTA-Fans, die aus einem winzigen Hinweis von Rockstar Games auf den Ort für das nächste Spiel schließen möchten.

Anzeige

Die Betreiber des braven Seagull Theatre in London wundern sich vermutlich über die derzeit hohen Abrufzahlen ihrer Webseite. Der Grund: Der Name ihrer Bühne taucht ganz weit oben in den Suchergebnissen auf, wenn Spieler den mutmaßlichen Hinweisen von Rockstar Games über den Ort folgen, in dem das nächste Grand Theft Auto angesiedelt sein könnte. Der Hinweis befindet sich im Handbuch von GTA 4: Episodes from Liberty City, das gerade für Xbox 360 erschienen ist und die ältere Erweiterung The Lost and Damned sowie das neue Add-on The Ballad of Gay Tony enthält; die gleiche Anzeige befindet sich auch als Plakat direkt in der Spielestadt Liberty City.

Ganz am Ende des Handbuchs befindet sich noch ein an Theater- oder Kinoanzeigen erinnernder Kasten, in dem unter einem zerbrochenen Herzen mit Grafiken aus GTA 4 groß steht "Liberty City, It's over". Unter dem Hinweis "Next Stop" ist ein Ausriss, der offenbar einen Hinweis auf das nächste Werk der Entwickler zeigt. Zu sehen sind wohl stilisierte Bäume und Berge sowie Wasserflächen. Außerdem befindet sich dort der Verweis auf das "Seagull Theater".

 

In Foren hat der Beitrag für jede Menge Diskussionen gesorgt. "Seagull" (Möwe) verbinden offenbar viele Spieler mit London, wo bereits eine Erweiterung für das 1996 veröffentlichte erste GTA angesiedelt war - allerdings ist das Seagull Theater auch schlicht in GTA 4 zu finden. Andere tippen wegen der Wasserflächen auf die ebenfalls schon in der Serie verwendeten San Andreas (die Spieleversion von Los Angeles) oder Vice City (Miami). Wieder andere bringen die Form des Ausrisses in Verbindung mit der Weltkarte und sind überzeugt, dass es um Alaska oder - gedreht - Südamerika geht. Tokio hingegen, das früher spekulativ als nächster Ort der Reihe genannt wurde, scheint aus dem Rennen zu sein.

Immerhin deutet der in der Anzeige enthaltene Hinweis "Opens March Everywhere" an, dass Rockstar im März 2010 den Vorhang offiziell lüften will. Brancheninsider gehen davon aus, dass GTA 5 zum Jahresende 2010 erscheint.


Jurastudent 03. Nov 2009

GTA IV war mir etwas zu fade. Und die Story mit Ultor und dem Mars könnte auch nett...

Warumned 02. Nov 2009

Tokio/Peking/Moskau/Rio/MexicoCity/Havanna... soviele möglichkeiten. Ein...

AnyKey 31. Okt 2009

Ich liebe GTA. Das beste war immernoch Vice City. Der Anwalt war einfach klasse. Nur habe...

Jack20XX 30. Okt 2009

Ich würde mal vermuten, dass der nächste Teil in Vice City spielt. Das würde auch mit der...

WinMo4tw 30. Okt 2009

Die Frage ist doch aber, welcher realexistierenden Stadt/Region dies nachempfunden sein...

Kommentieren




Anzeige

  1. Projektmanager (m/w) Software Projekte
    Synatec GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart, Dingolfing, Essen
  2. IT-Anwendungsbetreuer/in im Bereich SAP FI/CO
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Applikationsbetreuer SAP (m/w)
    Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE), Bonn
  4. Software Ent­wickler (m/w) Test Center
    Synatec GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test Wind-up Knight 2

    Endlos rennen bei Zeit- und Geldmangel

  2. Onlinehandel

    Wieder zwei Amazon-Standorte im Streik

  3. Blogsoftware

    Wordpress 3.9 verbessert Medien-Nutzung

  4. Google Kamera

    Androids Kamera-App mit Lens Blur im Play Store erhältlich

  5. Nokia X mit Android im Test

    Windows Phone in Schlecht

  6. Startup

    Uber macht in Berlin trotz Verbot weiter

  7. Qt Creator

    iOS-Unterstützung ist nicht mehr experimentell

  8. Sicherheit

    Google knackt eigene Captcha-Abfragen

  9. Deutscher Computerspielpreis

    Eklat um Serious Games

  10. Energie

    Atomkraftwerk soll auf Tsunami surfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robotik: Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern
Robotik
Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern

Der Roboter Geminoid soll bald nur durch Gedanken bewegt werden. Aber bei den Experimenten im Labor von Hiroshi Ishiguro geht es um mehr: Ishiguro will zeigen, dass Brain-Computer-Interfaces besser funktionieren, wenn das gesteuerte Objekt humanoid ist.

  1. Human Robots Roboter, menschengleich

Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Schenker XMG P724 17-Zoll-Notebook mit Grafikleistung einer GTX 780 Ti
  2. Eurocom M4 13,3-Zoll-Notebook mit 3.200 x 1.800 Pixeln und i7-4940MX
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test: Groß, schwer, aber praktisch
Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test
Groß, schwer, aber praktisch

Mit Stiftbedienung, viel Leistung und großem Display ist das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 vor allem für den Business-Alltag entwickelt worden. Doch auch für Schüler und Studenten kann das Tablet interessant sein.

  1. Apple vs. Samsung 102 US-Dollar für die Autokorrektur
  2. Smartphones Die seltsame Demo des 30-Sekunden-Ladegeräts
  3. Apple vs. Samsung Apples Furcht vor großen Bildschirmen

    •  / 
    Zum Artikel