Abo
  • Services:
Anzeige

Apple TV spielt iTunes Extras, iTunes LP und Genius Mixes ab

iTunes 9.0.2 erschienen

Apple hat seine Set-Top-Box Apple TV mit einer neuen Software ausgestattet. Version 3.0 bringt unter anderem Funktionen aus iTunes 9 auf den Fernseher, wie die Sonderinhalte, die im Rahmen von iTunes LP verkauft werden. Die Benutzeroberfläche bekam ebenfalls einen neuen Anstrich und auch iTunes wurde erneuert.

Das neu gestaltete Hauptmenü soll ein schnelleres und einfacheres Navigieren ermöglichen und auch den Verkauf von Bezahlinhalten ankurbeln. Apple TV spielt iTunes Extras und iTunes LP im Vollbildmodus ab.

Anzeige

Die Funktionen kamen mit iTunes 9.0 dazu. ITunes LP verknüpft Musik und Filme mit Texten, Kommentaren, Videos sowie Künstler- und Bandfotos, während iTunes Extras das Gleiche für Filme darstellt. Dazu gehören wie bei DVDs nicht veröffentlichte Szenen, Interviews und interaktive Bildergalerien.

Außerdem integriert Apple in Apple TV jetzt auch die Vorschlagsfunktion Genius Mixes. Damit werden automatisch maximal zwölf zueinander passende Musikmischungen aus dem Repertoire der eigenen iTunes-Mediathek erzeugt.

Zudem können Apple-TV-Besitzer Musik von Internetradiosendern anhören. Auch die Verbindung zwischen Apples Fotoverwaltung iPhoto und Apple TV wurde erweitert: Mit iPhoto Events werden die Fotos nach Aufnahmedatum gruppiert. IPhoto Faces ist ein Filter, der auf Personen abzielt, die vom Nutzer in iPhoto identifiziert wurden.

Mit Apple TV ist der direkte Zugriff auf das Film-, Serien- und Musikangebot von iTunes möglich. Das Videoportal Youtube und der Fotodienst Flickr stehen ebenfalls zur Verfügung. Zudem können Videos, Musik und Fotos wiedergegeben werden, die im Heimnetzwerk auf einem Mac, PC oder NAS liegen - sofern sie in einem der wenigen unterstützten Formate vorliegen.

Die neue Apple-TV-Software wird kostenlos zum Download angeboten. Die Set-Top-Box mit 160 GByte Speicherkapazität kostet rund 270 Euro.

Passend zum neuen Apple TV 3.0 wurde auch eine neue iTunes-Version vorgestellt, die mit der neuen Set-Top-Box-Software zusammenarbeitet. Mit iTunes 9.0.2 wurde wieder einmal die Synchronisationsfunktion des Palm Pre abgestellt.


eye home zur Startseite
OnlineGamer 31. Okt 2009

-------------------------------------------------------------------------------- Ich...

OnlineGamer 30. Okt 2009

Such ne Alternative zu iTunes :-) IMHO ist iTunes die schlechteste Software die ich...

oni 30. Okt 2009

Hast du irgendwelche Modifikationen drauf? Wenn ja, funktionieren die Patchsticks noch?


Free Mac Software Blog / 30. Okt 2009

Apple TV 3.0 und iTunes 9.0.2 erschienen

Mac To The Future / 30. Okt 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Münster
  2. T-Systems International GmbH, München, Darmstadt, Bonn, Leinfelden-Echterdingen
  3. Continental AG, Markdorf
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 699,00€
  2. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Gibt es einen Lagerarbeitsplatz, wo es einem...

    baumhausbewohner | 10:13

  2. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    Moe479 | 10:01

  3. Re: Daten-GAU

    Lagganmhouillin | 09:58

  4. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    TrudleR | 09:57

  5. Re: Dunkle Materie ... was stellt Ihr euch vor?

    Gevatter Tod | 09:56


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel