Anzeige

Datenleck bei Libri.de

Zugriff auf rund 500.000 Rechnungen möglich

Beim Buchgroßhändler Libri, der auch als Dienstleister für rund 1.300 Buchhändler auftritt und deren Onlineshops betreibt, gab es ein Datenleck. Bei Kenntnis der entsprechenden URL war der Abruf von zahlreichen Rechnungen möglich. Dabei genügte es, die fortlaufende Rechnungsnummer auszutauschen.

Ein Leser von Netzpolitik.org stolperte über die URL, unter der Libri seinen Kunden Rechnungen zum Download anbietet. Er tauschte die invoiceId im Link nach dem Muster http://www.libri.de/shop/action/account/invoiceDownload?invoiceId=123456 aus und erhielt eine andere Rechnung. Insgesamt sei so der Zugriff auf rund 500.000 Rechnungen möglich gewesen, schreibt Netzpolitik, die selbst testweise rund 20.000 Rechnungen automatisiert in einer Stunde heruntergeladen haben.

Anzeige

Die Rechnungen enthalten zwar keine Konto- oder Kreditkartendaten, geben aber Auskunft darüber, wer wann welches Buch gekauft hat. Informationen, die sicher nicht jeder unbedingt öffentlich machen will.

Libri hat die Sicherheitslücke derweil beseitigt und verwies gegenüber Netzpolitik.org darauf, dass Kundendaten "nach Analyse der Logfiles nicht in den Umlauf gekommen" sind und auch zu "keinem Zeitpunkt Zahlungsdaten von Kunden betroffen" waren. Zudem gibt Libri an, seine Datensicherheit regelmäßig unter anderem durch den TÜV zu prüfen.

Entsprechend kritisiert Netzpolitik.org den TÜV-Süddeutschland, der Libri das "S@fer-Shopping-Zertifikat" verliehen hat. Unklar ist, ob das Datenleck bei der Prüfung der Datensicherheit übersehen wurde oder erst später auftauchte.


eye home zur Startseite
M 29. Okt 2009

ISO27001, siehe www.BSI.de.... TüV Saver Shopping ist nicht umsonst, aber verglichen mit...

ISO 9001 29. Okt 2009

Gibs schon - zB DIN EN ISO 9001 (oder jede beliebig andere). Läßt sich IMHO auf Software...

Karl Schlosser 29. Okt 2009

Ich kann mir eine Unzahl Möglichkeiten vorstellen wie die Daten dennoch in Umlauf...

RS 29. Okt 2009

Im Normalfall ist dies Richtig. Ich habe aber bewusst "System" in diesme Zusammenhang...

Wikifan 29. Okt 2009

siehe verlinkten Artikel bei netzpolitik.org

Kommentieren


Gegenverkehr / 29. Okt 2009



Anzeige

  1. Prozess- und Systemgestalter im Bereich IT AfterSales (m/w)
    Daimler AG, Neu-Ulm
  2. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. IT-Consultant (m/w) Neue Technologien
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: neues Thunderbolt Display mit Grafikkarte...

    rabatz | 21:27

  2. Re: Endlich...

    WonderGoal | 21:11

  3. Re: Ich verstehe die Brisanz des Themas nicht

    Koto | 21:10

  4. Re: Als ob ein Mensch in so einer Situation

    m9898 | 21:09

  5. Re: Ist der i8 eigentlich auch so ein Blechauto...

    Fantasy Hero | 21:04


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel