Facebook und Myspace erwägen Zusammenarbeit

Myspace-Inhalte interessieren Facebook

Facebook und Myspace sollen sich in Gesprächen über einen gegenseitigen Austausch von Inhalten befinden. Laut eines Berichts der britischen Zeitung Telegraph könnten Facebook-Nutzer damit künftig Musik und Videos von Myspace einbinden.

Anzeige

Gegenüber Telegraph sagte Facebook-Chefin Sheryl Sandberg, dass Facebook offen für eine Zusammenarbeit mit Myspace sei und sich beide Social-Network-Betreiber bereits in Gesprächen befänden. Sandberg wies darauf hin, dass Myspace-Chef Owen Van Natta ehemals bei Facebook arbeitete und es noch einen engen Kontakt gebe.

Während Facebook sich darauf konzentriere, Technik zum Verbreiten von Inhalten zu entwickeln, sei Myspace mehr auf Inhalte konzentriert. "Wir würden gerne ihre Inhalte haben, so wie wir es bereits mit vielen anderen Websites handhaben, zum Verteilen über unser Netzwerk, weil es gut für unsere Nutzer ist", so Sandberg.

Auf die Frage, wie eine Partnerschaft aussehen könnte, antwortete Sandberg: "Hypothetisch gesprochen, da bisher nichts formell vereinbart wurde, könnte Myspace ein Facebook-Connect-Partner werden - was es Leuten ermöglichen würde, ihnen gefallende Inhalte aus Myspace mit ihrem Facebook-Netzwerk zu teilen."

Gegenüber Telegraph hat auch Van Natta die Gespräche mit Facebook bestätigt - und darauf hingewiesen, dass sich Myspace auch mit anderen Websites über potenzielle Partnerschaften unterhalte. Van Natta ist seit April 2009 neuer Chief Executive Officer (CEO) von Myspace - und muss das Unternehmen wieder auf Kurs bringen, nachdem die Nutzerzahlen sanken. Im Juni wurde ein Drittel der Myspace-Belegschaft entlassen.

"Facebook dreht sich um [...] Kommunikation mit dem eigenen Freundesnetzwerk, während es bei Myspace darum geht, sich um beliebte Inhalte mit Leuten zu versammeln, welche die gleichen Interessen haben", so der Myspace-Chef. Unter seiner Führung wird Myspace stärker zur Unterhaltungsplattform ausgebaut, nicht nur im Bereich Musik.


Dufthelm der... 28. Okt 2009

..ich weiß schon gar nicht mehr wo und bei wem ich noch mein benutzerprofil anlegen kann...

kleiner_meisenmann 28. Okt 2009

kt

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  2. Application Manager Customer Relations & Pricing (m/w)
    zooplus AG, Munich
  3. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  4. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel