Musik-Twittern mit dem Sonos-Controller

Sonos-Software 3.1 verfügbar

Zoneplayer-Nutzer können nun mit der Fernbedienung auch twittern, was sie gerade für Musik hören. Dazu muss die neue Sonos-Software 3.1 installiert werden, die dem Multiroom-System auch Unterstützung für den kompakten Zoneplayer S5 nachfügt.

Anzeige

Sonos' Softwareupdate 3.1 umfasst die verschiedenen Zoneplayer, den alten (CR100) und den neuen Sonos-Controller 200 (CR200) sowie die PC- und Mac-Software zur Fernbedienung. Die kostenlose Fernsteuersoftware Sonos 3.1 für iPhone und iPod touch folgt später, sie befindet sich laut Sonos noch in der Überprüfungsphase bei Apple. Der von der neuen Software unterstützte Zoneplayer S5 wird in Europa ab 10. November 2009 verkauft.

Ab der Sonos-Software 3.1 kann gerade auf den Zoneplayern laufende Musik einfach getwittert werden. Wer nicht tippen will, nutzt dazu einen vorgegebenen Satz mit der Angabe des Titels und des Künstlers. Die Nachricht kann jedoch auch modifiziert oder selbst geschrieben werden. Twitter wird nicht auf dem CR-100 unterstützt, nur auf dem CR200, der Desktopsoftware und dem iPhone/iPod touch.

Überarbeitet wurde auch die grafische Bedienoberfläche des CR200 und der iPhone-Software. Mit neuen Icons und Logos sollen sich Funktionen und Dienste schneller finden lassen. Außerdem kann der CR200 nun auch Unicode-Metadaten darstellen, die in Kyrillisch, Griechisch, Japanisch, Koreanisch und vereinfachtem Chinesisch vorliegen.

Die Zoneplayer und die Controller CR100 und CR200 lassen sich über die Fernsteuerung einfach über das Internet aktualisieren. Die PC- und Mac-Software bietet eine Updateroutine und die überarbeitete iPhone-Anwendung wird bei Verfügbarkeit über den App Store angeboten.


Agnostiker 29. Okt 2009

Sag mal, wie viel Relevanz hat eigentlich dein Post hier?

Kommentieren




Anzeige

  1. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. Systemanalytikerin / Systemanalytiker
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  3. Web-Entwickler/in C# / ASP.NET
    TROST AUTO SERVICE TECHNIK SE, Stuttgart
  4. JAVA und PL/1 Developer (m/w) für Systemdesign und Programmierung
    KfW Bankengruppe, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. SEO

    Google entfernt Autorenhinweise in Suchergebnissen

  2. ARD.connect

    HbbTV-Angebote über Smartphone oder Tablet steuern

  3. Administrationswerkzeug

    HPs Oneview wird auf Racks, Tower und Netzwerk erweitert

  4. Ortsnetze

    Telekom startet Vectoring für 200.000 Haushalte

  5. HP Proliant DL160 und 180

    Mit neuen Einstiegsservern gegen Huawei und Supermicro

  6. Zoff in Wikipedia

    Foundation lenkt im Streit mit deutscher Community ein

  7. Olympus Pen E-PL7

    Systemkamera für Selfies

  8. Virtual Reality

    Leap Motion setzt auf Hände und Augen

  9. KDE

    Plasma Active auf Frameworks 5 portiert

  10. Urheberrecht

    E-Book-Anbieter dürfen Weiterverkauf von Dateien untersagen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel