Google Social Search - Freunde und Kontakte durchsuchen

Mehr Relevanz für Suchergebnisse

Google kann bei Suchergebnissen nun auch Blogs, Twitter-Feeds und Fotosammlungen von Freunden und Kontakten einbeziehen. Noch ist Google Social Search ein Experiment, dürfte aber langfristig dazu dienen, die Suchergebnisse von Google relevanter für die Nutzer zu machen.

Anzeige

Da sich Freunde und andere soziale Kontakte über verschiedene Wege mitteilen, ist es nicht immer einfach, alles im Auge zu behalten und zu finden. Die experimentelle Google Social Search soll nun helfen, die Blogs, Twitter-Feeds, Youtube-Kanäle und Picasa-Fotoalben der eigenen Kontakte in die Suche mit einzubeziehen. Auch Kontakte von Friendfeed, Google-Mail und Google-Talk sowie die eigenen Google-Reader-Abonnements werden berücksichtigt.

 

Damit sollen die Suchergebnisse relevanter werden, etwa wenn Familie, Freunde oder Kollegen schon etwas zu einem Thema berichtet haben und dies in der Suche unter "Results from people in your social circle" angezeigt wird. Das geschieht am Ende der ersten Google-Suchergebnisseite. In den Suchoptionen lässt sich unter dem Punkt "Social" auswählen, dass nur soziale Kontakte durchsucht werden. Google weist darauf hin, dass mit der sozialen Suche nur öffentlich im Netz bereitstehende Inhalte zu finden sind.

Um die Google Social Search zu nutzen, ist ein Google-Account mit Google-Profil vonnöten. Die dort eingetragenen Links bezieht die Social Search mit ein. Wird dort beispielsweise zum eigenen Twitter-Account verlinkt, durchsucht die Social Search auch die öffentlich angezeigten Kontakte. Mit der Veröffentlichung des eigenen Google-Profils lassen sich laut Google Labs auch die Social-Search-Ergebnisse anderer verbessern.

 

Noch steht die Google Social Search nur in englischer Sprache auf Google.com zur Verfügung, nach Aktivierung unter www.google.de/experimental/. Unter www.google.de/experimental findet sich die soziale Suche zwar auch schon, google.de blendet bei Aktivierung aber noch den Text ein: "Der gewünschte Test ist nicht mehr verfügbar. Rufen Sie die Seite mit der Testübersicht auf."


Daniel Stark 01. Apr 2010

"Richtig ist, dass der technologische Aufwand heute noch nicht vollständig zu leisten...

Dr Obvious 27. Okt 2009

Und die Treffer, die relevant gewesen wären, werden in D nicht angezeigt ... haha

foo-bar 27. Okt 2009

ich hoffe doch, dass man dabei nicht seine nutzerdaten eingeben muss. dann wären meine...

Siga9876 27. Okt 2009

Selective-Site-Search. Boar geiles Wort. Selective-Multi-Site-Search, Multi-Site-Search...

Kommentieren


Tobbis Blog / 27. Okt 2009

Google startet Social Search



Anzeige

  1. Oracle RightNow Administrator (m/w)
    Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  2. Projektleiter (m/w) Java
    USU AG, Bonn (Home-Office möglich)
  3. Entwickler (m/w) SAP WM / LES (Warehouse Management)
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim
  4. Business Intelligence Experte (m/w)
    Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
IMHO - Heartbleed und die Folgen
TLS entrümpeln

Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  1. Bleichenbacher-Angriff TLS-Probleme in Java
  2. Revocation Zurückziehen von Zertifikaten bringt wenig
  3. TLS-Bibliotheken Fehler finden mit fehlerhaften Zertifikaten

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

    •  / 
    Zum Artikel