Mäusehersteller Logitech schreibt wieder schwarze Zahlen

Das laufende Quartal soll wieder Gewinnwachstum bringen

Logitech ist wieder profitabel, auch wenn der Gewinn im Jahresvergleich um über 71 Prozent eingeknickt ist. Im laufenden Quartal soll es sogar wieder ein Wachstum geben, meldet der Schweizer PC-Peripheriehersteller.

Anzeige

Logitech konnte im letzten Quartal wieder einen Gewinn erwirtschaften. Der Gewinn des weltgrößten Herstellers von Computermäusen fiel im zweiten Finanzquartal 2009/2010 um 71,4 Prozent auf 20,7 Millionen US-Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn noch bei 72,3 Millionen US-Dollar, gab das Unternehmen bekannt. Im Vorquartal lag der Verlust noch bei 36 Millionen US-Dollar.

Der Umsatz fiel um 25 Prozent auf 498,1 Millionen US-Dollar. Die Prognosen des schweizerisch-amerikanischen Computerzubehörherstellers vom Juli 2009 lagen bei 465 bis 485 Millionen Dollar.

"Unsere neuen Produkte sind gut von den Kunden angenommen worden", sagte Firmenchef Gerald Quindlenin. "Selbst wenn es keine Besserung bei den Ausgaben der Verbraucher gibt, erwarten wir eine Rückkehr zu einem Gewinnwachstum im Jahresvergleich" im dritten Quartal, sagte er. Für das laufende Quartal stellte Logitech einen Umsatz von 575 bis 595 Millionen US-Dollar und einen operativen Gewinn von 45 bis 50 Millionen US-Dollar in Aussicht.


morgue 26. Nov 2010

Support bei Logitech? Was das denn für ein Fremdwort? Nachdem mir innerhalb von 3,5...

Hotohori 25. Okt 2009

Bei der G9 kann man per Knopf an der Unterseite zwischen Freilauf und Normal umschalten...

Hotohori 25. Okt 2009

Ja, stimmt, bei der G19 tun sie sich etwas schwer, allerdings ist die Unterstützung bei...

Hotohori 25. Okt 2009

Jupp, mit Logitech macht man eigentlich nichts falsch. Meine erste Logitech Maus hatte...

iClick 22. Okt 2009

Logitech bringt gelegentlich ja auch für uns Maccianer neue Treiber heraus. Warum aber...

Kommentieren




Anzeige

  1. Softwareentwickler Linux/C++ (m/w)
    init AG, Karlsruhe
  2. Projektleiter / Scrum Master (m/w)
    365FarmNet Group GmbH & Co. KG, Berlin
  3. Senior SPS-Programmierer (m/w)
    Aker Solutions, Erkelenz
  4. GET ONE Senior Test Coordinator Business Partner (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Icann

    Länderdomains sind kein Eigentum

  2. LG

    Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen

  3. Square Enix

    Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos

  4. Google und Linaro

    Android-Fork für Modulsmartphone Ara

  5. Wachstumsmarkt

    Amazon investiert 2 Milliarden US-Dollar

  6. Orbit

    Runtastic präsentiert neuen Fitness-Tracker

  7. Accelerated Processing Unit

    Drei 65-Watt-Kaveri im Handel erhältlich

  8. F1 2014

    New-Gen-Konsolen fahren hinterher

  9. Vectoring

    Telekom wird 100-MBit/s-VDSL anfangs für 35 Euro anbieten

  10. Mtgox

    Polizei ermittelt wegen Diebstahls



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

    •  / 
    Zum Artikel