Ericssons Gewinn bricht um 71 Prozent ein

Sinkende Nachfrage und Restrukturierungskosten belasten

Das dritte Quartal hat dem Mobilfunkausrüster Ericsson einen herben Gewinneinbruch beschert. Die Nachfrage der Netzbetreiber ging zurück. Dazu drückten hohe Restrukturierungskosten das Ergebnis.

Anzeige

Ericsson hat im dritten Quartal einen Gewinneinbruch um 71 Prozent erlitten. Der weltgrößte Mobilfunkausrüster erzielte 810 Millionen schwedische Kronen (78,5 Millionen Euro). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 2,84 Milliarden Kronen (275 Millionen Euro). Die Analysten hatten einen Gewinn von 1,65 Milliarden Kronen (160 Millionen Euro) erwartet.

Der Umsatz des schwedischen Konzerns fiel um 5,6 Prozent auf 46,43 Milliarden Kronen (4,5 Milliarden Euro). Hier hatten die Analysten mit 50,4 Milliarden Kronen (4,9 Milliarden Euro) ebenfalls mehr prognostiziert.

Ericsson leidet unter dem Preisdruck, den Konkurrenten wie der chinesische Huawei-Konzern ausüben. Die Gemeinschaftsunternehmen ST-Ericsson und Sony Ericsson Mobile Communications erwirtschafteten Verluste, was den Vorsteuergewinn mit 1,6 Milliarden Kronen (155 Millionen Euro) belastete.

"Der Verkauf von Netzwerkausrüstung ging wegen sinkender Nachfrage und einem schwierigen Kreditumfeld in mehreren Schwellenländern zurück", sagte Konzernchef Carl-Henric Svanberg. Der Umsatz sank hier um 8 Prozent, das Servicegeschäft legte aber um 9 Prozent zu.

Die jüngsten Ergebnisse beinhalten Ausgaben von 2,7 Milliarden Kronen (261,7 Millionen Euro) für ein Kostensenkungsprogramm.


Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler Automotive Cloud für Bosch SoftTec (m/w)
    Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  2. Junior Intraday Trader (m/w)
    Trianel GmbH, Aachen
  3. Junior Java Developer (m/w)
    TUI InfoTec GmbH, Hannover
  4. Systemadministrator (m/w)
    Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Nord, Hamburg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Jurassic Park Collection - Dino-Skin Edition (exkl. bei Amazon.de) [Blu-ray] inkl. 2 EUR Gutschein für Jurassic World B
    29,99€
  2. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Dallas Buyers Club 7,90€, Wolverine 7,90€, 96 Hours 7,90€, Lord of War 7,97€, A-Team...
  3. TIPP: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Hercules, Ohne Limit, Over the Top, Ronin, Parker, Die Goonies)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. BBC Micro Bit

    Finaler Entwurf des britischen Schulbastelrechners

  2. Communicator Bluetooth Headset

    Kommunizieren wie Captain Kirk für 150 US-Dollar

  3. Umfrage

    Fast alle Onlinehändler von Poststreik betroffen

  4. Firefox

    Mozilla will XUL-Oberfläche offiziell abschaffen

  5. Owncloud 8.1 erschienen

    Wenn die Cloud zur App-Plattform wird

  6. Yves Guillemot

    Keine Grafik-Downgrades mehr bei Ubisoft

  7. Sailfish-OS-Lizenzierung

    Jolla spaltet sich auf

  8. Security

    Hacking Team nutzt bislang unbekannte Flash-Lücke aus

  9. Übernahme

    Springer und ProSiebenSat.1 wollen gegen Google fusionieren

  10. Designer Bluetooth Desktop

    Microsoft beginnt Verkauf extraflacher Tastatur



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

Batman Arkham Knight im Test: Es ist kompliziert ...
Batman Arkham Knight im Test
Es ist kompliziert ...
  1. Arkham Knight Erster PC-Patch für Batman
  2. Technische Probleme Batman Arkham Knight nicht mehr auf Steam erhältlich

Protokoll: DNSSEC ist gescheitert
Protokoll
DNSSEC ist gescheitert
  1. VPN-Schwachstellen PureVPN veröffentlicht Patch für seine Windows-Software
  2. Security Viele VPN-Dienste sind unsicher

  1. Re: Witcher 3 vs Shadow of Mordor (SoM wins)

    VRzzz | 08:30

  2. Re: Dann nehm ich gleich das Motorrad und fahr...

    flasherle | 08:30

  3. Re: Halb OT: Beschriftung der Schaltflächen zu groß

    Lala Satalin... | 08:29

  4. Re: Damit haben se Amazon mehr geschadet ...

    Der_Hausmeister | 08:29

  5. Re: Taugt der Client inzwischen etwas?

    Lasse Bierstrom | 08:27


  1. 07:40

  2. 17:33

  3. 16:35

  4. 15:47

  5. 14:25

  6. 14:17

  7. 14:11

  8. 13:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel