Mac Mini auch als Server

Serverversion soll Verbreitung von Snow Leopard Server ankurbeln

Apple hat seine Mac-Mini-Serie erneuert und ausgebaut. Neben Modellen mit aktuellen Prozessoren wurde auch eine Servervariante ohne optisches Laufwerk vorgestellt. An den Gehäusemaßen hat sich nichts geändert.

Anzeige

Die neuen Mac Minis sind mit Intels Core 2 Duo bestückt und in Taktraten mit 2,26 GHz, 2,53 GHz oder 2,66 GHz erhältlich. Dazu kommen je nach Modell 2 oder 4 GByte DDR3-SDRAM mit 1.066 MHz. 4 GByte sind auch der maximale Speicherausbau.

Apple setzt auch im neuen Mini auf Nvidias Grafiklösung Geforce 9400M. Damit können bis zu zwei Bildschirme mit bis zu 1.920 x 1.200 Pixeln über DVI- oder VGA angesteuert werden oder ein Display mit maximal 2.560 x 1.600 Pixeln über einen Dual-Link-DVI-Anschluss. Der Rechner verfügt über einen Mini-Displayport, so dass für die meisten Displays Adapter notwendig sind.

Die Minis sind mit unterschiedlichen Festplattenkapazitäten von 160, 320 und 500 GByte mit 5.400 Umdrehungen pro Minute sowie einem DVD-Laufwerk mit Double-Layer-Unterstützung erhältlich.

Der Mac Mini verfügt über einen Firewire-800-Anschluss sowie fünf USB-2.0-Ports. Dazu kommen WLAN nach IEEE 802.11n, Bluetooth 2.1+EDR und Gigabit-Ethernet.

Die Version mit 2,26 GHz, 160 GByte großer Platte und 2 GByte Hauptspeicher kostet rund 550 Euro, das schnellere Modell mit 2,53 GHz, 320-GByte-Festplatte und 2 GByte RAM wird für rund 750 Euro angeboten.

Der neue Mac Mini Server wird mit Snow Leopard Server ausgeliefert. Er ist mit Intels Core 2 Duo, 2,53 GHz und 4 GByte Arbeitsspeicher bestückt. Statt eines optischen Laufwerks wurden zwei Festplatten mit 500 GByte (5.400 U/Min.) eingesetzt. Der externe DVD-Brenner des Macbook Air läuft nach Angaben von Apple auch am Mac Mini. Ansonsten unterscheidet sich die Serverversion nicht vom normalen Mini.

Apple hebt am Mac Mini Server besonders seinen geringen Strombedarf hervor. Bei Inaktivität soll er rund 16 Watt benötigen. Der Mac Mini Server kostet rund 950 Euro.

Alle Mac Minis sind nach wie vor 5,08 x 16,51 x 16,51 cm groß und wiegen ungefähr 1,3 kg.


Moritz 22. Okt 2009

Kann man am neuen Mac Mini zwei VGA Monitore betreiben? einen am Mini-DVI Ausgang mit...

oni 22. Okt 2009

Wieso? Es sind doch gerade die Anti-Appler, die immer rummeckern, dass Apple-Geräte...

urg 22. Okt 2009

Und deiner nicht vorhandenen Ahnung... lassr euch doch nicht alle paar Monate von Apple...

oni 22. Okt 2009

Mh, mein VDR hat 2x 250GB via LVM zusammengefasst. Eine typische TV-Aufnahme ist ca. 1...

windowsverabsch... 22. Okt 2009

Wieso sollte das mein Problem sein?

Kommentieren


Mac To The Future / 21. Okt 2009

Weitere News zu den neuen Apple Produkten

Free Mac Software Blog / 21. Okt 2009

Vom Mac mini zum Xserve mini



Anzeige

  1. Projektingenieur (m/w) Prozessleitsysteme, Schwerpunkt SCADA
    Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Neuss
  2. Engineering Consultant (m/w)
    RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH, München
  3. Softwareentwickler SmartHome - Embedded Systeme (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar
  4. IT Specialist (m/w) Regional Support Center
    Siemens AG, Eschborn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Apple mit Gewinnzuwachs, iPad-Verkauf erneut rückläufig

  2. Quartalsbericht

    Microsoft macht 700 Millionen US-Dollar Verlust mit Nokia

  3. Mayday

    Kindle-Besitzer können auf Knopfdruck Hilfe rufen

  4. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn

  5. Geheimdienste

    USA und Deutschland wollen Leitlinien vereinbaren

  6. Geheimdienste

    DE-CIX bei manipulierter Hardware machtlos gegen Spionage

  7. Digitale Agenda

    Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  8. DVB-T2

    HDTV sollte unverschlüsselt über Antenne kommen

  9. Wissenschaft

    Hören wie die Fliegen

  10. iWatch

    Apples Smartwatch könnte aus zwei Teilen bestehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  2. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein
  3. Cyanogenmod-Smartphone Weitere Käufer erhalten das Oneplus One

Android Wear: Pimp my watch
Android Wear
Pimp my watch
  1. Android Wear API für Watch Faces soll bald kommen
  2. Google Camera App Kamera-Fernbedienung für Android Wear
  3. Android Wear Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

    •  / 
    Zum Artikel