Browserauswahl in Windows 7 sortiert alphabetisch

Safari, Chrome und Internet Explorer führen die Liste an

Bei der Browserauswahl in Windows 7 werden die fünf wichtigsten Browser alphabetisch nach dem Herstellernamen sortiert. Dadurch landet Mozilla Firefox auf dem vierten und Opera auf dem letzten Platz. Den Anfang macht Apples Safari und danach folgt Google Chrome. Genau in der Mitte liegt Microsofts Internet Explorer.

Anzeige

Die alphabetische Sortierung in der Windows-7-Browserauswahl missfällt Jennifer Boriss, die als Interaction Designer für Mozilla tätig ist. In einem Blogbeitrag weist sie ausdrücklich darauf hin, dass sie ihre private Meinung kundtut und es sich nicht um eine Stellungnahme von Mozilla handelt.

 

Boriss schlägt zwei Alternativen vor, wie die Browser in dem Auswahlbildschirm sinnvoller sortiert werden könnte: Neben einer zufälligen Reihenfolge schlägt sie die Sortierung abhängig von der Verbreitung vor. Bei letzterer Alternative sollte der Internet Explorer nicht mit einsortiert werden, sondern außerhalb der Reihenfolge immer als letzter angezeigt werden.

Derzeit laufen Verhandlungen zwischen Microsoft und der EU, dass Windows 7 in Europa so ausgeliefert wird, dass der Nutzer bei der Installation des Betriebssystems einen Auswahlbildschirm erhält, in dem er auch andere Browser als den Internet Explorer als Standardbrowser festlegen kann.


meinnametutnixz... 23. Okt 2009

ach ja... da hat was mit dem antworten wohl nicht so hingehauen wie erwartet, war...

meinnametutnixz... 23. Okt 2009

mein name ist nobody... und du (ja, du, IhrName9999) scheinst hier aber auch jedem auf...

Auskenner 21. Okt 2009

gleich ein alternatives OS mit? Müsste doch so sein, es kann ja schließlich nicht...

Gelb und glücklich 19. Okt 2009

Junge, nimm doch Zeta. Kommt ohne Google, jetzt doppelt so gelb und 3 Filme auf einmal...

QDOS 19. Okt 2009

sorry Doppelpost

Kommentieren




Anzeige

  1. Projektleiter / Scrum Master (m/w)
    365FarmNet Group GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Forschungsingenieur/-in Maschine Learning
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Software-Entwickler/in C++
    Data Room Services GmbH, Frankfurt am Main
  4. SAP ABAP-Entwickler (m/w)
    DPD GeoPost (Deutschland) GmbH, Großostheim bei Aschaffenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Icann

    Länderdomains sind kein Eigentum

  2. LG

    Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen

  3. Square Enix

    Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos

  4. Google und Linaro

    Android-Fork für Modulsmartphone Ara

  5. Wachstumsmarkt

    Amazon investiert 2 Milliarden US-Dollar

  6. Orbit

    Runtastic präsentiert neuen Fitness-Tracker

  7. Accelerated Processing Unit

    Drei 65-Watt-Kaveri im Handel erhältlich

  8. F1 2014

    New-Gen-Konsolen fahren hinterher

  9. Vectoring

    Telekom wird 100-MBit/s-VDSL anfangs für 35 Euro anbieten

  10. Mtgox

    Polizei ermittelt wegen Diebstahls



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

    •  / 
    Zum Artikel